Optimaler Abstand Saite-Tonabnehmer bei Gibson Les Paul

  • Ersteller Ryan Smash
  • Erstellt am

R
Ryan Smash
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.12.18
Registriert
22.01.09
Beiträge
443
Kekse
0
Hi,
ich habe meine Gitarre vor kurzem zum Service bei einem Musikladen gegeben und seitdem klingt sie irgendwie anders....sie klingt nicht mehr so fett und irgendwie kratziger.

Nun meine Frage, könne es am Abstand der Tonabnehmer liegen? Ich weiß nicht genau ob der Typ dort die Saitenlage oder was anderes verstellt hat oder ob z.B. mal die Röhren vom Verstärker gewechselt werden sollten (glaube ich eher nicht).

Was wäre denn der optimale Abstand von Tonabnehmer zur Saite? Zurzeit ist er:

Am Bridge Humbucker: etwa 6mm

Am Hals Humbucker: etwa 7mm
 
Eigenschaft
 
Koebes
Koebes
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.22
Registriert
02.03.07
Beiträge
2.530
Kekse
16.327
Das geht einen Tick näher, hängt aber auch von der Saitenstärke ab. Die Werte sind nicht übertrieben hoch. Vielleicht sind andere Saiten drauf? Wenn die Saiten zu weit weg sind, wird der Ton dünn und verliert an Fundament.
 
Rockin'Daddy
Rockin'Daddy
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.05.22
Registriert
21.09.05
Beiträge
21.231
Kekse
116.127
Ort
Berlin
Man geht von ungefähren 2-2,5mm an der Brücke bis 3-3,5mm am Neck aus.
(Bei gegriffener Saite im letzten Bund!)
Das sind so die groben Richtwerte, um die man sich dann bewegen kann. Je nach dem, was einem klanglich besser gefällt.

(Bei Singlecoils ist näher dran meist kritisch, weil man sich dann gerne die sogenannte Stratitis einfängt.

Greetz,

Oliver
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben