paar fragen zum ersten selbstgebauten amp

von Harlequ1n, 28.09.07.

  1. Harlequ1n

    Harlequ1n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.12
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    317
    Erstellt: 28.09.07   #1
    Guten Abend,

    Ich erfülle mir ab Oktober einen kleinen Traum und plane meinen ersten eigenen Röhrenamp zu bauen. Ich hab da auch nen sehr kompetenten Bastler der sich mit Röhren auskennt zur Assistenz an der Hand und ein paar Fender Twin ähnliche Schaltpläne aufm PC. Der eigene Amp soll nämlich schön bluesige White Stripes oder Neill Young crunch sounds und den legendären Fender clean sound drauf haben - soviel zu meinen Plänen.
    Womit ich mich im moment etwas herumquäle ist die Frage, welche(n) und wieviele Speaker ich da am besten nehmen soll. Wäre ich mit einem 12" Speaker bedient oder machen die nochmal 100 euro für den zweiten wirklich Sinn. Und wenn ja, lohnt es sich dann, verschiedene Typen zu kombinieren (also eine 2x12er box mit einem Greenback und einem G12H oder so)?
    Und, last but not least, die Frage, welche mich seit 12 tagen quält. Wäre es sehr umständlich oder gar unmöglich diesem klassischen 2 Kanaler Twin typ einen dritten Kanal mit einem Hi-Gain sound zu verpassen?
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 28.09.07   #2
    Sorry wenn ich deinen Traum platzen lasse wie eine Seifenblase, aber einen eigenen Amp planen und nicht wissen ob du ihm nen 3ten Kanal verpassen kannst.....das passt nicht zusammen!

    Ich möchte dir dein Projekt nicht mies reden, aber wenn du in dem Bereich keinerlei Erfahrungen hast, noch das technische Grundwissen, dann rate ich dringendst von einem solchen vorhaben ab!
    Nachher hast du eine Menge Geld investiert und die Kiste bereitet dir nur Frust.

    Versuche dich doch erst einmal an simplen erprobten schaltungen und baue dir ein Grundwissen auf.
     
  3. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 28.09.07   #3
    Servus,

    kann mich da nur anschließen...
    Hatte auch erst Träume vom selbstentwickelten 2-Kanaler... Und jetzt hab ich schon ne Menge Zeit und Geld in ein popeliges Röhren-Zerrerpedal gesteckt. Nach langem Einlesen, Austesten und Investieren funktionierts nu auch endlich...
    Zum Bauen eines Verstärkers gehört weit mehr als nur ein guter Schaltplan. Die meiste und schwierigste Arbeit macht dann die Inbetriebnahme und die Fehlersuche. Und dazu brauchts einfach Erfahrung, das kannst Du in keinem Buch lesen. Ein selbstgebauter Amp wird auch um einiges teurer als ein vergleichbarer Amp ausm Laden, das kannst Du mir glauben...

    Ich will Dich nicht entmutigen, Bierschinken sicher auch nicht.

    Aber Du sparst Dir selbst, wie schon gesagt, ne Menge Frust und Geld, wenn Du's langsam angehst.

    Bei Musikding und Tube Town gibts ein paar Verstärkerbausätze (Madamp, TT-Sam usw) mit sehr guten Beschreibungen, die auf Anfänger zugeschnitten sind. Das wär vielleicht was.

    Gruß Bernhard
     
  4. Harlequ1n

    Harlequ1n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.12
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    317
    Erstellt: 30.09.07   #4
    joa, ich gehs ja ganz vorsichtig an. Werd mir jetz erstma im Oktober den ersten Kanal der Vorstufe zusammenbasteln und den mal mit nem alten Transistor Poweramp betreiben. Da hab ich Materialkosten von etwa 120 €uro, das ist mir das Risiko wert. Wie gesagt, mein "Assistent" ^^ hat schon 2 richtige Röhrenaudioverstärker gebaut die beide klasse funktionieren und die ich gut studiert hab. Außerdem hab ich mir halt auch mehrere Onlineprojektbeschreibungen durchgelesen, das wird schon irgendwie.
    Aber gut, mit dieser Schrittaufteilung kann man die oberen Fragen erstmal ignorieren. Am ersten Oktober bestell ich die Röhren, wenn ich bis ersten Dezember keinen Ton aus meinem Vorverstärker vorweisen kann habt ihr recht behalten ;D
     
Die Seite wird geladen...

mapping