Opus 66 und SM57-Nachbauten - wie gut sind sie?

von Abacab, 26.05.06.

  1. Abacab

    Abacab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.05.06   #1
    Ich trage mich mit dem Gedanken, mir Schlagzeugmikros zu kaufen. Ursprünglich tendierte ich zu beyerdynamic Opus 87 und dem Opus 88. Ich finde sie im Sound sehr gut. Doch es ist mir leider in der Vergangenheit zu oft passiert, dass ich auf sie draufgeschlagen habe, und da sie nicht geschützt sind... wäre für mich wohl die falsche Wahl.
    Es gibt ja noch die Opus 66, die robuster aussehen. Wie sind die klanglich einzuordnen?

    Die Alternative für Snare wäre natürlich das SM57 - unser Mixer schwört drauf. Doch mein Schlagzeugaufbau ist so eng, das für dieses Riesengerät kaum Platz bleibt...außerdem ist mir der Sound eigentlich nicht brillant und bauchig genug ... Was ist eigentlich von den t.bone- bzw. Collins-Nachbauten des SM57 zu halten?
     
  2. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 26.05.06   #2
    naja, die sind genauso groß wie n sm57 ;)

    ich könnte audix D1 und i5 empfehlen, echt gute mics für snare.

    tipp: schaff platz für das was dir am meisten klanglich schmeckt.
    irgendiwe hat bis jetzt jedes mic rangepasst ;)
     
  3. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 27.05.06   #3
  4. cadillac

    cadillac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Emsland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.06   #4
    ich weiß zwar nich wie viel du ausgeben willst, aber ich benutz immer die shure pg serie. das sind 3 tom mikros und 1 für die base, und wenn du möchtest noch 2 oh!
    die mikros für die toms sind i.o. und auch qualitativ ganz gut, shure halt, das kick mikro hat mir persönlich nich genug kick, da würde ich eher das d 112 von akg nehmen und overheads weiß ich nich wie die von shure sind! das set ist recht preisgünstig ich mein um die 250,- und wenn du nich so anspruchsvoll bist reicht das! für die snare würde ich aber trotzdem versuchen das sm57 zu nehmen, das klingt besser als die pgs!
    kommt halt nur drauf an wie viel du ausgeben willst ;)
    ich würde dir nur raten, dass wenn du mehrere auftrtitte mit mikros hast dir gute zu kaufen.
    wie wärs denn mit:
    1x AKG D112 ca 120,-
    1x Shure SM57 ca 90,-
    3x Shure PG ca. 55,-
    2x Hitec Audio Fat One Großmembran ca 100,-
    das macht dann: 575,-
    wenn du 4 toms hast, kannst du auch das kickmikro von dem shure set nehmen und es ans 4. tom hängen, das klingt auch wohl! dann wär das neben dem shure, akg und hitec audio halt noch das shure set.
    is zwar ne stange geld, aber is besser als nachher billigmüll zu haben! es gibt aber bestimmt hunderte möglichkeiten, meine wird nich die beste sein ;)

    mfg chris
     
  5. Abacab

    Abacab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.06   #5
    Naja, der Preis spielt schon ein Rolle, deshalb ist das Sennheiser für mich sehr weit weg. Einige schreiben ja auch, dass ihnen der 57er Nachbau besser gefällt als das Original.
    Wir haben im Grunde genommen immer Gigs mit Mikros und P.A. Leider habe ich 6 Toms...was die Kosten immer vervielfacht. Als wir Aufnahmen machten, benutzte ich für die Toms besagte CD 55 von t.bone und war überrascht, wie gut der Klang im Endeffekt war. Leider habe ich nur 5 daon - so heißt es also: entweder noch eines davon kaufen, oder komplett neue. Nur sind bei den meisten Gigs Mikros eh vor Ort, insofern ginge es nur um kleinere Gigs, vielleicht mal mit eigener P.A., dass man sich da nichts zusammenleihen muss. Ich denke, dass ich auch bei der BD zur t.bone-Variante greifen würde. Und bei den Toms dann doch eher zu den 66ern von beyerdynamic - aber erst wenn's mein Geldbeutel zulässt. Anscheinend hat mit denen aber noch kaum einer Erfahrungen gemacht. In einem anderen Forum hat jemand dann auch nur geschrieben, es seien im Gegenstaz zu 87 und 88 dynamische Mics - was ja noch nicht viel über deren Klang sagt...:D
     
  6. cadillac

    cadillac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Emsland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.05.06   #6
    wenns also eh nur für kleinere gigs ist, dann würde ich doch vorschlagen dir einfach ein mikro für deine base zu holen, ein mikro für deine snare und 2 overheads!
    für kleinere auftritte reicht das locker, zumindest hab ich immer die erfahrungen gemacht das das reicht! denn dann hast du nachher nich das problem das du mikros hast aber die nicht brauchst ;) und wenn du dann immernoch merkst dass du die noch brauchst, kannst du dir die immernoch nachkaufen!:great:

    mfg chris
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 28.05.06   #7
    Es gibt keine "base". Es ist die "Bassdrum"! Auch wenn es ähnlich gesprochen wird: doppeltes "s"!
    Ansonsten ist der Vorschlag ganz vernünftig!
     
  8. cadillac

    cadillac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Emsland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #8
    okay, dann halt bassdrum ;)
    ich leider kein schlagzeuger und deutsch liegt mir wohl auch nich so :p
     
  9. Abacab

    Abacab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.05.06   #9
    Ist ja auch englisch ;o)
     
  10. cadillac

    cadillac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Emsland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #10
    okeokeokeoke. hast ja recht :p
    man ich gebs auf :D
    schlaumeier :p;)
     
  11. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 29.05.06   #11
    Wir nehmen für die Snare das AKG D440. Das lässt sich direkt aussen dranklemmen (ohne Stativ) und ist relativ kurz.
    Und der Preis? Reden wir nicht drüber...

    https://www.thomann.de/de/akg_d440_emotion_serie.htm

    am EQ müsst ihr noch schrauben, dann geht es wunderbar - linear eingestellt klingt es etwas müde
     
  12. Abacab

    Abacab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #12
    Wie seiht da die Rimklemme aus?
     
  13. Abacab

    Abacab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #13
    sieht...
    Kann auch kein deutsch mehr ... oder war's schwedisch?
     
  14. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 29.05.06   #14
    wie soll ich das erklären?
    sieht aus wie ein Ring aus Hartgummi mit einer Nase, die direkt in den Rim eingeklemmt wird
    (natürlich nicht zu vergleichen mit den Federmechaniken der Opus-Mikros)
     
  15. Abacab

    Abacab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  16. Abacab

    Abacab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.06   #16
  17. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 29.05.06   #17
    das PG von Shure kenn ich ned, sorry
    Toms sind jedoch nicht besonders sensibel und üblicherweise mit verschiedensten Mikros (auch mit "günstigen") sehr gut zu mikrofonieren
     
  18. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 29.05.06   #18
  19. Abacab

    Abacab Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    29.05.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  20. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 29.05.06   #20
Die Seite wird geladen...

mapping