P Bass: Versetzter G & D PU - Pro & Contra

von Punka, 03.08.07.

  1. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 03.08.07   #1
    Hi,

    einige neue Precision Bassmodelle benutzen ja diese Pick Up Bestückung (diverese Ibanez PJ Bässe, der neue Mark Hoppus, etc pp) bei der der G & D Saiten Pickup nicht traditionell weiter hinten zur Brücke hin positioniert ist, sondern näher am Hals des Basses, also vorm A & E Pickup. Einige Spieler befürworten dabei den ausgeglicheneren Klang, andere halten an den traditionellen Werten der klassischen Anordnung fest, da man sich mit ihr über die Jahre bekannt gemacht hat.

    Wie steht ihr dazu, Pro oder Contra zur neuen Anordnung des Split Coils an Precis?
     
  2. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 03.08.07   #2
    bei div. warwicks empfinde ich die schrägstellung des hals-j´s zum harmonischen ausgleich als wirksam. aber die von mir gespielten hatten einen fetten hb in der hinterhand, den j habe ich nur "dazugemischt". ich weiss nicht, ob das beim preci so viel ausmacht, könnte auch sein, dass beim einsamen sc die anschlagsposition einen größeren einfluss hat. diesbzgl. leider kein erfahrungswert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping