Overdrive/Distortion Pedal für Fame GTA15/ Fender junior pro

von rAven_rocker, 21.03.08.

  1. rAven_rocker

    rAven_rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    28.10.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.08   #1
    Hey,

    habe mir letzte woche den Fame Gta 15 zugelegt (1:1 Kopie des fender junior pro).
    der clean sound ist einfach klasse und auch der overdrive richtig super. nur bekomme ich den erst bei einer ziemlich hohen lautstärke (1 kanal!).
    jetzt bin ich auf der suche nach einem verzerrer pedal oder booster oder sonst etwas, dass mir diesen schönen fender typischen overdrive liefern kann, ohne dass mir und den bandkollegen gleich die ohren raus und die scheiben um die ohren fliegen.
    weis jemand eine möglichkeit?
    (auf powersoaks u.Ä würde ich gerne verzichten...)

    danke für eure mühe und noch schöne feiertage

    lg

    rAven
     
  2. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 21.03.08   #2
    Der Amp funtkioniert wunderbar mit einem Tubescreamer.
    günstige Lösung:
    Ibanez TS-7 oder Digitech Bad Monkey

    teure Lösung:
    Rodenberg GAS 828
     
  3. rAven_rocker

    rAven_rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    28.10.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.08   #3
    hey screamer

    vielen dank für deine antwort.
    färben diese booster den sound des fame oder hab ich dann den sound den hätte wenn ich ihn aufreißen würde? was macht so ein tubescreamer eigentlich genau und wo liegt der unterschied von einem booster zum overdrive und zum verzerrer?
    bin da etwas verloren...

    lg

    rAven

    ps. lohnt sich die teurere variante oder komm ich mit der billigeren eh auf ein gleiches/sehr ähnliches ergebnis?
     
  4. Slash Jr.

    Slash Jr. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.08
    Zuletzt hier:
    27.08.09
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Dissen - Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.08   #4
    ich würd jegliche pedale von boss empfehlen... zb. das turbo distortion..
     
  5. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 21.03.08   #5
    Totaler Quatsch, wenn er den Sound des aufgerissenen Gta will! :mad:

    Ein Booster hebt in der Regel nur den Signalpegel oder bestimme Fequenzen an, sodass der Amp lauter wird oder sogar verzerrt.
    Ein Verzerrer zerrt - wie der Name schon sagt - selbst. Dies geschieh z.B. über Dioden im inneren des Pedals. Somit erhält man Verzerrung, ohne den Amp lauter zu machen.

    Der Tubescreamer ist ja schon eher ein Verzerrer - und das brauchst du hier auch.
    Wenn du den Amp mit einem Booster anbläst, zerrt letztendlich wieder nur der Amp => laut!

    Der Tubescreamer färbt das Signal sicherlich, aber er soll ja gerade klingen, wie ein übersteuerter Amp.
    Der Klang geht defintiv in die Richtung des übersteuerten Gta, aber du bekommst den Sound auch bei niedrigen Lautstärken.

    Ich denke, dass das Bad Monkey oder der TS-7 wirklich in Ordnung sind.
    Das Rodenberg habe ich eigentlich für andere Zwecke, als den GTA anzublasen, aber dort verrichtet es seine Arbeit natürlich auch fantastisch. Es ist aber schon sehr teuer - muss nich unbedingt sein.
     
  6. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 21.03.08   #6
    Oder nen maxon od-808.

    Wenn du den Ampsound erhalten willst nimmst du den Tubescreamer quasi nur für ein höheres Inputsignal, sprich Volume aufdrehen Gain recht weit zu drehen. Ist gang und gäbe bei Verstärkern mit weniger Gain wenn man den Ampsound erhalten will.

    mfg Röhrchen
     
  7. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 21.03.08   #7
    Der Booster würde den Eingangspegel erhöhen und genau das was du nicht willst bewirken: einen zu lauten Amp. Klassische Overdrivepedale wie der Tubescreamer oder der SD-1 taugen auch als Booster, sind aber nicht clean, färben den Klang entsprechend, heben aber wunderbar den Pegel (falls erwünscht) an.

    Overdrivepedale reagieren ähnlich wie ein verzerrter Röhrenamp, sind aber nicht ganz so brachial wie Distortionpedale, eher weicher runder, cremiger, eben Overdrive :D
    Ich habe vor meinem GTA15 eine Reihe von Tretern: SD-1, DS-1, Guv'nor, Big Muff, und eine Ratte für das volle Brett :D
    Billig muss nicht schlecht sein, der Boss Super Overdrive/ SD-1 ist so ein Grenzfall, der klingt extrem dreckig, kann aber regelrecht singen, wenn man weiss wie ;)

    ...und den eigenklang des GTA15, den habe ich bislang noch nicht elemenieren können, ich weiss ja nicht was es für wunderpedale auf dem Markt sonst noch gibt, aber Amp bleibt Amp..
     
  8. rAven_rocker

    rAven_rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    28.10.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.08   #8
    wie denn?? hab ihn nämlich selbst und hab auch schon festgestellt, dass er ziemlich dreckig klingen kann... was genau meinst du mit singen?

    sollte ich mir das bad monkey zulegen oder eher den ts 7 - oder ist mein sd1 sowieso das selbe?

    vielen dank für eure netten antworten!

    rAven
     
  9. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 22.03.08   #9
    Schau' mal hier vorbei: www.guitartest.de
    Da findest du einiges an Infos über die verschiedensten Pedale.
     
  10. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.147
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    264
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 22.03.08   #10
    Also die besten Overdrive Pedal die ich kenne, welche übrigens bei allen 1 Kanalern passen (am besten ohne Master-Volume): Fulltone OCR, Box Of Rock, Okko Diablo (allerdings eingeschränkt der mag mir aufgerissen nicht gefallen), Vox Big Ben, TS-7, TS-808, Blue Boy Deluxe (MI-Audio).

    Grüße
     
  11. Pleasure Seeker

    Pleasure Seeker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    19.06.12
    Beiträge:
    1.428
    Ort:
    Rhein/Main
    Zustimmungen:
    153
    Kekse:
    10.145
    Erstellt: 22.03.08   #11
    Den Sound für Soli, wenn du einen Zerrer vor dem Amp hast, oder die Endstufen zerren und du hast zusätzlich den SD-1 davor und passend aufgedreht, tja den geht's ab ;) Das ist nichts für Akkordgeschrammel, gibt dir aber bei jedem Solo das I-Tüpfelchen. Das weiss/wusste nicht nur Zakk Wylde, dem sein Signature Pedal ist letztlich auch nur eine an das SD-1 angelehnte Kopie. Genau für 3 Dinge verwende ich das SD-1, einmal als Blues Verzerrer (wenig Drive), als dreckiger R'n'R Treter und eben zum anpusten für Soli.

    Ich wage da kein Urteil, so groß sollen die Unterschiede nicht sein, siehe screamers post (guitartest) und evtl noch bei youtube

    Die Frage die man sich jedoch stellen sollte, bevor man sich x- Pedale zulegt, wäre nicht doch eine ordentlicher Attenuator (bei dem Dollarkurs aus den Staaten importiert) die bessere Lösung. Kommt vom Preis her 2 guten Tretern gleich, außer man baut sie selber, und lässt sich dann auch noch für andere Amps benutzen..
     
  12. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.229
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 22.03.08   #12
    ich werfe mal noch meinen lieblingstreter ins rennen: marshall bluesbreaker 2

    der hat allerdings einen sehr eigenen klang..manche lieben ihn, manche finden ihn scheixxx

    ich benutze ihn schon seit etlichen jahren - jetzt aktuell wieder vorm fender blues junior - und kriege immer noch gänsehaut, wenn ich ihn einschalte.
    eine boostfunktion hat der übrigens auch an bord!
     
  13. S!mon

    S!mon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.07
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Odenthal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.08   #13
    Ich finde für solche Zwecke das Boss BD-2 mit Robert Keeley's Phat Mod sehr gut ;)

    Das Pedal hört sich in meinen Ohren einfach gut an. Ich benutze es zusammen mit dem MXR CAE Booster, der permanent eingeschaltet ist, und kann mit dem Volume Regler von vollem Clean bis zu einem schönen bluesigem Crunch alles spielen und das auch bei angenehmer Lautstärke (in meinem Zimmer). Der Booster gibt meinem Sound noch den Funken mehr Brillianz aber auch ohne den hört sich der Bluesdriver wirklich gut an.

    Ich habe das BD-2 bei einem deutschen Hobbyelektroniker gekauft, der den Mod sehr günstig anbietet. Bei Interesse kann ich dir die Email per PM schicken. Ansonsten mal bei Robert Keeley auf der Homepage schauen ( =

    mfg Simon
     
  14. rAven_rocker

    rAven_rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    28.10.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.08   #14
    also ich denke ich werd mir mal einige der genannten treter beim lokalen händler ausleihen und ausprobieren was mir zusagt...
    bringt es eigentlich etwas, ein pedal zu boosten? (bsp. big ben mit bad monkey anpusten?)
    wenn ja, ergibt sich der gleiche erfolg wie bei einer angezerrten röhrenvorstufe eines amps oder ist das nicht direkt vergleichbar?
    oder kommt mein amp dadurch - höheres output signal in den fame - früher in die sättigung?
     
  15. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.229
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 23.03.08   #15
    ich habe das mit dem anpusten eines pedals mal versucht: mein bluesbreaker war vor einem h+k tubefactor..da mir der 2. kanal des tubefactors zu heftig war, konnte ich mit der boostfunktion des bb2 den 1. kanal des tf boosten und erhielt einen sehr schönen crunchigen ton . je nach einstellung auch bis singendes gain..das ganze allerdings vor einem rath-amp - also nicht vor röhre.
    der finanzielle aufwandd steht allerdings in keinem verhältnis zum ergebnis.
    mein blues junior mit dem bluesbreaker liefert mir persönlich genau den sound, den ich will.
    für eine klangalternative kann ich mir als 2. treter dann noch das bad monkey vorstellen -
    dann hätte ich auf fußtritt 3 kanäle...
     
  16. Brigde

    Brigde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    649
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    814
    Erstellt: 24.03.08   #16
    Den GTA habe ich mit drei verschiedenen Pedalen gespielt (Marshall BB2, Bad Monkey, ODR-1 Nobels). Am besten gefiel mir der Verzerrer von Nobels. Vielleicht wär das Teil auch was für dich.
     
  17. rAven_rocker

    rAven_rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    28.10.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.08   #17
    hat jemand von euch schon erfahrungen mit tunings uws. mit dem fame gta15 gemacht?
    sollte man ihn mal komplett durchchecken? hab ich heute erst wieder in einer alten guitar ausgabe gelesen, dass man eingentlich auch einen neu gekauften verstärker komplett überprüfen sollte...
    also neue röhren rein und durchreinigen....
    muss man beim gta den bias einmessen? ist ja ein class a amp oder gilt grundsätzlich: endstufenröhren wechseln= bias einmessen!
    btw... ich liebe diesen clean tone des fame!!!! himmlisch ich könnt mich reinlegen!!!

    lg
    rAven
     
  18. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 28.03.08   #18
    Das ist doch Quatsch, was die Guitar da schreibt.
    Warum soll man bei einem fabrikneuen Amp alle Röhren rauswerfen?
    Wenn da Müll verbaut wäre - ok, aber im GTA sind ordentliche Röhren.
    Wenn der Sound nicht ganz passt, kannst du so natürlich noch etwas spielen oder ein paar Kleinigkeiten wie Headroom e.t.c. beeinflussen.
    Aber einfach aus Prinzip jede Röhre ausbauen... :screwy:

    Ich vermute, dass man die EL84 schon einmessen muss.
    Ich habe jetzt zwar keinen Schaltplan hier, aber die Verwendung von 2x EL84 deutet eher auf Class AB.
    Der Musicstore schreibt mittlerweile auch nichts mehr von "Class-A" soviel ich weiß und in verbindung mit dem ProJunior hab ich es auch noch nicht gehört :confused:

    Die Vorstufenröhren kannst du aber einfach wechseln, wenn es denn in einigen Jahren so weit sein sollte.
     
  19. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.229
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 28.03.08   #19
    hallo rAven_rocker

    warum irgendetwas ändern, wenn du soooo zufrieden bist? das macht dann doch keinen sinn. vertraue deinem gehör einfach mehr als gerüchten!

    let it roll
     
  20. rAven_rocker

    rAven_rocker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    28.10.11
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.03.08   #20
    das habe ich mir auch gedacht!
    im besagten guitar artikel stand aber, dass bei der produktion leider keine zeit mehr für eine komplett überprüfung ist...(vorallem einen bias check) - lediglich für einen funktionscheck reicht es aus...

    in den usa sei es gang und gebe den amp selbst durchzuchecken...
     
Die Seite wird geladen...

mapping