Orange Micro Amp oder Marshall DSL1hr

F

Fggaby

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.21
Registriert
17.05.21
Beiträge
2
Kekse
0
Hallo ich überlege mir einen kleines Verstärker Topteil zum Wohnzimmer-Üben zu kaufen.
Eigentlich war ich mir schon sicher, dass ich ein Micro Amp von Orange möchte, entweder Micro Dark oder Terror Stamp.
Der Micro Terror kommt für mich wegen des fehlenden FX-Loops nicht in Frage.

Jetzt gibt es aber für garnicht mal so viel mehr Geld den Marshall DSL1hr in Vollröhre.
Eigentlich eine gute Sache.
Features wie der eingebaute Hall, oder mehrere Kanäle sind mir relativ egal, wobei mir ein puristischer Amp sogar besser gefallen würde.
Mir geht es nur um den (Grund)sound.

In den Sound Demos war der Clean Sound des Marshalls gefühlt viel zu grell.
Die Oranges schnitten da wesentlich besser ab.

Auch wenn mir Vollröhre lieber wäre geht es mir ja, wie gesagt, nur um den Sound und vielleicht hat ja jemand Erfahrungen mit beiden Geräten.
 
gutmann

gutmann

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.21
Registriert
12.01.06
Beiträge
3.842
Kekse
24.619
Ort
88515
Der terror stamp hat nen fx-Loop, ist sehr puristisch und klingt wirklich top.
nur die eingebaute speakersimulation finde ich Käse!
 
F

Fggaby

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.21
Registriert
17.05.21
Beiträge
2
Kekse
0
Würde ich sowieso nicht benutzen.
Von daher...
 
Myxin

Myxin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
16.927
Kekse
54.868
Ort
münchen
Der DSL1HR ist kein Vollröhrenamp im klassischen Sinne (der Phasentreiber ist halbleiterbasiert).
Ich sags nur deshalb, weil du jetzt schon mehrmals dieses Wort benutzt hast.

Mein Tipp für "zu Hause" mit gutem Grundsound ist nach wie vor der Blackstar HT-5R MKII.
Auch kein Vollröhrenamp im klassischen Sinne.
Lässt sich auf 0,5 W runterschalten und klingt leise wirklich gut.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben