PC-/CC-Midibefehle und Switch-Funktionen am Voodoo Lab Control Switcher (+ FCB1010)

M
MT_90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.10.21
Registriert
22.02.18
Beiträge
24
Kekse
0
Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrungen bzw mit der Einstellung des Switchers, da es die Anleitung nur in Englisch gibt, macht es die Sache nicht einfacher.

Wie kann ich PC und CC genau einstellen? Was sind die 3 verschiedenen Set Switch Functions genau (normal, reverse und momentary)?

Ich würde das ganze mit dem FCB1010 steuern (Midi In) und zusätzlich ein Line 6 M5 über Midi Thru verbinden. Funktioniert diese Kombi zwecks CC?

Danke.

Max
 
Eigenschaft
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.672
Kekse
35.898
Ort
Süd Hessen
Damit der Switch Control etwas machen kann, müssen ihm PC oder CC Midibefehle gesendet werden.
Das Gerät kann so konfiguriert werden, dass es PC und CC verstehen kann.
Dazu Schalter 3 drücken und die Stromversorgung aktivieren. Wenn dann LED 1 und 2 aktiviert werden und dann der Strom abgezogen wird, sind PC und CC aktiviert. (Siehe SETUP, PC and CC enable...)

Man kann den Switcher PC „lernen“ lassen: Mit einem Midifähigen Gerät sendet man einen PC, der den Schaltvorgang auslösen soll. Dann stellt man die gewünschten Schalterstellungen am Switcher ein und speichert das Setting ab, indem Schalter 1 drückt,hält und 4 drückt (siehe „Use of other Midi Contoller“).

Bei CC kann man Gruppen von Befehlen auswählen, auf die der Switcher reagiert. Voreingestellt ist 80 bis 83, wo bei 80 den 1. Schalter auslöst, 81 den 2. usw.

Die Schalter selbst kann man auch konfigurieren, so dass sie das machen was der Verstärker haben möchte. „An“ kann je nach Hersteller und Modell dabei Schalter gebrückt -> normal oder auch Schalter unterbrochen -> Reverse bedeuten. Manche Verstärker wollen auch nur einen Stromimpuls über einen Taster, der intern im Verstärker den Umschaltvorgang auslöst. Dafür gibt es dann den momentary Modus.

Vom Foot Controler muss von Midi Out das Kabel nach Midi In vom Switcher; von Midi Out des Switcher zum M5. (...oder entsprechend erst zum M5 und dann zum Switcher).

Wenn mehrere Geräte mit Midi gesteuert werden, kann es Sinn machen, das jedes einzelne auf seinem eigenen Midi Kanal seine Befehle bekommt. Dadurch wird vermeiden, dass es zu Konflikten kommt, weil z. B. CC 80 plötzlich etwas im M5 schaltet, was gar nicht gewollt ist... dann wäre die Midi Kanäle im Switcher und im M 5 zu konfigurieren und der Footcontroler muss die Befehle auf den entsprechenden Kanälen senden.

Das klingt alles kompliziert, ist es auch... aber letztlich auch kein Hexenwerk. Mit etwas Ruhe in Gedult bekommt man das alles eingestellt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
M
MT_90
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.10.21
Registriert
22.02.18
Beiträge
24
Kekse
0
Hey, danke für deine Antwort. Wie finde ich raus, was mein Amp (ENGL Rockmaster) will? also normal, reverse etc? Steht das im Handbuch vom Amp?

Wie bzw wo stelle ich die versch. Midi-Kanäle ein? Am Switcher oder am Behringer?

danke.
 
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.672
Kekse
35.898
Ort
Süd Hessen
Versuche es erst mal mit "normal". Das wird wahrscheinlich schon passen. Wenn dann bei LED Anzeige und Schaltzustand nicht zusammen passen, entsprechend auf "reverse" umstricken. "Momentary" braucht der Engl nicht.

Beim Switcher ist der Midi Kanal 1 voreingestellt. Lt. Bedienungsanleitung muss man Schalter 2 drücken und halten während der Strom eingeschaltet wird. Wenn der Knopf losgelassen wird, kann man entsprechend der Tabelle im Manual für den gewünschten Midi Kanal die LED einschalten.Abziehen der Stromversorgung sichert die "Eingabe".

Der Midi Kanal muss bei Sender und Empfänger gleich sein. Ich nehme an, den Footcontroler kann so programmieren, dass man sowohl PC, CC als auch Kanal vorgeben kann auf dem gesendet wird. Da ich den FCB nicht kenne/habe kann ich dazu nicht viel sagen...
 
M
Mika79
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.20
Registriert
25.02.20
Beiträge
1
Kekse
0
Hallo zusammen :)

Würde mich freuen, wenn mir jemand weiter helfen könnte. Ich möchte mittels des Switchers über den Line 6 Helix meinen Engl Powerball Amp schalten. Leider kriege ich das nicht richtig ans Laufen.

Folgendes habe ich bisher gemacht. Ich habe im Switcher aktiviert, dass er CC und PC empfängt. Mein Helix ist auf Midi Kanal 1 eingestellt. Jetzt habe ich eine CC von 80 im Helix eingestellt und hätte jetzt erwartet, dass wenn ich den assozierten Footswitch drücke, die LED 1 am Switcher aktiviert werden würde? Dies passiert leider nicht, es passiert gar nichts.

Dann wollte ich das mal mittels PC versuchen, aber da komme ich auch nicht weiter. Bin mir gar nicht wirklich sicher, was ich da auch im Helix alles einstellen muss. Was aber generell nicht funktioniert ist, dass der Switcher darauf reagiert, wenn ich die LED 1 und LED 4 drücke, um zu speichern. Dann sollten doch eigentlich alle LEDs auflackern, um das Speichern zu visualisieren, oder?

Ich habe das bisher so verstanden, dass man zunächst einen gewünschten Footswitch tritt (hier am Helix), dann die gewünschte Konfig am Switcher mittels der LEDs einstellt und anschließend speichert, in dem man die LED1 gedrückt hält und anschließend LED 4 dazu. Wenn ich das so mache switche ich doch z.B. die auf LED 1 zuvor konfigurierte EInstellung wieder um, oder?


Vielen Dank für eure Hilfe!!!

Mika
 
Zuletzt bearbeitet:
frama78
frama78
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
04.04.04
Beiträge
5.174
Kekse
39.826
Es wäre besser, wenn du das bei den Helix-Usern fragst. Für mich hat das nichts/weniger mit der GCX zu tun als an der korrekten Einstellung der Helix.
 
tintin1a
tintin1a
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
21.07.07
Beiträge
293
Kekse
823
Ort
Aachen
Hi, muss man sich das passende Kabel vom Footswitch (einmal TRS Klinke) zum Control Switcher löten lassen? Einfacher gefragt: Welches Kabel brauche ich für einen Marshall DSL100 um mit dem Voodoo Lab Control Switcher die Amp Kanäle schaltbar zu machen? Kann man das schon "fertig" erwerben?

Oder muss ich für die gewünschte Anwendung gar den "Midi In" Eingang nehmen, anstatt den "FS" Klinkeneingang?

Ich würde nur die Kanäle per Midi wechselen wollen, Reverb und FX-Loop (Schalter 5 und 6 auf der Marshall-Fußleiste) bräuchte ich nicht.

Beste Grüße


Beste Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
InTune
InTune
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
04.07.11
Beiträge
5.672
Kekse
35.898
Ort
Süd Hessen
Ich nehme zum Schalten meines Friedman Runt20 mit dem Voodoo Lab ein einfaches Klinke-Klinke Patchkabel. Da wird die Kanalumschaltung auch über TS (Tip/Sleeve) Buchse/Stecker geschaltet.
Wenn bei einem Verstärker mehrere Sachen über ein TRS (Tip/Ring/Sleeve) Stecker geschaltet wird, braucht man ein Y-Kabel TS/TS auf TRS (Mono/Mono auf Stereo) und belegt zwei der Switsher Buchsen.
Ich würde das aber alles via Midi schalten. Es macht IMO kein Sinn den Switsher Midi Befehle zum Schalten zu senden, wenn der Verstärker die auch versteht. Der Verkabelungsaufwand und die Fehlerquellen werden so wesentlich reduziert.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben