Pedal Baby 100 - neuer, puristischer Transistor-Amp von Orange

von sockenkopf, 22.01.19.

Sponsored by
pedaltrain
  1. sockenkopf

    sockenkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.11
    Zuletzt hier:
    26.06.19
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    657
    Erstellt: 22.01.19   #1
    moin,

    manche von euch haben vielleicht schon davon gehört. Demnächst erscheint ein neuer, kompakter Transistor Amp von Orange. Er ist speziell dafür gebaut, um mit Pedalen zu arbeiten, allerdings eher Oldshool, denn er kommt ohne FX Loop.

    Ansonsten ist er sehr puristisch, 100W, Volumen, Treble, Bass... das wars.

    Ich finde das Konzept sehr interessant, wenn auch „veraltet“ und werde mir einen kaufen, da ich etwas mit Funk experimentieren will und einen cleanen Amp suche.

    Was haltet ihr davon?
     
  2. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    5.141
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.536
    Kekse:
    33.144
    Erstellt: 22.01.19   #2
    Wenn er klingt und sich mit möglichst vielen Pedalen verträgt - super!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    14.640
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10.018
    Kekse:
    31.189
    Erstellt: 22.01.19   #3
    Brauchst ja keinen Loop, wenn der komplett Clean ausgelegt ist.
    Sehr interessant, aber ich befürchte, wie bei allen Orange Geräten, dass wir einfach keine Freunde werden.
    Kommt jetzt aber sehr auf die Färbung der Endstufe an.
     
  4. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    615
    Kekse:
    5.914
    Erstellt: 22.01.19   #4
    Hmm, Lautstärke-, Höhen- und Bass-Regler hat meine Harley Benton GPA400 auch. Dafür aber bei gleichem Gewicht durch Class-D-Technik bis zu 400W Ausgangsleistung. Und das zum halben Preis. Und die kann sogar Stereo!
    Ob's da jetzt klangliche Unterschiede gibt, müsste man testen. Wenn die Orange-Endstufe auf lineare Widergabe getrimmt ist bei neutraler Tonreglerstellung, dann wohl eher kaum.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. sockenkopf

    sockenkopf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.11
    Zuletzt hier:
    26.06.19
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    121
    Kekse:
    657
    Erstellt: 22.01.19   #5
    Ich bin kein Experte, aber der Orange ist ein vollwertiger Amp und nicht nur eine Endstufe.

    Sollte ich da was missverstehen, so klärt mich bitte auf m.
     
  6. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    615
    Kekse:
    5.914
    Erstellt: 22.01.19   #6
    Da stellt sich die Frage, was man unter "vollwertiger Amp" versteht. Aber Orange preist das als Endstufe an und der Ausstattung entsprechend erfüllt das Gerät für mich schlichtweg nichts anderes als den Zweck einer Endstufe. Vor allem, wenn als Merkmal eine unverzerrte Verstärkung genannt wird.
    Wie gesagt: Es bleibt die Frage, ob es klanglich schon einen Unterschied macht. Aber wenn betont wird, das auf eine "neutrale" Wiedergabe Wert gelegt wird, dann erwarte ich da vorerst keinen allzu großen Unterschied.

    In ähnlicher Größe gab's vor Jahrtausenden mal von Hughes&Kettner die CF100 Endstufe, die natürlich auch noch mit klassischer A/B-Transistortechnik daherkam. Die hatte einen Regler an Bord, mit dem man von einem linearen in einen gitarrenoptimierten Frequenzgang relativ effektiv übergehen konnte. Gebraucht für kurz über 100 Euro zu haben eventuell eine deutlich günstigere Alternative zum Orange Pedal Baby.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  7. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.062
    Zustimmungen:
    2.059
    Kekse:
    7.546
    Erstellt: 23.01.19   #7
    ich weiß nicht was der Orange kostet ... aber für dein Vorhaben würde ich mir tatsächlich auch mal einen Roland JC120 anschauen. Der vermutlich hässlichste Amp der Welt, aber wenn einer Clean ist, dann der ... und mit einem der besten Stereo Choruse die ich kenne
     
  8. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    514
    Kekse:
    2.495
    Erstellt: 23.01.19   #8
    Ist jetzt nur ein Video, aber wenn das alles ist, halt ich das für pure Bauernfängerei:



    Laut machen geht kleiner mit mehr Soundmöglichkeiten und wenn das am Anfang, wenn er wirklich beginnt zu spielen, der Cleansound ist, neeee, muss nicht.
     
  9. Domeni0

    Domeni0 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.17
    Zuletzt hier:
    26.06.19
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    190
    Kekse:
    481
    Erstellt: 23.01.19   #9
    Wenn es danach geht Mehr für Weniger zu bekommen ist man bei Orange eh falsch ;)
    So wie ich das verstehe ist das Baby nur als Endstufe gedacht, daher braucht es auch keinen FX-Loop.
    Allein mit den Pedals finde ich den Sound in den Videos eher naja... Allerdings denke ich mit der Victory Vorstufe kann man sich echt nen sehr mobiles Setup aufbauen.
     
  10. crazy-iwan

    crazy-iwan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.06
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    14.640
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    10.018
    Kekse:
    31.189
    Erstellt: 23.01.19   #10
    Der ist als Pedalplattform aber wieder bescheiden, weil die Zerrsounds echt ungewohnt klingen.
    Da ist sone cleane Endstufe schon geiler, die kannste in die Box Deiner Wahl stecken und kriegst kein Ohrbluten vom Rauschen ;)

    Den Stereochorus haben btw. auch viele andere Amps und Effekte, wenn man z.B. die Harley Benton Endstufe nimmt, dazu ne Stereo 2x12er, kann man das auch so aufbauen - ohne die Nachteile des JC120.
     
  11. ChP

    ChP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.17
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    313
    Kekse:
    275
    Erstellt: 23.01.19   #11
    "zu wenig, zu spät"
     
  12. Der gute Fee

    Der gute Fee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.13
    Zuletzt hier:
    25.06.19
    Beiträge:
    723
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    514
    Kekse:
    2.495
    Erstellt: 24.01.19   #12
    Person A: Hey, ich will alte Technik für zu viel Geld verkloppen, was tun?

    Person B: Schreib doch Orange drauf.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  13. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.382
    Zustimmungen:
    1.025
    Kekse:
    8.722
    Erstellt: 24.01.19   #13
    Wenn das wirklich nur eine Endstufe zum laut machen ist, würde ich wohl eher zur Konkurrenz von Seymour Duncan greifen (power stage).
     
  14. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    5.062
    Zustimmungen:
    2.059
    Kekse:
    7.546
    Erstellt: 24.01.19   #14
    Das mag sein ... ich ging nur davon aus, dass der Kollege Funk machen möchte. Da wäre Overdrive ohnehin nicht am Start. Wobei ich mir persönlich eigentlich immer einen "normalen" Amp holen würde. Gibt genug, die gut klingen und auch lange genug clean bleiben. Jetzt weiß ich nicht, wie stark die Gewichtsunterschiede sind, aber wenn ich einen guten cleanen Grundsound habe ... Pedale die wirklich gut klingen gibt es auch wie Sand am Meer ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping