Oktave klingt beim Spielen eines Tons und stärkerem Druck mit

von BalkanFritze, 02.04.17.

  1. BalkanFritze

    BalkanFritze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.17
    Zuletzt hier:
    30.09.17
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.04.17   #1
    Hallo zusammen, habe gerade beim Üben eine Sache an meiner Weltmeister bemerkt. Beim Spielen des b im 8' Register klingt bei mittlerem Druck die tiefe Oktave ganz leise mit Bei etwas stärkerem bzw. wenig Druck geht es wieder weg. Ist jetzt nicht soooo schlimm, würde mich aber trotzdem interessieren, woran das liegen könnte. Kann mir jemand einen Tipp geben?
     
  2. cantulia

    cantulia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.14
    Zuletzt hier:
    19.06.18
    Beiträge:
    74
    Ort:
    Bonn
    Zustimmungen:
    136
    Kekse:
    3.033
    Erstellt: 02.04.17   #2
    Ich vermute daß entweder der Registermechanismus nicht ganz exact eingestellt ist (aufgrund von Toleranzen kann es auch vorkommen, daß nur bei einem Tonloch der Schieber nicht ganz verschließt), oder daß der Ton im 16" Chor "Nebenluft" über den 8" mitbekommt. Ursache könnte sein, ein nicht genügend befestigter Stimmstock, oder aber auch eine Luftdurchlässigkeit zwischen den Kanzellen 8" zu 16", oder auch eine unebene Stimmstocksohle in dem Bereich zwischen 8"/16".

    Roland
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping