Effekteinstellung am TC G-Major für Crunch/Lead Sounds

von Rockschokker, 04.02.05.

  1. Rockschokker

    Rockschokker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    3.05.05
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.02.05   #1
    Hallo Jungs!

    Bin gerade auf dieses Forum aufmerksam geworden und hoffe ihr könnt mir bei meinem "Problem" weiterhelfen.

    Nun spiel ich zwar seit mittlerweile 15 Jahren E-Gitarre, aber bei dem Umgang mit technischen Spielereien wie Multieffekte usw. hab ich mich bisher auf das nötigste beschränkt. D.h. ich nutze die Werkspresets meines TC zwar ständig, aber für das einstellen eines eigenen Presets fehlte mir bisher die Lust.

    Nun möchte ich aber für den Crunch (i.d.R. Power Chords) und für den Lead (Soli) Sound was nettes programmieren, was nicht Effektüberladen aber dennoch "fett" und "interessant" klingt.

    Meine Frage: Welche Effekte werden häufig in Kombination mit verzerrten Sounds genutzt? In meinem TC ist eigentlich alles wichtige vertreten, was das Gitarristen-Herz so braucht.
    Sollte man eher minimalistisch zu werke gehen und für Powerchords nur einen Hall benutzen, oder evtl. einen Chorus/Flanger dazu?

    Und wie sieht es mit dem Lead Sound aus? Welche Effekte sollten hier benutzt werden?

    Soundmäßig orientiere ich mich klassischerweise an Slash, aber auch der Nickelback Sound gefällt mir sehr gut.
    Die Stilrichtung unserer Band würd ich auch em ehesten in Richtung Nickelback & Co einsortieren, manchmal sogar ein wenig Metallica.

    Benutzt vielleicht jemand von Euch selbst das TC G-Major? Was für einstellungen gefallen Euch dann im Detail?

    Vielen Dank!
    Ralf

    P.S.: Mein Equiqment (Falls Relevant)

    Amp: Marshall JCM 2000 TSL 100
    Cabinet: Marshall 1960A Lead
    Multi: TC Electronic G-Major
    Gitarre: Patrick Eggle Berlin Pro 22 V

    Link zum Multi: http://www.tcelectronic.com/Default.asp?Id=820&LcId=de-de&cpc=1
     
  2. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 04.02.05   #2
    Hi Rockschokker

    Für die powerchord sachen ist weniger oft mehr ;)

    Ich hab das G major auch , gerade für solche sachen eignet sich der eq gut , damit kannst du dir die powerchords nach eigener vorstellung anpassen . Der eq arbeitet am G major sehr effektiv und du kannst dir die bandbreite genau einstellen . Verusch es mal mit einem breiten band in denn mitten das erziehlt dann druck und durchsetzungsvermögen recht gut .

    Ansonsten past ein leichter hall oder ein kurzes delay immer gut , wenn du passagen spielst in dem die powerchords länger stehn ist ein etwas längeres delay auch nicht schlecht . Ein leichter anteil von chorus past auch aber das ist geschmackssache einfach mal testen .

    Bei den leadsounds ist es ähnlich , auch hier erstmal mit dem eq anfangen denn sound etwas im detail anzupassen und dann nach geschmack effekte dazu , auch hier wieder die typischen dinger wie chorus delay usw.

    Teste einfach mal durch und nimm dir ein wenig zeit . Leider bietet das gerät soviele möglichkeiten seinen sound zu bearbeiten das es fast keine einstellung gibt die immer passen würde . Daher einfach mal drehn und hören was pasiert . Wichtig ist nur das du schritt für schritt einen effekt bearbeitest sonst kommt man am ende bei einem schlechteren sound raus als man angefangen hat ;)
     
  3. Rockschokker

    Rockschokker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    3.05.05
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.05   #3
    Bisschen spät, aber da bin ich wieder! ;-)

    Das mit dem EQ werd ich dann mal dringend ausprobieren. Die Zerrsounds am TSL klangen "trocken" (also ohne den TC einzuschleifen) immer etwas besser, was durchaus an einer nicht optimalen EQ Einstellung am TC liegen könnte...

    Danke erstmal!
     
  4. Rockschokker

    Rockschokker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.05
    Zuletzt hier:
    3.05.05
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.05   #4
    Sodala, nach längerem Probieren hab ich nun heraus gefunden, das mein TC anscheinend noch nicht mit einem EQ ausgerüstet ist. (?) Die Funktion kam erst später dazu, mein Teil von 2001 hat das anscheinend noch nicht.

    Frage: Kann ich durch ein Softwareupdate auf diese Funktion zugreifen oder braucht mein Multi da auch andere Hardware-Voraussetzungen?

    Wenn ja, wie Spiele ich so ein Update auf?

    Edit: Alles klar, hab gerade alles nötige von der TC Homepage downgeloadet.
    Anschlußfrage: Irgendwelche Hinweise und/oder Erfahrungen von Euch, bevor ich das Update aufspiele? Hat schon jemand ein Update via Tascam US 122 aufgespielt? Probleme?
     
Die Seite wird geladen...

mapping