Oft gefunden aber dennoch anders - Bass an Gitamp

  • Ersteller turtle88
  • Erstellt am
turtle88
turtle88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.14
Registriert
28.01.09
Beiträge
47
Kekse
0
Ort
Maria Saal, Austria
Hallo,

Ich habe die Möglichkeit einen 100Watt Vollröhrenverstärker für lau zu bekommen.
Vorweg: sollte ich das in erwägung ziehen spiele ich über keine Git Box.
Gelesen hab ich dass anscheinen so ziemlich das größte problem der Frequenzunterschied ist, ja ne is klar.
Die frequenz bekomm ich aber vom bass und wird durch den preamp modifiziert/angepasst/wie auch immer.

Nun zu meiner Frage:
Ist da auch ein unterschied zwischen den Power amps von Gitarren- und Bassverstärker?
Heißt, wenn nicht, könnte ich dann einfach einen Bass Röhren Preamp in die Endstufe des Git Amps jagen und hätte, von der Logik her, einen Vollwertigen Vollröhren Bassamp???? (zwar nur mit 100Watt aber diese dafür Vollröhre^^)
In weiterer folge könnte man auch einen umbau starten und den Bass pre direkt in den Git.Amp einbauen!?

Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen.


Lg
 
Eigenschaft
 
papero
papero
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
25.01.07
Beiträge
2.607
Kekse
10.790
Ort
Koblenz
Welcher wäre es denn?

Grüße, Pat
 
turtle88
turtle88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.14
Registriert
28.01.09
Beiträge
47
Kekse
0
Ort
Maria Saal, Austria
Das weiß ich leider selber noch nicht genau....
...kann auch kompletter müll sein...weiß ich erst am dienstag nächste woche.

Lg
 
N
Norbert
HCA Bass Amps/Elektronik
HCA
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
11.09.03
Beiträge
1.351
Kekse
8.118
Ort
Oktoberfeststadt
naja da gibts schon Unterschiede, v.a. bei Ausgangsübertrager und tlw. auch im Netzteil.
"sparsam" gebaute Git.-Amps haben sicher einen kleineren Übertrager, dem in den Tiefen (Gitarre fängt erst 1 Oktave über dem Baß an und das merkt man gewaltig!) dann mal schneller die Luft ausgeht, oder die eher in die magnetische Sättigung kommen
Die Klangregelung könnte so passen
 
alex_de_luxe
alex_de_luxe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
08.06.09
Beiträge
2.420
Kekse
3.017
Ich habe zeitenweise über einen Hughes&Kettner Amp plus Behringer 412er gespielt und bekam da ordentlich Sound raus. Presence auf Null ist super als Ausgangsstellung.
 
turtle88
turtle88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.14
Registriert
28.01.09
Beiträge
47
Kekse
0
Ort
Maria Saal, Austria
@ norbert: Luft ausgehen und magnetische Sättigung beziehst du aufs Thema Lautstärke oder Frequenzen? Denn ich sags mal so in den Zeiten von in-ear Monitoring und aufgrund der Tatsache dass live eig. Immer eine PA am Start is ist die Lautstärke eher irrelevant....mehr jedoch der Klang.

@alex: also mit e-bass über einen gitamp und gitbox? Was war die Art der Musik? Bzw. Der Verwendungsbereich, proberaum, live, Studio oder zu Hause?
 
N
Norbert
HCA Bass Amps/Elektronik
HCA
Zuletzt hier
27.07.21
Registriert
11.09.03
Beiträge
1.351
Kekse
8.118
Ort
Oktoberfeststadt
@ norbert: Luft ausgehen und magnetische Sättigung beziehst du aufs Thema Lautstärke oder Frequenzen?

primär auf den Frequenzbereich weil ein kleinerer Ausgangsübertrager eben die tieferen Frequenzen nicht mehr so gut übertragen kann. Ist ja bei Git auch nicht so notwendig.

Klar, wenn eine Pa vorhanden ist, sind auf der Bühne keine so hohen Lautstärken mehr erforderlich, dann ist es gut wen man sich mehr um den Sound kümmern kann...
 
ThoxXx
ThoxXx
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.15
Registriert
24.06.06
Beiträge
221
Kekse
826
Ort
Siegen
Also ich habe als Übungsverstärker ein Fame 15 Watt Vollröhrentop welches eigentlich für Gitarre ist. Spiele das über eine 2/10er Bassbox und habe dabei keinerlei Probleme, klingt sogar ziemlich gut. Fehlt nur ein wenig Fundament, aber das sollte bei der Leistung von 100 Watt wohl gegeben sein.
Die 15 Watt sind im übrigen schon ziemlich laut, hab mal zum Test bei einer Probe damit gespielt, bei Rock mit diszipliniertem Drummer passt das sogar noch, sollte demnach bei 100 Watt und ordentlicher Bassbox auch keine Probleme geben.
 
alex_de_luxe
alex_de_luxe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
08.06.09
Beiträge
2.420
Kekse
3.017
@alex: also mit e-bass über einen gitamp und gitbox? Was war die Art der Musik? Bzw. Der Verwendungsbereich, proberaum, live, Studio oder zu Hause?
Das war Hiphop, hat wirklich nicht schlecht funktioniert. Das war im Proberaum, gar nicht mal so wenig Lautstärke. Aber wie gesagt, das war eine 412er, da hilft natürlich die Membranfläche gewaltig, auch wenns ne Gittenbox ist. Bei einer 112er mit Openback wäre die Situation ganz anders gewesen. Aber toll wars zum Spielen, das muss ich schon sagen :)
 
turtle88
turtle88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.14
Registriert
28.01.09
Beiträge
47
Kekse
0
Ort
Maria Saal, Austria
Hallo,

Hab heute die ersten Bilder gesehen, es handelt sich um einen "EKO Viscount" soll angeblich bauähnlich zu den früheren Modellen vom "VOX AC30" sein, also angeschrieben ist er mit 100watt, werden aber eher 30watt sein.
Hat irgendwer eine Ahnung auf was ich mich da einlasse?
 
papero
papero
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
25.01.07
Beiträge
2.607
Kekse
10.790
Ort
Koblenz
100 Watt? Deine Einschätzung kommt der Realität wohl näher.
4 x EL84 verspricht nicht unbedingt basstauglich zu sein. Oder für daheim...

Grüße, Pat
 
C
Cold Prep
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
28.02.19
Registriert
18.11.11
Beiträge
4.175
Kekse
5.755
Ort
daheim
kenn den AC30 von nem Freund.
Ich find der klingt mit der Gitarre schon ned berauschend (jedenfalls für mich)
Bass würd ich nicht drüber schicken.Ich würde vermuten des mag der nicht wirklich und
der Klang wäre wohl auch nicht so prickelnd
 
Willie1968
Willie1968
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.03.20
Registriert
29.01.08
Beiträge
566
Kekse
4.114
Ort
Hattingen
100 Watt? Deine Einschätzung kommt der Realität wohl näher.
4 x EL84 verspricht nicht unbedingt basstauglich zu sein. Oder für daheim...

Grüße, Pat
Naja, wenn man's richtig macht, schon. AShdowns little Bastard hat auch 4xEL84 und klingt recht ausgewachsen.
Ich hab hier auch noch einen Italiener mit 4xEL84 auf der Werkbank, der klang auch schon nicht schlecht.
Aber der EKO Viskount ist ein VOX AC30 verschnitt, kommt aber lange nicht an den heran und die Trafo's sind recht "schmal".
Aber probieren kannst es ja mal. Für zu hause wird's reichen, für die Probe mit richtiger Box evt. auch. Ob's gut klingt, kann man aber aus der Entfernung nciht sagen.
 
turtle88
turtle88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.14
Registriert
28.01.09
Beiträge
47
Kekse
0
Ort
Maria Saal, Austria
Hey,

Danke erstmal für die rege Beteiligung und die INFO's. Hab nach erhalt des Amps diesen gleich im Studio getestet. 1 Röhre hinüber und eine weitere sogar gebrochen. Nichtsdesto trotz ausprobiert. Nur der 2. Kanal hat Funktioniert. Naja. Zu Hause dann den Amp aufgemacht und siehe da 2, 3 Lötstellen waren Locker - Nachgelötet.
Dannach hab ich den Amp wieder angesteckt, zuerst schien es so dass alles einwandfrei funktioniert, leichtes ruaschen durch die ECL86 war mir dann auch noch klar.
Doch nach nichtmal 1min folgte dein dezentes Nebengräusch, das auch bei jedem weiteren Mal einschalten auftaucht.

Kann mir vielleicht jemand sagen was der Verursacht für dieses Geräusch sein könnte?
Hier der Link: https://www.dropbox.com/s/izgm92xnlq6p4ng/Memo.m4a
geräusch beginnt ca. ab 0:15

Lg
 
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
1.957
Kekse
6.216
Ort
Bayern
Moin Moin!

ich habe damals von Gitarre auf Bass Umgesattelt und habe anfangs mit dem Bass über einen 100 Watt Gitarrenamp gespielt, weil noch keine Kohle für Bassanlage da war.

vorweg: tu es nicht.
Der Amp den ich hatte war ein Soldanonachbau, und untenrum hats einfach gefehlt. (4 Saiter Bass auf D Standard)
da ist Soundtechnisch wirklich alles andere Besser, die Ausgangsübertrager (OT) sind im normalfall bei Gitarrenamps nicht für die tiefen Frequenzen ausgelegt.
du Könntest den OT des Amps austauschen und einen HIFI OT reinsetzen, dann wär aber auch nicht wirklich sicher, ob das gut klingt.

Du schreibst in Zeiten von In Ear .... wenn ihr immer über in Ear spielt würd ich an deiner stelle nur nen supergeilen preamp kaufen, weil du dann ja letztendlich dienen bassamp eh nicht brauchst... (abnahme über DI, Headphone-Monitorsound über Mixer kommend von DI box)

Wenn du nen Röhren-Basssound haben willst musst du dir leider echt nen Röhrenbassamp holen.


Das Brummen
kommt vom Netzteil. möglicherweise sind die Elkos Hinüber, oder ein ein Widerstand in der Heizungssymetrierung oder irgendwie sowas... elkulk ist hier Moderator und kennt sich ganz gut mit technischen sachen aus, Rockopa ebenfalls. bzw. Musikding und Tubetownforum ist ne Gute anlaufstelle.

aber Obacht... das wird ganz schnell mal zum Loch ohne Boden... wenn du alle Elkos der Netzsiebung wechselst, dann bist du erstmal ne Stange Geld und dann noch viel zeit los.

Greetz Sebi
 
alex_de_luxe
alex_de_luxe
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.21
Registriert
08.06.09
Beiträge
2.420
Kekse
3.017
@Sebi
Du hast da aber bestimmt über eine Gitarrenbox gespielt? Das ist der grosse Unterschied! Spiel mit dem besten Bassamp über eine Box mit nem Vintage 30er und openback und da ist schon theoretisch kaum Bass möglich.
 
C
Cassiopeia0303
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
14.05.12
Beiträge
89
Kekse
711
Ich habe mal über meinen Orange Dual Terror (30 W max) und eine Brunetti 212 Bass gespielt und muss sagen, da fehlte nix, weil ich eh nicht so viel Bassfundament brauche. Ganz leicht angezerrt, nur ein Hauch und es raucht richtig!

Gesendet von meinem ST18i mit Tapatalk 2
 
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
1.957
Kekse
6.216
Ort
Bayern
@ alex_de_luxe: ich hatte den Amp an ner warwick Bassbox, war aber nur ne übergangslösung, bin beim Equip sehr wählerisch (hab dann fleißig gespart und mir EDEN D410 XLT box in Kombi mit EDEN E300T Röhrenamp geholt. den Röhrenamp hab ich mittlerweile in den Keller und durch nen Mesa Carbine ersetzt, da cih auf Rack umgestiegen bin. )
dass Bass an Gitarrenlautsprechern nicht gut klingt ist klar. Gitarrenamp für den Bass ist halt meißtens mist, weil der EQ nicht für den Bass Entwickelt ist, bzw. wenn am Ausgangsübertrager gespart wurde kommt der Amp allgemein nicht so tief runter.

@ Cassiopeia0303:
ich gehe davon aus, das orange einfach nen guten Übertrager drin hat und allgemein sind die Orangeamps sehr puristisch gehalten (zum Glück), d.H. möglicherweise ist das der EQ nicht speziell auf gitarrenfrequenzen zugeschnitten.

Grüßle Sebi
 
turtle88
turtle88
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.14
Registriert
28.01.09
Beiträge
47
Kekse
0
Ort
Maria Saal, Austria
Hallo,

wenn das Geräusch also vom Netzteil kommt, ist es auch möglich das gesamte Netzteil zu tauschen? Wäre doch einfacher denk ich mir....
 
M
Mr. Pickles
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
29.03.12
Beiträge
1.957
Kekse
6.216
Ort
Bayern
dafür müsste man wissen wie der Amp aufgebaut ist. normalerweise bekommst du aber die Netzteilplatine nicht einfach so. Es ist durchaus auch möglich, dass die Netzteilplatine und Hauptplatine ein teil ist.

also wenn du nen Elektroniker im Freundeskreis hast, dann kannste den das Ding mal anschauen lassen, der kann dann auch durchmessen woher das geräusch kommt.

ich muss dir aber leider sagen, dass ich glaube, dass sich eine Reparatur nciht unbedingt lohnt.

Greetz sebi
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben