Pedale für manchmal spontanes Spielen mit etwas "abgefahreneren" Sounds?

von Morloc, 21.01.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Morloc

    Morloc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    914
    Ort:
    northern bavaria
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    8.324
    Erstellt: 21.01.20   #1
    Moin,
    vielleicht könnt ihr mir weiter helfen, denn von Pedalboards und Tretern habe ich eigentlich keinen Plan.
    Problem: ich möchte ein neues Pedal auf meinem "Pedalboard", habe aber null Schimmer, welches ich überhaupt wollen würde :ugly:

    Meine Ausgangssituation: Einkanaler mit ordentlich Dreck im Sound, aber nix higain. Das ist mein 90% Hauptsound. Im Amploop hängt ein 19" Racktuner und ein TC G-Major Multi FX -damit mache ich verschiedene Lautstärken (-6db = normal, -3db = normal+ und 0db für solo) sowie meine Effekte wie Chorus bei clean Sounds (mittels Vol-Poti), Hall bei Solos, Flanger und hard Tremolo für jeweils einen einzigen Song. Geschalten wird das ganze mittels Midi-Fußleiste welche sich auf meinem Pedalboard befindet. Auf diesem befinden sich noch ein Wah, ein Overdrive zum anfetten bei Solos und noch ein Fuzz (brauche ich nur für 2 kurze Einsätze bei einem Song) sowie die Funke und die Stromversorgung. Mehr brauche ich in der Band nicht und ich kann alles abdecken, bzw. programmiere ich mir bei Bedarf entsprechende Effekte im G-Major.

    Und da komme ich jetzt zu meinem Dilemma: wenn ich alleine im Proberaum bin und vor mich hin diller -oder bei spontanen Jams mit der Band- würde ich gerne spontan/flexibel auf ein paar andere Sounds als die Gewohnten zugreifen können ohne erst programmieren oder einstellen zu müssen -weis aber nicht was dafür in Frage kommen könnte um mal "abgefahren" zu klingen. Da es sich um reine Spielerei handelt und eigentlich überhaupt nicht nötig ist, dürfen das auch ganz billige Teile sein und wenn sie klein sind, um so besser (z.B. NUX Mini).
    Ich dachte an ein zusätzliches Delay-, Chorus- und/oder Reverbpedal. Phaser ist nicht so meins. Was könnte man sonst noch "haben müssen" um Abwechslung zu bekommen?

    Wie gesagt, die reine Spielerei und die Lust am Basteln stehen hier im Vordergrund und ich bin für Input von euch Pedalnerds sehr dankbar!
     
  2. revolverband

    revolverband Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.09
    Beiträge:
    1.806
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.276
    Kekse:
    4.463
    Erstellt: 21.01.20   #2
    Also ich finde den Dream Scape - das Petrucci Signature Pedal von TC Electronic - ziemlich abgefahren und trotzdem geschmackvoll. Ist halt eigentlich nur ein krass erweiterter Chorus (Flanger und Vibrato sind auch dabei)...
    Hier der Meister selbst:
     
  3. gutmann

    gutmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.06
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    3.598
    Ort:
    88515
    Zustimmungen:
    1.373
    Kekse:
    20.520
    Erstellt: 21.01.20   #3
    Hi @Morloc, mir fällt da spontan das Zoom g3 (ohne x oder xn) ein das quasi wie 3 Pedale aufgebaut ist die man beliebig editieren und kombinieren kann. Wie bei Einzelpedalen kannst du die Parameter direkt verändern und die Effekte einzeln schalten.
    Die effectsounds sind recht hochwertig, soweit ich weiss identisch mit dem Zoom Multistomp. Gebraucht kostet es nicht viel.
     
  4. rmb

    rmb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    27.03.20
    Beiträge:
    1.099
    Ort:
    sankt augustin
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    1.866
    Erstellt: 21.01.20   #4
    Hi, Morloc

    Mir kam auch der Gedanke, ich könnte mal was neues brauchen, jetzt hab ich mir bei Thomann ein Boss SY-1 bestellt, muß aber leider noch etwas warten. Auf YT gibt es einige Beispiele dazu. Es ist auch nicht ganz billig, aber ich bin mal gespannt. Du kannst dir das ja mal angucken, ich find`s interessant.
    den hatte ich auch mal, so richtig abgefahrene Sounds hat der aber nicht, finde ich. Er bietet solide Möglichkeiten, aber ich hab ihn trotzdem wieder verkauft,
    weil die Effekte im Grunde für mich redundant waren.
    schönen Gruß
    Micky
     
  5. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.767
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 21.01.20   #5
    Gamechanger Audio Plasma oder ein EHX Epitome:)
     
  6. rmb

    rmb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    27.03.20
    Beiträge:
    1.099
    Ort:
    sankt augustin
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    1.866
    Erstellt: 21.01.20   #6
    auch interessante Teile, wobei das erste wohl mehr was für die "Metallfraktion" ist, oder? Sind beide auch nicht ganz billig, jedenfalls neu.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.767
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 21.01.20   #7
    Ich hätte ja ein Miku empfohlen, aber das ist noch teurer.:)

    Das Epitome hatte ich selbst und da gab es schon abgefahrene Sounds, genau wie auch z.B. beim HOG oder POG.

    Das Gamechanger finde ich für Heavy Rock ziemlich cool, da kommen schon schön kaputte Töne raus;)

    @rmb die Andertons Demo von der NAMM zum BOSS SY 1000 ist nur zu empfehlen;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. rmb

    rmb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.17
    Zuletzt hier:
    27.03.20
    Beiträge:
    1.099
    Ort:
    sankt augustin
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    1.866
    Erstellt: 21.01.20   #8
    hab mir verschiedene Videos angeguckt, Andertons jetzt nicht, aber man merkt schnell, wer da nur Töne rauskriegt und wer Musik damit machen kann, das gilt eigentlich für viele, aber gerade bei Effekten, Videos:rolleyes:, finde ich.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Captain Knaggs

    Captain Knaggs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.15
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    3.599
    Zustimmungen:
    3.767
    Kekse:
    23.073
    Erstellt: 21.01.20   #9
    Der Typ mit der leuchtenden Brille ist absolut sehenswert, da sieht man erstmal, was man mit einem Synthie Pedal anstellen kann;)
     
  10. Morloc

    Morloc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    914
    Ort:
    northern bavaria
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    8.324
    Erstellt: 21.01.20   #10
    Hey schonmal DANKE für die Vorschläge! Besonders das EHX Epitome ist schon echt extrem. Da würde ich aber sicher nur noch rumschräubeln, statt zu spielen... einfach abgefahren! Zum anderen sind mir die meisten Teile (Zoom G3 und Konsorten) einfach zu groß um sie noch mit auf mein Board packen zu können -und ein komplett neues Board wollte ich jetzt nicht bauen. Hier mal ein Foto meines Board´s:

    DSC09618.JPG

    Mein Plan wäre die Funke um 90° zu drehen und dann am oberen Rand entlang zwischen Wah und Funke, noch zwei von diesen Mini Pedalen zu implantieren.
    Durch das Dreamscape angefixt, finde ich momentan dass ganz witzig:



    Dazu noch

    und man hat was zum rumspielen....

    Sollte noch Platzt auf dem Board sein und Lust auf mehr Spielerei, würde ich noch nen Reverb drauf packen. Z.B.

    Was meint Ihr, ist das Zeug halbwegs brauchbar? Wie gesagt, meine Ansprüche sind eher gering, da es nur Spielerei sein soll -oder spricht generell was gegen meine angedachte Vorgehensweise?

    LG
     
  11. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    3.924
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    2.399
    Kekse:
    13.395
    Erstellt: 22.01.20   #11
    Zumindest in Sachen Haltbarkeit kann ich mich bei meinem Mooer Tuner nicht beklagen.
    Also versuchen würde ich es mir den Pedalen.
     
  12. Gast 287696

    Gast 287696 Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 22.01.20   #12
    Warum immer in der Gitarrenfraktion gucken? Für Basser gibts auch schöne Teile, und davon habe ich eines. Versuchs mal mit nem Oktaver. ;)
     
  13. notbad

    notbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.12
    Zuletzt hier:
    18.03.20
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    722
    Erstellt: 22.01.20   #13
    Das ursprüngliche Modfactory war IMHO soundmäßig nicht so auf der Höhe, da spielt mein Orbital Modulator doch in einer anderen Liga. Evtl. Ist die Version 2 ja besser.
    Das Reecho von Mooer dagegen ist richtig gut...
     
  14. Kluson

    Kluson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.14
    Beiträge:
    6.417
    Zustimmungen:
    2.739
    Kekse:
    9.545
    Erstellt: 22.01.20   #14
    Das Catalinbread Adineko ist ein sehr abgefahrenes Delay ( Oilcan-Delay ), das komplett andere Sounds generiert als jedes andere Delay das ich kenne.

    [​IMG]
     
  15. Rotor

    Rotor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.09
    Beiträge:
    4.195
    Ort:
    Haus
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    2.645
    Erstellt: 24.01.20   #15
    Entweder ein gutes und günstiges "Multi", da muss man nicht unbedingt viel rumspeichern, weil diese genannten Sounds da oft "passen". Ich hab z.b. so ein zoom Gu3 oder so. Das ist für zu hause und zum ab und zu was spielen ok. Auch für Westerngitarre, z.b., um eben Chorus oder so drauzupacken.
    oder die Harley Benton Pedale. Die haben glaub ich da auch einiges. Ich hab den Flanger aus deren Reihe, der ist echt ok, spiele ich aber nicht mehr. Ist mir dann doch zu speziell. Ansonsten hab ich auch ein Delay (Boss natürlich) und ein Small Clone Chorus. Die kosten mehr, halten aber eniges aus :-)
     
  16. Morloc

    Morloc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    914
    Ort:
    northern bavaria
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    8.324
    Erstellt: 16.02.20   #16
    ein Multi habe ich ja schon und nutze es auch im regulären Bandgefüge. Benötige ich einen speziellen Effekt für einen bestimmten Song, programmier´ ich mir den und merk´ mir das Preset, bzw. lege mir ne Bank an für den jeweiligen Song...

    Für die spontane Spielerei bin ich mittlerweile beim

    gelandet. Eigentlich wollte ich den großen Brunder (Dapper Indie), aber bis ich mich entscheiden konnte, war er ausverkauft und nicht mehr lieferbar. So habe ich den kleinen MDR gekauft und für die Spielerei für ausreichen empfunden. Haut mich jetzt nicht vom Hocker das Teil, aber für meine/n Anforderung/Anwendungszweck völlig ausreichend, zumal der Preis passt!- YGWYPF.

    Da demnächst einige Gigs anstehen, habe ich mich doch entschlossen, ein komplett neues Board mit Deckel zu bauen.

    LG und ein Danke für Euren Input!
     
  17. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    5.469
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    8.956
    Erstellt: 16.02.20   #17
    Klein ist es nicht, aber ein Line6 M5 ist mir bei den sonstigen Anforderungen eingefallen. Das Teil kann sehr viel und ist dabei nicht teuer.
     
  18. micharockz

    micharockz Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    29.10.06
    Beiträge:
    2.665
    Ort:
    Varel
    Zustimmungen:
    1.897
    Kekse:
    12.118
    Erstellt: 16.02.20   #18
    Als Schweizer Taschenmesser für Experimente kann auch ich ein Line6 M5 oder M9 empfehlen (für die kleine Geldbörse), für die größere ein HX Effects.

    Mit der Filterabteilung und den Synth-Sounds sind einige ziemlich abgefahrene Sachen möglich. Beim M5 wärst du noch recht spontan unterwegs, bei den größeren Kisten mit Effektkombinationen wäre doch etwas Vorbereitung angebracht. Oder man legt sich ein paar Presets zurecht. Oder halt gleich ein gebrauchtes FM4, da hast du zwar nur 4 Presets aber alles im direkten Zugriff.

    Ich erinnere mich dunkel, wie ich um 2003 mit meinem Filter Modeler im Verbindung mit Wah irgendwie Didgeridoo-ähnliche Klänge in einem Jam erzeugt hatte - ist halt irgendwie passiert.
    Für Noise und Geblubber liegt in den Geräten auch einiges an Potential.

    Also - falls es noch etwas mehr sein darf - meine Empfehlung kennst du nun.
     
  19. Marschjus

    Marschjus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.16
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    3.924
    Ort:
    Bei Dresden
    Zustimmungen:
    2.399
    Kekse:
    13.395
    Erstellt: 16.02.20   #19
    Da @Morloc ja nicht gezielt nach Multis fragt werfe ich mal ein Wah in den Raum. Und zwar das VOX Big bad Wah. Das hat neben der klassischen Einstellung auch noch eine 2 Möglichkeit wo man nochmal zwischen Drive und Voice entschieden kann.
    Mit diesem Wah bekommt JS unter anderem diese vokalartigen Sounds hin (Voice). Ist allein schon recht interessant. In Kombination mit anderen Modulationseffekten kann es z.T. sehr Gitarrenuntypisch klingen (ich denke das ist zumindest auch teilweise das Zeil oder?)
    z.B. Wah+Chorus
    Leider bekommt man es nur noch gebraucht.

    Gruß Marcus
     
  20. InTune

    InTune Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.07.11
    Zuletzt hier:
    28.03.20
    Beiträge:
    4.481
    Ort:
    Süd Hessen
    Zustimmungen:
    3.302
    Kekse:
    21.014
    Erstellt: 16.02.20   #20
    Für die beschriebene Situation würde sich doch ein Looper/Phrase Repeater anbieten. Das noch ein Oktaver für eine Oktave tiefer und schon können die Kollegen eine Stunde später kommen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping