Octaver?

von Colorido, 23.09.16.

  1. Colorido

    Colorido Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Achse zwischen op ewig ungedeelt und Hangover
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    1.816
    Erstellt: 23.09.16   #1
    Liebe Ableton-Gemeinde,

    seit einem knappe Jahr loope ich regelmäßig mit AL Lite (aus dem Lieferumfang eines APC Key 25) - an dieser Stelle noch einmal vielen Dank an Calmar für die Beratung und Hilfe beim Einrichten!

    In erster Linie nutze ich Ableton zum Üben von mehrstimmigen Circle Songs (auch Turnarounds oder Vamps genannt) a cappella. Das tue ich unter anderem auch mit Blick auf die Chorleitungsarbeit, da ich in Zukunft Circle Songs als festen Bestandteil meiner Proben etablieren möchte.

    Im Chor ist es nun normalerweise so, dass man Sängern des jeweils anderen Geschlechts die Linien in seiner eigenen Singlage vorsingt, beispielsweise nehmen Frauen eine von einem Mann vorgesungene Phrase objektiv eine Oktave höher ab. (Das ist zumindest gängige Praxis für alle Chorleiter, die keine Vocalcracks mit phänomenalem Falsett à la Bobby McFerrin sind.)

    Ableton nimmt meine Phrasen nun natürlich in der Originallage auf, weshalb ich das Falsett benutzen muss, um die Stimmen in der Originallage in den Loop einzuspeisen. Ganz abgesehen davon, dass mein Falsett ziemlich erbärmlich klingt, ist dadurch auch der Übewert für die Praxis gemindert, da die ganze Kehlkopfkoordination beim Falsett anders funktioniert als bei der Normalstimme.

    Deshalb habe ich in Lite nach einem Octaver gesucht, um die einzelnen Loops nach dem Einsingen nach oben in die Frauenlage zu versetzen. Gibt es in Lite überhaupt einen Audio-Octaver? Gibt es den in den Bezahlversionen? Falls ja, unter welchem Namen muss ich den suchen?

    Vielen Dank Euch schon einmal!
     
  2. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    6.509
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.069
    Kekse:
    13.558
    Erstellt: 23.09.16   #2
  3. Colorido

    Colorido Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Achse zwischen op ewig ungedeelt und Hangover
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    1.816
    Erstellt: 23.09.16   #3
    Ohne Artefakte hätte ich das auch nicht erwartet, das ist ja im Prinzip auch physikalisch-rechnerisch nicht machbar.

    Ist der von Dir erwähnte Pitch Shifter bei den Audio-Effekten dabei? Darauf käme es nämlich an. Einen einfachen Octaver auf MIDI-Seite hat nämlich auch Lite, und auf der Ableton-Homepage ist unter den Audio-Effekten nichts zu finden, hinter dem sich eine Octaver-Funktion verstecken könnte, auch nicht bei Suite.

    Quadravox schaue ich mir mal näher an, vielleicht ist das was, danke!
     
  4. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    6.509
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.069
    Kekse:
    13.558
    Erstellt: 23.09.16   #4
    Pitch shift geht auf Sample Ebene:

    pitch.PNG

    Transpose unten links.......
     
  5. Colorido

    Colorido Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    336
    Ort:
    Achse zwischen op ewig ungedeelt und Hangover
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    1.816
    Erstellt: 24.09.16   #5
    Ok, das scheint dann aber nur für vorgefertigte Samples zu funktionieren, nicht für frisch eingesungene Loops, richtig?

    Quadravox habe ich ausprobiert, für meine Zwecke ist das zu umfangreich und dementsprechend auch zu kompliziert zu bedienen. Trotzdem danke für den Tipp! Für seine eigentlichen Zwecke scheint das Plugin ja extrem mächtig zu sein.

    Ich schaue mich mal auf dem freien Markt nach kleineren VST-Pitch Shiftern bzw. Octavern um. Der ganze DAW-Bereich ist noch relativ neu für mich, da hatte ich die Möglichkeiten, die VST bietet, noch gar nicht richtig auf dem Schirm. Um Klangqualität geht es mir bei dem vorliegenden Problem auch weniger, vielmehr um Intonationssicherheit und ungefähre Klangvorstellung. Mit dem Chor klingt es dann am Ende ohnehin besser als mit meiner eigenen Kehlkopfgießkanne.
     
  6. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    23.10.18
    Beiträge:
    6.509
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.069
    Kekse:
    13.558
    Erstellt: 24.09.16   #6
    Das funktioniert da genauso. Voraussetzung ist das Warp aktiviert ist. Wenn ich mich recht entsinne.

    Ansonsten, Tonebooster hat eine ganze Palette ganz guter Plugins, darunter einen VoicePitcher:

    http://www.toneboosters.com/tb-voicepitcher/

    kann eine Oktave rauf oder runter.......
     
Die Seite wird geladen...

mapping