Partcaster "Neubau"

von Rossington, 05.04.17.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Rossington

    Rossington Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.12
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    524
    Erstellt: 05.04.17   #1
    hi folks!

    in meiner birne entsteht grad eine neue strat ( :eek: ich hab keine ahnung warum eine strat), die ich - aus spaß an der freude - aus einzelteilen zusammenbauen will.
    da ich KEIN freund von ausufernden tremoloeskapaden bin, möchte ich das system blocken. da aber ein guter teil des klassichen stratsounds gerade aus dem system kommt, möchte ich keine klassische paul-bridge oder ähnliches.

    nun zur frage: welches System würdet ihr vor diesem hintergrund empfehlen? ich gehe mal davon aus, dass man für dieses vorhaben nicht unbedingt eine vintage set von callaham benötigt, oder? allerdings schau ich sonst schon auf die qualität der bauteile...also, was wär da ein sinnvoller ansatz?

    ach ja...und woher bezieht ihr hälse? ich möchte ja gern einen fetten hals für ne strat halstasche mit tele kopfplatte ;)

    danke schon mal für eure hilfe!

    mfg
    rossington
     
  2. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 05.04.17   #2
    ich würde mich an deiner Stelle mal bei Rockinger Guitars umschauen... zum Einen bieten sie sehr gute Bausätze an und zum Anderen auch alles Mögliche an Teilen... so dass du dir was zusammen stellen kannst... darüber hinaus sind die Jungs aus Hannover einfach auch die Pioniere in Deutschland, was das Zubehör zum Gitarre basteln betrifft... die gebotene Qualität ist allgemein als gut, bis sehr gut zu bewerten... Ansonsten, wenn Geld nicht so die Rolle spielt und du aus den USA bestellen möchtest... Warmoth... , oder schau mal nach Komponenten von Allparts (die es auch bei verschiedenen Händlern in Deutschland gibt)
     
  3. Rossington

    Rossington Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.12
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    524
    Erstellt: 05.04.17   #3
    @Slideblues danke die antwort. rockinger und warmoth sind mir natürlich bekannt - das System kommt ev. auch von rockinger. sonst eher nix - oder machen die customarbeiten für hälse?

    mich würd aber vordergründig das Thema interessieren, ob bei einem geblocktem trem, die qualität, das material etc. auch eine solch große rolle beim Sound spielt oder ob ein 50,- no-name-system reicht!?
     
  4. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 05.04.17   #4
    Wie ich ja schon schrieb, ist die Qualität der Teile von Rockinger (was i. d. R. Kluson und Göldo) sehr gut... (vieles davon Made in Japan)... Die Tremolos (mit Steelblock) sind absolut auf Augenhöhe mit anderen Anbieter (besser als Wilkinson und nicht schlechter als Fender)... Die Bodys und Necks sind ebenfalls auf Fender Niveau... das Schöne ist ja, dass du die Teile auch einzeln kaufen kannst... und dank der Standardmaße, kannst du dann ja auch Komponenten von anderen Herstellern verbauen...

    Letztlich ist es j auch eine Frage dessen, was du für so ein Projekt ausgeben möchtest...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. Rossington

    Rossington Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.12
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    524
    Erstellt: 05.04.17   #5
    Body ist von 7ender! also passt ein Fender telehals - nach meinen Erfahrungen - nicht!
    aber vielleicht schreib ich dem herrn rockinger einfach mal ein imehl, wie's denn bei ihm so ausschaut ;)
     
  6. gustavz

    gustavz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.12
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.119
    Ort:
    Hildesheim
    Zustimmungen:
    496
    Kekse:
    3.348
    Erstellt: 05.04.17   #6
    wenn du das Trem nicht brauchst, vlt. wäre eine Hardtail Bridge das richtige für dich? Braucht aber nen entsprechenden Body und kann auch richtig gut nach Strat klingen, ist aber etwas direkter im Ton.

     
  7. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 05.04.17   #7
    Eine gute Idee .... am besten einfach anrufen und dich von den Jungs beraten lassen.... die können dir garantiert weiter helfen...
     
  8. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    765
    Kekse:
    4.150
    Erstellt: 05.04.17   #8
    Hi,

    ich glaube nicht, dass die Rockingers dir nen Custom Hals machen und deren "Standards" sind eher mittel-schlank-dafür in sehr guter Qualität.

    Ich habe 2 Partscasters, eine mit Warmoth Boat Neck (medium-fett) mit "Bullshit" Logo, die andere ist eine "Dead Cat Custom"(von Howard Reynolds gestaltet...) mit Warmoth fat Neck (fett!).

    Warmoth Hälse sind teuer und ich glaube die Lieferzeit ist bei extra Herstellung immer noch recht lange, aber die Hälse sind traumhaft und sehr empfehlenswert meiner Meinung nach.

    Ich würde für die Saitenaufhängung trotzdem mindestens ein Allparts Vintage Tremolo mit Stahlblock nehmen, denn die Schwingungsübertragung solcher Hardware ist ungeachtet von der Funktion als Tremolo schon besser als bei Billig-Teilen.
    Zum Feststellen Holzklotz rein-hab ich bei einer Strat auch so gemacht. Zur Abdeckung des Tremoloarmlochs hab ich einen Westerngitarren Stegpin dort reingesteckt und mit zwei Tropfen Sekundenkleber fixiert. Sieht gut aus, finde ich.

    Grüsse.
    Bernie
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 06.04.17   #9
    Nee, das glaube ich auch nicht, aber sie könnten den TE bei der Auswahl seiner Teile beraten.....

    Die Warmoth Hälse sind natürlich schon eine "Hausnummer" und haben den Vorteil, dass man sich individuell etwas fertigen lassen kann.... nur eben zu erheblichen Kosten und mit ordentlicher Wartezeit... da würde es sich fast schon anbieten, einen hiesigen Gitarrenbauer aufzusuchen....

    Ich kenne sowohl die Tremolos von Allparts und Rockinger (Kluson)... i. d. R. werden Beide in Japan gefertigt... (wobei es auch USA Modelle gibt) Qualitativ konnte ich keinen Unterschied feststellen und selbst die Tremolos von Wilkinson (mit Stahlblock und Stahl Reitern) macht einen guten Job... Was die Klangübertragung betrifft... OK, lassen wir das... Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Materialien mögen vorhanden sein, nach meiner Meinung ist das eher marginal... ganz zu Schweigen, wenn die Blöcke der verschiedenen Hersteller aus Stahl sind...

    Ergänzen möchte ich diesen Beitrag noch mit meiner persönlichen Erfahrung, was den Bau, oder die Bastelei von Gitarren betrifft... So ein Custom Neck (z. B. von Warmoth) ist ne feine Sache... Allerdings habe ich erlebt, dass der Eine-, oder Andere damit völlig überfordert war... irgendwann kam dann der "Superneck" zu einem wahrlich königlichen Preis..., die Enttäuschung war u. U. groß... und das Objekt der Begierde wanderte in den (verlustreichen) Verkauf... Bei so einer Partscaster kann man schnell in eine Art "Teile Hysterie" verfallen... so nach dem Motto... "sämtliche Teile müssen vom Feinsten sein, damit ich die Supergitarre bekomme" und die Gefahr ist dann eben, (frei nach Aristoteles) dass die "Summe der der besten Teile nicht unbedingt zu einem besten Instrument führt"...

    Genau da liegt eben der Ansatz einer Firma wie z. B. Rockinger... die seit vielen Jahrzehnten ihre Brötchen damit zu verdienen "Partcasters" aus einem Guss anzubieten... die Kombinationen haben sich bewährt und lassen sich auch in geringem Maße noch individualisieren... Man wird die Teile so bekommen, dass sie passen und dass sich daraus ein professionelles Instrument bauen lässt...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  10. theogonia

    theogonia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.09
    Zuletzt hier:
    25.01.18
    Beiträge:
    3.379
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    1.086
    Kekse:
    7.213
    Erstellt: 06.04.17   #10
    Ne Customanfertigung bei Warmoth dauert 4-6 Wochen laut deren Seite. Hatte bisher aber immer "in Stock" gekauft.
    Muss man wohl anschreiben, wenn man ne Telekopfplatte auf n Strathals möchte.
    Und man bekommt derzeit kein Palisander bei denen, falls das von Interesse ist.
    So teuer sind die Hälse aber auch nicht.
    Teuer wirds halt durch den Versand (mittlerweile 90$) und Zoll und MwSt.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  11. Rossington

    Rossington Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.12
    Zuletzt hier:
    22.06.18
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    524
    Erstellt: 06.04.17   #11
    @Slideblues deswegen frag ich ja explizit wg. dem trem. wenn ich eine existierende strat upgraden möchte, denk ich zuerst an pickups und trem! aber da hast du mich schon überredet ;)
    und bei den hälsen...die sind ja derzeit eher schmal. ich steh da auf roundback oder fat. das ist schwierig.

    aber @theogonia danke für die infos. über zoll und mwst muss ich mir keine Gedanken machen. ich frag da mal an. außer der dicke und der kopfplatte hab ich keine speziellen wünsche.
     
  12. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    759
    Kekse:
    4.607
    Erstellt: 06.04.17   #12
    Also, die Necks vom Rockinger (Göldo) sind schon nicht zu mickrik und vom Profil her "rund" ("D" Profil).... und nein, ich bekomme beim R. keine Prozente und Verwandt bin ich auch nicht... ;) Wenn Geld und Zeit keine Rolle(x) spielt, dann hast du bei Warmoth natürlich ganz andere Optionen...
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  13. OldRocker

    OldRocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.16
    Zuletzt hier:
    25.06.18
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    765
    Kekse:
    4.150
    Erstellt: 06.04.17   #13
    Ich muss Mr Slideblues zustimmen:

    Die Göldo(Rockinger) Teile zeichnen sich durch optimales Know How in der Materie "Vintage Strat/Tele und Co" aus. Dazu gehört auch das Wissen, dass es nicht darum geht edelste Teile zu verwenden, sondern beste "Standard Parts", weil das in dieser Sparte zum stimmigsten Ergebnis führt.

    Was dabei rauskommt konnte man an den fast schon legendären "Diego" Strats/Tellies sehen, die wenn man`s so will Göldo Partscasters waren und unverschämt gut!

    Bernie
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping