Paralleler effekt loop ina Stompbox

von the_mov, 18.07.08.

  1. the_mov

    the_mov Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.08
    Zuletzt hier:
    15.12.09
    Beiträge:
    91
    Ort:
    berin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    478
    Erstellt: 18.07.08   #1
    tach auch
    folgendes problem sucht nach einer lösung:
    ich hab hinter meinem tech 21 triac(ext.preamp) ein korg ax3 geschaltet.wie wir alle wissen,frisst das ne menge vom sound weg und da ich es nur für hall,delay,chorus etc benutze,hatte ich die idee einen parallelen 50:50 effektloop in einer kleinen box zu bauen,damit ich das originalsignal durchschleiffen kann,um es anschliessend mit dem effektsignal 'anzureichern'.einen mix regler braucht es nicht,der wird durch den mastervolume des effektgerätes ersetzt.einzelne effekte zu kaufen lohnt sich im moment nicht,weil ich die nicht so oft brauche und wenn.
    das ganze soll günstig und einfach sein,also keine vorschläge à la "da gibs so´n ding von.... kostet nur 150 mäuse bla bla´ und auch keine belehrungen bezüglich digitalschrott und wie geil doch analoges ist.
    für konstruktive vorschläge oder sogar schaltpläne bzw links währe ich sehr dankbar
    mfg
    mov
     
  2. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 18.07.08   #2
    Hi,

    bei Investition der eigenen Arbeitskraft würde ich Dir den Splitter/Blend empfehlen:

    http://www.runoffgroove.com/splitter-blend.html

    Besteht eigentlich aus zwei parallelen Effektwegen, aber einen kann man bei Bedarf ja intern oder extern mit einem Kabel durchverbinden (kannst ja mal Forum danach suchen).

    An kommerziellen Lösungen kenne ich noch den Morley FX-Blender (mit Fußpedal), ein sündhaft teures Gerät von Xotic, und eventuell noch den Boss Line-Selector (bei dem bin ich mir aber nicht ganz sicher).

    Gruß
     
  3. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.134
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    4.235
    Erstellt: 18.07.08   #3
    Also wenn die Selbstbaugeschichte bei dir kein Problem ist, dann ist
    Johnny Guitar's Tip sehr gut, die preisgünstigste kommerzielle Variante habe ich hier gefunden.
     
  4. nighthawkz

    nighthawkz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    6.06.13
    Beiträge:
    3.373
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    4.253
    Erstellt: 18.07.08   #4
    Das wird keine Lösung sein. Im Gegenteil: Das Signal des AX3 hat Latenzen. Wenn du das parallel dazumischst, gibt es Phasenauslöschungen - und die klingen dann richtig bescheiden, das merkt selbst der taubste Konzertbesucher. Hol dir einfach ein besseres Gerät, einen besseren Tipp gibt es leider nicht...
     
  5. Johnny Guitar

    Johnny Guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.10.16
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    327
    Erstellt: 18.07.08   #5
    Interessantes Teil! Weißt Du (oder jemand anderes) eventuell, wie es klanglich um das Nobels SPX-31 bestellt ist? insbesondere natürlich mit einem Gitarrensignal?

    Gruß
     
  6. Primut

    Primut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.134
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    4.235
    Erstellt: 18.07.08   #6
    Ne, leider noch nicht. Steht aber auch auf meiner "Will-haben" Liste. :great:
    Wenn sich meine Finanzen positiv entwickeln aber in ca. 3 Wochen. :D:D

    So long
    Primut​
     
  7. eli72

    eli72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    6.07.13
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Riegel a. K.
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    113
Die Seite wird geladen...

mapping