Ohne Bass geht's auch???

von akmz, 09.03.06.

  1. akmz

    akmz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.06   #1
    Hallo Leute, das muss ich mal loswerden:
    vor einiger Zeit habe ich meine alte Heimat Schwäbisch Hall besucht und wollte eigentlich mit einem Schulzeitkumpel im Juze ein Bier trinken. Wir kamen etwa um Mitternacht an und haben schon von weitem mitbekommen, dass ein Konzert stattfindet - der Laden war übervoll, die letzte Band des Abends mit dem interessanten Namen "Excrementory Grindfuckers" (aus Hannover) war gerade beim letzten Stück vor der Zugabe.
    Die anwesende Dorfjugend zwischen 14 und 18 war ausser sich und ging ab wie bekloppt, ist rumgehüpft und hat sich ekstatisch über jedes schlimme f-Wort des Sängers gefreut.
    Die Musikrichtung der Band heißt Grindcore - das ist anscheinend ein Crossover aus New Metal, Kinderliedern und Schimpfwörtern, die Show war sehr professionell.
    Der Sound war interessant abgemischt: Man hat den Sänger sogar beim Schreien perfekt verstanden, die Gitarren, zwei Korn-Ibanez 7-Saiter auf zwei Engl Powerballs/Engl 4x12er Racks, waren maximal verzerrt, die Bässe angehoben, die Mitten raus, man kennt den Sound ja von Mudvayne und Korn und so. Das Schlagzeug war sauber metalmäßig abgenommen. In der Ecke stand ein Synthie, von dem ab und zu so Xylophon-Kinderliedermelodien kamen.

    Einen Bass gab es nicht. (Er wurde auch nicht vom Synthie eingespeist).

    Die Dynamik der Musik war etwa so: Entweder lustiges Kinderliedersingen ohne Gitarre, nur mit gedämpfter Bassdrumbegleitung - oder volles Brett mit zwei Gitarren und einem wildgewordenen Schlagzeuger sowie einem schreienden Sänger.
    Den Kiddies jedenfalls hat's gefallen.

    Nach dem Konzert habe ich mit einem der Gitarristen geredet und gefragt, wo der Bassist abgeblieben sei.
    Seine Antwort:
    Ham wer nich, brauchen wer auch nich - wir haben ja schließlich zwei 7-Saiter und die Engls.

    Diese Aussage stelle ich jetzt einfach mal zur Diskussion.

    Viel Spaß
    akmz
     
  2. Proggie

    Proggie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.05
    Zuletzt hier:
    10.06.12
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Ingelheim (bei Mainz)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.03.06   #2
    mhh naja, das mit den 7-strings isn argument und wenns druckvoll genug war, wieso nicht? aber is mir trotzdem nich so geheuer so eine band ;) n bass muss schon her
     
  3. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 09.03.06   #3
    für ein paar Dorfkiddies wird es wohl reichen. Denen ist es wohl eh scheiss egal ob da ein Basser dabei ist, aber für größeres reicht das ganz bestimmt nicht.
    Der Bass und das Schlagzeug sind fundamental und 2 7-Saiter ersetzen den Bass bei weitem nicht.
     
  4. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 09.03.06   #4
    Naja, die Band ist in der Szene aber nicht gerade unbekannt. Ich selbst hab zwar bisher kein Lied von denen gehört, aber der Name ist mir schon ein Begriff. Aber 'ne Band ohne Bass... nenene, die ist mir jetzt schon unsypatisch;)
     
  5. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 09.03.06   #5
    zumindest das was ich von den grindfuckers kenne sagt mir dass das eher ne spaßband als eine ernstzunehmende rockband ist. von daher ist das wohl ziemlich wurscht ob da n bass dabei ist oder nicht :D
     
  6. x2mirko

    x2mirko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    76
    Erstellt: 09.03.06   #6
    jau, bei denen würd ich mich auch nicht um nen fehlenden bass kümmern... witzig isses ja, aber nicht soooo ganz ernstzunehmen ^^
     
  7. Der Unsichtbare

    Der Unsichtbare Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    8.12.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Emsdetten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    341
    Erstellt: 09.03.06   #7
    Naja, die Songnamen sagen wohl schon alles:^^
    Excrementory Grindfuckers - Kuhglocke
    Excrementory Grindfuckers - Looking for Grindcore
    Excrementory Grindfuckers - Es gibt kein grind auf Hawaii
    grindfuckers-karamba karacho ein grindcore
    grindfuckers-grindcore (a)sozialprodukt
    :D :D :D :D :D :D :D :D :D :D
     
  8. Bratbär

    Bratbär Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    15.07.07
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Wolfenbüttel (Nds)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 09.03.06   #8
    Wie BlackZ schon gesagt hat, handelt es sich bei den Jungs um eine Spaßband. Man könnte sie mit Ten Masked Men vergleichen (falls die jemandem ein Begriff sind), nur das Excrementory halt Grindcore-Elemente in ihren Songs haben. Kann man sich gut anhören, wenn mal was zum Lachen und Mitgrölen braucht. Vorallem weil meistens eher wenig bzw sehr kurz Grindcore gespielt wird. Aber sobald sie dann doch mal ihre Instrumente vergewaltigen (sprich: Grindcore spielen) kringel ich mich jedesmal vor Lachen. Muss man sich mal angehört haben, denke ich. :D

    Ehrlich gesagt ist mir aber nie aufgefallen, dass da ein Bass fehlt. Hab aber bis jetzt auch nur Studioaufnahmen von denen gehört. Vielleicht ham die da ja nen Bass.

    // grml... dat mitm tippen dauert einfach zulange wenn man nebenbei noch essen muss. ;)
     
  9. Schmuddelfutz

    Schmuddelfutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.05
    Zuletzt hier:
    24.11.12
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    478
    Erstellt: 09.03.06   #9
    Die Grindfuckers sind relativ lustig...die Idee, Schlagermusik auf Grindcore zu adaptieren gefällt mir persönlich :D

    Dass da kein Bass bei ist, finde ich verschmerzlich, da die sowieso nicht ernst zu nehmen sind ;)
     
  10. 08/15

    08/15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    11.01.09
    Beiträge:
    301
    Ort:
    Remscheid
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 09.03.06   #10
    Ob dus glaubst oder nicht, ich war auch da :)

    Du sprichst sicher vom Bahndamm in WK, oder etwa nicht?
    Ich hab die Performance dieser Band auf für ungefähr 5 Minuten mitverfolgt, danach bin ich gegangen, weil ichs zum Kotzen fand!

    1. War es ein einziger Soundbrei, irgendwie kann ich auch nich verstehen, wie du den Sänger verstanden haben willst?!
    2. Es gab keine Druck hinter der Sache, ich denke ein Bassist hätte denen doch sehr gut getan. Grade die so wichtigen Mitten waren voll fürn Ar***!
    3. War es nicht meine Musik...


    Gruß, 08/15
     
  11. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
    Erstellt: 10.03.06   #11
    die grindfuckers sind aber doch mal sowas von genial - man darf da keine innovation erwarten - aber s is einfach mukke zum bier trinken und abfeiern.

    Ich hab se hier in berlin gesehen und das war einfach nur der HAMMER!

    Die kiddies ham zwar genervt aber die show und die party warn dafuer umso besser..

    soundbrei ham die oefter - is aber grindcore-spezifisch glaub ich :)
     
  12. LaeWahn

    LaeWahn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    13.09.12
    Beiträge:
    256
    Ort:
    Hamm (NRW)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    252
    Erstellt: 10.03.06   #12
    hab die band auf dem DONG-open-air letztes jahr gesehn (wenn jemand da war, unser camp war das, welches von den nazis zerstört wurde)

    die band ist klasse. dass kein bass dabei ist, macht nichts, das ist halt deren musik. die white stripes haben auch keinen bass (wie der sänger in einem interview auf die frage, warum die band keinen bassisten hat sagte: "ich spiele in einer band und ich nicht in einem besch****** orchester,okay?!").
    naja, das ist nunmal grindcore .. das muss nur schnell und laut sein, mehr nicht...
    soll doch jeder machen was er will
     
  13. Bratbär

    Bratbär Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    15.07.07
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Wolfenbüttel (Nds)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 10.03.06   #13
    Benutzen die wirklich NIE einen Bass ? Nichtmal im Studio (z.B. Seven Nation Army)? Kann ich mir ja kaum vorstellen.
    Das die auf Konzerten keinen Bass benutzen leuchtet mir ein, da Jack ja dann ständig wechseln müsste, aber im Studio is das doch kein Ding.
     
  14. Lordfuchs

    Lordfuchs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    22.05.06
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    16
    Erstellt: 10.03.06   #14

    Auch wenn ich diese Grindfucker oder wie die heißen nicht kenne und auch nicht kennenlernen muß, gibts Bands die ohne Bass erfolg haben können. Das diese bands nicht so mega erfolgreich werden hat nichts mit fehlenden Bass sondern lediglich mit dieser Randgruppentauglichen Musik zu tun.

    Ich will da mal auf die White Stripes verweisen, und der spielt nicht mal nen 7saiter.
    Ich vermisse da keinen Bass.
     
  15. con_40

    con_40 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.06   #15
    früher hab ich auch immer gedacht wofür braucht man eigentlich den bass bei der musik, aber heute würde ich ihn schon vermissen. für mich unvorstellbar ne band ohne bass:screwy: ;)
     
  16. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 10.03.06   #16
    Ich glaub Jack spielt mit einem Effekt der ihm eine Bassline unter das Gitarrensignal zaubert, aber wie auch immer. Für mich ist der Bass elementar und erweitert einfach das Spektrum.
    Klar man kann sich ja auch nur mit ner E-Gitarre auf die Bühne stellen mit dem Fuss den Takt stampfen und dazu singen aber mir ist das echt zu eintönig.
     
  17. con_40

    con_40 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.02.06
    Zuletzt hier:
    1.01.07
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.06   #17
    der meinung bin ich aber auch
     
  18. bassalarm

    bassalarm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    12
    Ort:
    SchwäbischSibirien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.06   #18
    also ehrlich , ne Band ohne Bass ist wie schwimmen ohne Wasser !!!

    ...wir Tieftongittareros müssen zusammenhalten ; irgendwann wird so was zur Manie und wir sind ohne Job :D :D :D :D !!




    - kannte mal ne Band , die ohne Bassisten spielten ( Jenzone Pepperone / gibts die noch ....? ) , aber nur , weil -so sagte mir der Gittarist - , kein Basser sowas ( 15/8el über 3/4el , oder so ähnlich;) ) spielen konnt......
     
  19. akmz

    akmz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    55
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.03.06   #19
    der Laden heißt "Heimbacher Hof" und ist direkt in SHA =Schwäbisch Hall, WK sagt mir nix.
    Und der Sound war, zumindest da wo ich stand, (in der Mitte, drei Meter von der Bühne weg, direkt hinter den hüpfkindern) echt saugut.

    Aber der Bass hat mir jedenfalls gefehlt, ob Spaßband oder nicht.
    Was soll der Widerspruch überhaupt heißen: Spaßband - echte Rockband?
    Also solange eine Band irgendwelchen originellen Output hat, und sei er noch so schlecht/kindisch, finde ich die immer noch seriöser als eine Coverband.

    Dass die White Stripes so bekannt geworden sind, halte ich übrigens für eine (schlechte) Laune der Natur. Selten was Langweiligeres gehört.
     
  20. Bratbär

    Bratbär Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.06
    Zuletzt hier:
    15.07.07
    Beiträge:
    45
    Ort:
    Wolfenbüttel (Nds)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 10.03.06   #20
    Ich finde nicht, dass White Stripes langweilig sind. Ganz im Gegenteil: Die Musik, die Jack und Meg da machen, ist - nicht zuletzt seit Get Behind Me Satan - mal etwas völlig anderes. Und alternative Sachen können doch quasi gar net langweilig sein. ;)
    Ich merk zwar immer wieder, dass ich mir die nich stundenlang anhören kann, aber ich hör sie immer wieder gerne.
    Ob die jetzt mit oder ohne Bass spielen ist da eher zweitrangig, finde ich.
     
Die Seite wird geladen...