Peavy 5150 Röhrentausch, welche Röhren nehmen ?

von Lightspeedguitar, 05.07.06.

  1. Lightspeedguitar

    Lightspeedguitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    16.01.14
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.06   #1
    Juten Tach !

    Habe seit 10 Jahren einen 5150 EVH der ersten Generation im Betrieb, er war stellenweise längere Zeit nicht mehr in Einsatz, weil ich mit anderen Top´s liebäugelte und mein Haupt-Top auch mittlerweile nach wie vor ein Johnson Millenium M 250 H ist.

    Nichtsdestotrotz, der 5150 ist mittlerweile als 2. Lösung und auch für meinen 2. Gitarristen in Betrieb genommen worden, nur tritt jetzt folgendes Problem auf :

    Der Sound der Zerre ist mittlerweile derartig brei-ig, dass es einfach keinen wirklichen Spass mehr macht, so weiterzuspielen. Also völlig übersteuert halt, soviel Gain hatte der Amp selbst zu viel jüngeren Tagen nicht... und matschig klingt es obendrein auch noch irgendwie...

    Ich tippe konkret auf die Röhren, schätze, die sind so nach 10 Jahren dann doch mal hinüber... :screwy:

    So, wenn es denn wirklich die Röhren sind :

    Kann man aus dem 5150 etwas Rectifier-Ähnliches bauen, indem man andere Röhren als die Originalen nimmt ?

    Ansonsten, welche Röhren sollte man generell nehmen, ich habe mal gehört, Röhren der neueren Generation würden das generelle Grundrauschen des 5150´s insgesamt minimieren, fand ich auch nicht schlecht, den Beisatz.

    Hat jemand Erfahrungen in diesem Bereich gemacht, würde mich freuen !

    Greetz,

    LSG
     
  2. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 05.07.06   #2
    Erstmal; Röhren verändern nicht den Grundsound eines Amps, das ist höchstens Finetuning.

    Nimm einfach ein gutes Pärchen, was kommt da rein? 6L6?`
    Dann nimm einfach JJ´s die sind gut und Preiswert.


    Für die Vorstufe gibt es extra Rauscharme rRöhren, aber Vorstufenröhren verschleißen so fix eig net, die kann man ewig spielen.
    Kannst ja mal probieren obs irgendwas bringt ich glaube aber net.
     
  3. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 05.07.06   #3
    Also dass nach 10 Jahren die Endstufenröhren platt sind ist sehr wahrscheinlich. Bei nem viel gespielten Amp gehen die normalerweise nach so 1 - 2 Jahren in die Knie. Also neue Endstufenröhren sollten schon rein.

    Die Vorstufenstufenröhren halten aufgrund der wesentlich geringeren Belastung wesentlich länger. On sie jetzt 10 Jahre lang halten, kann ich nicht sagen, vor 10 Jahren hab ich noch keine Gedanken an Röhrenamps verschwendet, eher an Transformer, Lego und Gameboy ;)
    Ein Tausch der Vorstufenröhren dient auch eher dazu, die Sound des Amps in eine bestimmte Richtung zu beeinflussen, aber wie Bierschinken schon sagte: Das ist Feintuning, am Grundsound wirste nichts ändern können.

    Aber die wirklichen Röhrenexperten werden dir da mehr sagen können, da ich atm eh eher auf der digitalen Schiene fahren :cool:
     
  4. drunk in public

    drunk in public Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    1.11.15
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.661
    Erstellt: 05.07.06   #4
  5. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 05.07.06   #5
    einfach ne mail an tube town, die stellen dir dann was zusammen. allerdings wird ein 5150 nie wie ein recti klingen welcher nie wie ein marshall klingen wird etc...
     
  6. saitenhexxxer

    saitenhexxxer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.05
    Zuletzt hier:
    1.02.13
    Beiträge:
    394
    Ort:
    hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    989
    Erstellt: 06.07.06   #6
    ...zur Zeit Groove Tubes drin, und vorher mal EHs, JJs in der Vorstufe, das Grundrauschen hab ich bis jetzt nie wegbekommen.
     
  7. Peavey5150

    Peavey5150 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    6.05.15
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.07.06   #7
    Ich hab Svetlana SV6L6GC Endröhren drin, klingen in meinen Ohren echt gut
    Zu dem Problem mit dem matschigen Sound: Ich habe das gleiche Problem, nur wenn der Amp mal 2 Stunden in Betrieb ist und die Röhren richtig heizen klingt meiner absolut klar und differenziert, anscheinend liegts bei mir daran, der Unterschied ist bei mir wirklich sehr deutlich
     
  8. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.201
    Erstellt: 10.07.06   #8
    Das ist leider ein Problem des 5150, der hat eben ein höheres Grundrauschen und das kriegt man eigentlich nur mit nem Noisegate ganz weg.
    Mir ist am Samstag beim Test mal aufgefallen wie sehr der 5150(6505) doch auf unterschiedliche Boxen reagiert. Während der Amp mit der 5150(6505) Box doch sehr rotzig und direkt klingt, wirkt der mit ner Engl V30 schon nahezu brav und zahnlos und für meine Begriffe viel zu rund (quasi schon "Mesamäßig"). Gefiel mir mit der Engl Box überhaupt nicht mehr, mag halt lieber den klassisch-direkten 5150 Ton!
    Also wenn man den Peavey etwas mehr in die kalifornische Richtung formen will sollte man vielleicht mal über seine Box nachdenken...
     
  9. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 06.09.06   #9
    Nur Finetuning? Das dachte ich auch bis ich meinen 5150 mal spaßeshalber auf EL34 umgerüstet habe beim letzten Röhrenwechsel. Das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht! Hatte auch das Problem das der Amp in den unteren Mitten sehr viel Brei macht und man Rhythmusfiguren kaum raushören kann. Das Ergebnis ist, das ich jetzt ein echt brutales Higain-Monster habe. Auf dem kompletten Frequenzband ist kaum noch Matsch, die Kiste hat noch mehr Gain (hatte den Regler sonst immer auf 7, jetzt nur noch auf 5) und der Druck ist deutlich mehr geworden. Ich kann die Umrüstung nur empfehlen. Kostet einen kleinen Aufpreis weil die Endstufe ein wenig modifiziert werden muß. Lohnt sich aber. Hab jetzt den geplanten Neukauf auf unbestimmte Zeit vertagt.
     
  10. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 06.09.06   #10
    das liegt beim 5150 aber sicherlich nicht zu 100% an den röhren

    die modifikation betrifft, wie ich mir das jetzt denke, die BIAS-Einstellung des Amps. Vom werk her ist die kiste mit einem Bias fest eingestellt, welches sich nicht verändern lässt. Und er ist weksseitig auch ziemlich kalt eingestellt.

    Klar. EL34 oder 6L6...das verändert den klang. du würdest aber auch schon enorme unterschiede hören, wenn du die 6L6 behalten hättest, dir das Bias regelbar machen lässt und ihn etwas heißer fährst. das erklärt dann auch den "neuen" druck und Zerrkapazitäten....
     
  11. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 06.09.06   #11
    Es ist schon richtig dass sich der Sound ändert, allerdings ist das Marginal verglichen zu anderen Mitteln (EQ, Bodentreter etc)

    Ein ganz wichtiger Punkt ist die Psyche!
    Dieser wechsel suggeriert dem Hörer da ist was neues und das bringt doch sicher was...und schwupps schon klingt das Ganze "besser".
     
  12. Minicocker

    Minicocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 06.09.06   #12
    Hi!

    Folgendes hat Jerry, der Peavey 5150er unter anderem modded, in einem Forum über Röhren im 5150 gepostet. Vielleicht hilft das ja:
    I've never tried Mullards or any other NOS tube in a 5150. I don't care for NOS tubes. I've had a lot of other amps come thru the shop with them and I don't see what the big deal is. They aren't worth the money to my ears.
    I like the JJ 6L6's best in the 5150's. I also like the Svetlana's and SED's. They all have a nice full bottom end tone. I hate the Sovtek's. To my ears they're bright, thin, and buzzy. I donated those to Kenny because his amp was hurting and he need it for a show. For 12AX7's I like the Chinese best. The EH, Sovtek, and JJ's are nice too, but they all sound a little different.
    Jerry
    von FJA Mods
     
  13. Moshpit

    Moshpit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    16.07.16
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    104
    Kekse:
    3.075
    Erstellt: 14.09.06   #13
    Schon richtig aber ich habe das ja nicht zum ersten Mal machen lassen. Da ich extrem viel auf der Bühne unterwegs bin, haben die Röhren einen entsprechenden Verschleiss und ich habe bei einem Wechsel bisher noch nie besondere Aha-Erlebnisse gehabt. Der Peavey ist immerhin 15 Jahre alt. Schätze das hat tatsächlich wie dein Vorredner sagte auch mit der BIAS Einstellung zu tun. Mußte mich gerade erstmal schlau googlen, was das heisst. Bin schließlich 90 % Gitarrist und nur 10 % Techniker.
     
  14. Mesentery

    Mesentery Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    16.10.12
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.06   #14
    Der 5150 hat einen fixed Bias. D. h., dass man den nicht einstellen kann/muss. Der ist so kalt eingestellt, dass da jede 6L6 drin läuft. Kaufe Röhren bei Tube-town! Der hat auch eine Selektion nach Härtegrad für JJ Tesla 6L6 und ausserdem eine V1 und balanced Auswahl. Meine Empfehlung für 12AX7 ist JJ oder EH.
     
  15. Minicocker

    Minicocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    401
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 07.12.06   #15

    Hi!
    Nur kurze Frage, glaubst Du nicht, er hat sich nach 5 Monaten schon Röhren gekauft?

    Nicht böse gemeint, aber könnte man mal drüber nachdenken!
     
  16. Mesentery

    Mesentery Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.06
    Zuletzt hier:
    16.10.12
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.06   #16
    Schon mal überlegt, dass der eine oder andere auf der Suche nach Informationen ist und diese so bekommen kann?
     
Die Seite wird geladen...

mapping