P90 Pickup für Epiphone Les Paul

von caddieshack, 27.02.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. caddieshack

    caddieshack Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    16.12.18
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.12   #1
    Hallo,
    Ich habe mir eine Epiphone LP Goldtop p90 gekauft.
    Bin doch nicht so ganz überzeugt was den Sound des Pickups angeht.

    Ich spiele in einer Pop-Punk Band und suche einen gut dreckigen Sound.
    Der jetzige Pickup ist sehr bassig mit wenig output.
    Spiele schon eine LP mit PAF's

    Gibt es auch humbucker in p90 format?

    Würde mich freuen, wenn mir jemand ein paar Ideen geben kann....
     
  2. bluesfreak

    bluesfreak Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    16.12.18
    Beiträge:
    8.726
    Ort:
    Burglengenfeld
    Zustimmungen:
    4.304
    Kekse:
    48.058
    Erstellt: 27.02.12   #2
    Die Epi P90 sind tatsächlich nicht das Gelbe vom Ei, allerdings verwundert es mich dass Du bassig schreibst denn die klingen eher dünn und flach denn bassig. Outputtechnisch ist ein P90 einem PAF-ähnlichem Humbucker normalerweise schon ebenbürtig, klingt aber offener, rotziger und drückt besser. Hast Du die Klampfe vorher nicht mal angetestet? Wie wäre es wenn Du Dir statt eines HumBu in P90 Format (Guitarfetish aus USA bieten sowas an, allerdings keine Ahnung wie die klingen) Dir einen vernünftigen P90 in die Klampfe schraubst? Hier ist der Mark viel breiter, ich kann hier z.B. SD oder Lindy Fralin empfehlen, auch bieten andere PU Winder wie Leosounds, Barfuss, Amber, Kloppmann, Häussel, younameit P90 an die den Epi-Teilen in jeder Hinsicht überlegen sind... Musst halt abklären ob Dir der Aufwand es wert ist oder alternativ die Klampfe verkaufen und was anderes anschaffen dass Deinen Soundvorstellungen dann eher entspricht.

    just my 2c
     
  3. caddieshack

    caddieshack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    16.12.18
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.02.12   #3
    Hey,
    Ich bin natürlich auch offen für nen guten p90 Pickup...

    Angetestet habe ich sie leider nicht. Doch bin sehr günstig an sie über nen kleinanzeigenmakrt gekommen.
    daher ist das zu verschmerzen.

    habe vorher schon mal über eine epi mit p90 gespielt. da gefiel mir der sound besser.
    doch da ist ja wohl auch immer die frage ob, china, korea oder wo sie nun auch gerade her kommt.
    Ich werde mich dann mal weiter durchs netz suchen, um mal zu schauen was die von SD usw. haben.

    Vielen Dank
     
  4. caddieshack

    caddieshack Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.06
    Zuletzt hier:
    16.12.18
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.12   #4
    Habe nun nochmal etwas über einen p100 gelesen..
    Kann mir jemand dazu was sagen? Was ist der Unterschied zum p90?
     
  5. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    4.209
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.551
    Kekse:
    5.045
    Erstellt: 28.02.12   #5
    Der P100 ist noiseless, brummfrei, ... soll das aber angeblich mit Soundeinbussen bezahlen.
     
  6. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    1.758
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    805
    Kekse:
    17.281
    Erstellt: 01.03.12   #6
    Hör Dir mal Soundsamples vom Kloppmann sb52 an. Das könnte passen, mein persönlicher Favorit, allerdings auch teuer. In meiner Billigtele verrichtet einer von Conrad Eelektronic (ohne Ears) für € 12,95 seinen Dienst, gefällt mir auch gut. Man munkelt es sei ein Göldo aus einer Überproduktion, kann ich aber nicht belegen.
     
  7. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    17.12.18
    Beiträge:
    3.648
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    2.450
    Kekse:
    17.713
    Erstellt: 01.03.12   #7
    Bei den P90 gibt es IMO große Unterschiede. Ich hatte einen SD und einen von Gibson in meiner Tele (kA bezüglich der genauen Bezeichnung, weil die mir ein Freund geschenkt hatte), doch die waren einfach nur knallig und für mich nur bei zurück gedrehtem Volumenpoti zu gebrauchen. Ein Ersatz durch Lindy Fralins Humcanceling PU hat die Gitarre in das Blues-Instrument verwandelt, was ich eigentlich haben wollte.
    Der Weg ging also im Prinzip genau umgekehrt, von Brüll-Blas-PU zu warm und feinzeichnend.
    Seymour Duncan zielt bei einer Reihe seiner P90 Austausch PUs genau in die Richtung Punch und Pfund, da sollt durchaus etwas zu finden sein.
     
  8. Big Daddy

    Big Daddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    16.12.18
    Beiträge:
    1.272
    Ort:
    Großostheim
    Zustimmungen:
    238
    Kekse:
    3.932
    Erstellt: 01.03.12   #8
    Mein Favorit wenns richtig dreckig werden soll:

    Häussel P90 "Hot"

    www.acys-lounge.de

    Für deinen Musikstil würde ja ein Bridge PU reichen...
     
  9. Soulagent79

    Soulagent79 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    16.12.18
    Beiträge:
    5.450
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    2.869
    Kekse:
    24.652
    Erstellt: 01.03.12   #9
    Kannst Du mal die Seriennummer der LP nennen? Würde mich interessieren wo und wann die hergestellt wurde.
    Ich fand die P90s von Epiphone bisher nämlich eigentlich auch immer sehr gut.
     
  10. stonarocka

    stonarocka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.11
    Zuletzt hier:
    13.12.18
    Beiträge:
    4.209
    Ort:
    ...nahe Kufstein
    Zustimmungen:
    1.551
    Kekse:
    5.045
Die Seite wird geladen...

mapping