Ohren

von bandchef, 20.09.04.

  1. bandchef

    bandchef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 20.09.04   #1
    Hi!

    Habt ihr nachdem ihr eine etwas größere Veranstaltung gespielt habt auch immer so ein "rauschen" auf den ohren! nach dem auftritt meine ich! dabei ist es aber egal wie laut die musik auf der veranstaltung war!

    wollts nur mal so wissen! weils bei mir so ist und ich hoffe nicht dass sich das in einen tinnitus verwandeln kann!

    ciaosen
     
  2. Lucki

    Lucki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    16.09.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 20.09.04   #2
    ja kommt vor....

    je nach dem wie stark die monitor anlagen sind, kann das recht laut werden auf der bühne und dann stehst du auch recht nahe am schlagzeug (unser drummer spielt verdammt laut) und auch beim bassamp und deinem eigenen gitarrenamp.... dann noch monitore vor dir und es ist definitiv sehr laut...

    das rauschen oder das leise pfeiffen geht aber wieder weg bei mir
     
  3. Metus

    Metus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    91
    Erstellt: 20.09.04   #3
    kann aber auch nicht mehr weggehen... -> ohrstöpsel
     
  4. evil-grin

    evil-grin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.04
    Zuletzt hier:
    29.01.12
    Beiträge:
    143
    Ort:
    Witten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.09.04   #4
    das hatte ich früher bei proben immer, aber da n richtigen tinitus!
    ging erst drei tage später wieder weg!
    mit ohrenstöpseln -> kein problem!

    bei gigs hab ich sowas nie...
    obwohl ich schlagzeug spiele und meistens noch 2 eigene monitore hab... und das ohne ohrenstöpsel....
     
  5. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 21.09.04   #5
    Moin

    Wie gesagt helfen da nur eine gehörschutz oder z.b ein inearmonitor mit intigriertem gehörschutz ( die teure lösung :D )

    Auf der bühne kanns schon laut zugehn allein schon die ganzen amps und das schlagzeug , wenn der drummer voll auf die becken haut geht das schon schwer ins ohr . Dazu kommt wie gesagt noch das monitor system und auf größeren bühnen das ständige bassbrummen der Haupt PA also steht man ständig mit gutem pegal auf der bühne .

    Es ist leider immer so das man es auf der bühne nicht als extrem laut oder stören empfindet aber ist der gig vorbei und die ohren erholen sich wieder und kommen auf normalpegel zurück kanns dann schon zum pfeifen kommen.
    Was nach sowas auch noch ganz guttun soll ist leise musik hören um den ausgleich von laut auf leise besser zu überbrücken , Klassische musik soll da am besten sein ;)
     
  6. Maddin

    Maddin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    17.12.09
    Beiträge:
    149
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.04   #6
    Also.. bei Proben immer Gehörschutz (28m² Raum). Auf der Bühne eher keiner, weil ich das Schlagzeug dann zu schlecht höre, ich aber die Monitore vorn schon wegen dem Sänger nicht zu laut haben will (und der Sänger auch nicht.. ;)).
    Lass mir nur Bassdrum, Snare und Stimme auf den Monitor geben.. das reicht, um sich zu orientieren.. man muss ja auch ungefähr schon wissen, wo man is, nicht wahr? :great:

    Gig dauert ne Stunde.. da geht das schonmal.. Proberaum is länger... also lieber schonen...
     
  7. antboy

    antboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.06.04
    Zuletzt hier:
    31.10.14
    Beiträge:
    1.004
    Ort:
    Ursa Minor Beta
    Zustimmungen:
    64
    Kekse:
    2.573
    Erstellt: 22.09.04   #7
    das geht mir seit jahren so, immer ohne ohrstöpsel gespielt. bis jetzt ist alles intakt, ich schätze ich hab einfach unverschämt glück gehabt.
    nachdem die letzte probe (nach 6 monaten pause) die hölle für meine ohren war und ich hart auf die 30 zugehe, werd ich sicher nicht länger mein gehör aufs spiel setzen. und dir empfehl ichs auch nicht.
     
  8. Figl K.

    Figl K. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.04
    Zuletzt hier:
    24.09.04
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.04   #8
    So... nachdem unser Proberaum auch nur ca. 20 qm hat und es Hölle laut ist wenn wir spielen hab ich mir jetzt auch Ohrenstöpsel besorgt, tja ist für die Ohren einfach angenehmer.
    Auf der Bühne sind Sie nur zu empfehlen wenns einem zu laut ist, aber naja beim Gig solls ja auch so richtig krachen und da verzichte ich eigentlich auf den Gehörschutz...
     
  9. Tobeman

    Tobeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 25.09.04   #9
    Ihr könnt ja nicht ganz richtig im Kopf sein, oder? :eek:

    Sorry, aber mittlerweile muss jeder Musiker wissen, dass bereits eine Lärmbelästigung von ca. 100 sec. einen bleibenden Schaden hinterlassen kann!!! Wird ein bestimmter minimaler Pegel überschritten, so muss Gehörschutz verwendet werden- das ist gesetzlich verankert und soll jeden schützen, der in lauter Umgebung arbeitet.

    Es kann doch nicht so schwer sein, sich einen vernünftigen Gehörschutz zu besorgen. Tut euch selbst den Gefallen.

    Meine Tante hat Tinnitus und ist jetzt berufsunfähig....ist es das wert?!
     
  10. Gast 17404

    Gast 17404 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.04   #10
    Wenn wir schon beim Thema sind: Auf wieviel db sollte ein Gehörschutz denn herunterfiltern? Oder andersherum: Ab wieviel db wird es für´s Ohr denn schädlich?
     
  11. nilssternel

    nilssternel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.04
    Zuletzt hier:
    6.02.06
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    52
    Erstellt: 29.09.04   #11
    ...das ist doch ganz einfach, leute: als musiker, immer geld für (guten!!) gehörschutz einplanen!

    bester schutz: liniar filternde, angepasster schutz von hörgeräteherstellern. ("axt" und ähnliche...)
     
  12. Campfire

    Campfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.11.15
    Beiträge:
    855
    Ort:
    Remshalden
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    2.526
    Erstellt: 05.10.04   #12
    Oder: Leiser spielen, Schlagzeug ist der einzige schwer beeinflussbare Lautstärkefaktor, alle anderen können ihre amps ja ein bischen leiser drehen und der tontechniker wird sicher kein Problem damit haben die Monitore leiser zu machen.
    (Eine gewisse Lautstärke brauche ich persöhnlich aber für mein "Feeling" auf der Bühne, wenn es bei einzelnen Bandmitgliedern so ist dass sie die hohe Lautstärke brauchen ist Gehörschutz schon empfehlenswert)
     
  13. Tobeman

    Tobeman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.08.04
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 05.10.04   #13
    Wer zu Hause hin und wieder rumjammt, der kann das ein oder andere Mal die sog. Hot Rods verwenden. Vermindern den Schallpegel um 65%.

    Schall muss immer in seiner Entstehung gedrosselt werden. Dann noch die Ohren dicht machen, dann sollte eigentlich nix mehr schief gehen... ;)
     
  14. flo

    flo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.03
    Zuletzt hier:
    6.01.11
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.04   #14
    http://www.sonicshop.de/De/Plugs/MusicSafe-3.htm

    ich kann nur den empfehlen. Und 28 € sollte euch euer gehört wert sein, ihr gebt ja auch hunderte von Euros in Equipment aus. Hab sie bei jeder Probe drin, sehr guter Sound, halt nur leiser. Am Sonntag hat ich die beim Konzert in der Westfalenhalle an, auch super Sound, Kumpel der dabei war, hatte keinew Ohrstöpsel und darf jetzt schön Tabletten schlucken damit sein piepen im Ohr wieder weggeht.

    Ich möcht auch gern noch mit 60 hören und nicht von den Lippen ablesen ;)
     
  15. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 07.10.04   #15
    Ich hatte das genau ein mal beim ersten auftritt überhaupt... da war ich 14 habs Papi erzählt und der is mit mir los gezogen und hat mir ein In Ear Sys + Gehörschutz gekauft !! Ohrenrauschen birngst.... auch wenn ich die stöpsel mitlerweile 2mal neu brauchte weil sie nicht mehr ins Ohr passten
     
  16. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 07.10.04   #16
    Haste ja nen geilen Pappa! Unser Proberaum hat vielleicht 13qm! Das ist laut! Aber ich hab so Schützenkopfhörer und live muss ich mir noch was überlegen. Das war übrigens extrem geil, als letzten Freitag ein Gig in nem Club anstand und unser bassist sich bei der Generalprobe Ohropax reingesteckt hat. Er hat natürlich vergessen das wieder rauszuholen und die Bassfrequenzen kamen bei ihm nicht an. Ist schon krank, wenn ein Monitormixer sagt:

    "Ey, du Vollprofi! Wenn du deinen Bass immer noch nicht hörtst, dann läuft was schief! MEine Monitorendstufe ist am Limit! Das muss so unmenschlich laut sein, da oben!"

    Nach einer Stunde fand dann der BAsser heraus, was los war! :great:
     
  17. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 07.10.04   #17
    also ich spiel noch inner zweiten abnd gitarre.... und ich brauche eingentlich keine Monitore... ich lauf auch über die Bühne... wenn ich das schlagzeug höre reicht mir das ... was ich spiele hab ich ja im kopf...

    und sonst ja mein Papi (-;
     
  18. Bassheinie

    Bassheinie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Bistoft
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.10.04   #18
    ich spiel eigentlich nie mit ohrenstöpsel... unser probenraum is auch schön gross, so dass ich nich mit schlagzeug und 3 verstärkern auf 2m² hocke! nach auftritten hab ich öfter mal ein rauschen im ohr... aber das geht meistens nach nem tag wieder weg... ich hab aber irgendwie das gefühl, dass ich, seid ich in der band spiele ein stückchen tauber geworden bin... :rolleyes:
     
  19. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 14.10.04   #19
    Wir proben so, daß es kein Rauschen auf'm Ohr gibt.
    So hört man auch die Nuancen der Musik besser...
    Bei Gigs nehm ich Stöpsel wenn es zu laut wird...

    Wenn es rauscht auf'm Ohr habt ihr was falsch gemacht und euer Gehör malträtiert!!!
    Ungesund!!!
     
Die Seite wird geladen...