Pentatonik / Moll Tonleiter / Dur Tonleiter

von Stringgod, 03.10.05.

  1. Stringgod

    Stringgod HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 03.10.05   #1
    Hi !

    Auf Bitten von Hans_3, habe ich mal die wichtigsten Tonleitern aufgeschrieben.

    Ich fang mal mit der Mollpentatonik an. Die Pentatonik eignet sich besonders gut für Anfänger. Sie ist einfach zu lernen, zu spielen und man muss sich schon ziemlich anstrengen, damit sie nicht passt. :) Der Unterschied zu einer "richtigen" Tonleiter (Dur oder Moll) ist, dass einfach 2 Töne weggelassen werden.

    Also, nimmt man z.B. die A-Moll Tonleiter, die aus den 7 Tönen A-H-C-D-E-F-G besteht, lässt man einfach das H und das F weg. Somit geht man den gefährlichen Halbtonschritten aus dem Weg. Also, die A-Moll Pentatonik besteht aus den Tönen A-C-D-E-G. Würde man diese ohne Systematik auf dem Griffbrett verteilen, hätte man ein ziemliches Durcheinander. Deshalb teilt man sie gerne in Pattern ein.

    [​IMG]

    Ich habe bei allen Pattern jeweils die Grundtöne rötlich gefärbt. Es ist sehr von Vorteil, wenn man diese Pattern so lernt, dass man immer weiss wo der Grundton ist. Um sich den Sound der einzelnen Tonleitern besser einzuprägen, ist es sinnvoll, jeweils bei dem Grundton zu beginnen.
    Will man zB die A-Moll Pentatonik spielen, müssen sämtlichen roten Töne ein A sein. Bei G-Moll ein G etc. .
    Dies ist vielleicht etwas verwirrend. Ich habe natürlich nur die Pattern aufgeschrieben, ohne Bundangaben etc. . Es sieht für den ein oder anderen vielleicht so aus, als ob jeder Pattern in der 3. Lage gespielt würde. Das ist natürlich nicht so. Die Pattern müssen über das Griffbrett verteilt werden und zwar so, dass die roten Töne (Grundtöne) ein und dieselben sind. Wie oben schon erwähnt, will man zB die A-Moll Pentatonik spielen, müssen alle roten Töne ein A sein. In dem Falle würde Pattern 1 in der 5. Lage gespielt und Pattern 4 in der 12. Lage. Ich hoffe, das ist klar.

    Dasselbe funktioniert auch mit der Durtonpentatonik:

    [​IMG]

    Einigen wird vielleicht aufgefallen sein, dass diese Pattern identisch mit den Moll-Pentatonikpattern sind. Lediglich der Grundton ist ein anderer.

    Beispiel: C-Dur Pentatonik und A-Moll Pentatonik habe dasselbe Tonmaterial. Das heisst, die Tonleiter ist identisch. Das gilt aber nicht nur für C-Dur oder A-Moll. Das gilt für alle Moll oder Dur Tonarten oder Leitern. Die "parallele Molltonleiter" liegt eine kleine Terz (3 Halbtonschritte) tiefer als die Durtonleiter. Umgekehrt die "parallele Durtonleiter" liegt eine kleine Terz höher.
    Dazu auch mal den Quintenzirkel befragen. :D

    Ganz einfach kann man jetzt aus den Pentatoniktonleitern die "richtigen" Moll- und Dur-Tonleitern machen. Man muss lediglich die 2 weggelassenen Töne - siehe oben - wieder einfügen. Bei den folgenden Pattern habe ich diese Töne gräulich eingefärbt.

    Aus Pentatonik wird die Molltonleiter:

    [​IMG]

    Aus Pentatonik wird die Durtonleiter:

    [​IMG]

    Und nun die Bluesleiter

    Aus der Moll-Pentatonik lässt sich ganz einfach eine Bluestonleiter machen. Man muss lediglich einen Ton hinzufügen ("Blue Note"). Habe ich mal blau eingefärbt, weiss auch nicht warum. :D

    [​IMG]
     
  2. Stringgod

    Stringgod Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 03.10.05   #2
    Für die Freunde des schlechten Geschmacks ( :) ), gibt es auch spezielle Dur/Molltonleiter Pattern, die sich besonders gut für extrem schnelle Läufe eignen. Man nennt diese Pattern 3-Noten-Pro-Saite Pattern, weil jeweils 3 Noten auf einer Seite liegen. D.h., man kann ein symmetrisches Anschlagsmuster wählen und somit wesentlich schneller picken. Diese Pattern eignen sich auch sehr gut für Legatoläufe.
    Ich habe jedem Pattern den Namen der jeweiligen Stufentonleiter ( Mode ) hinzugefügt. Näheres dazu in der Suchfunktion.

    Der Grundton der Durskala ist wie immer rötlich gefärbt. Die Grundtöne der einzelnen Modes strahlen ein dezentes dunkelgrau aus. :)

    [​IMG]


    Anregungen

    Man kann selbstverständlich die Pentatonik und die Bluestonleiter in '3-Pro-Saite' Form spielen. Dazu sind allerdings einige Stretches notwendig.

    [​IMG]

    Ich habe hier einfach zwei benachbarte Mollpentatonikpattern zusammengefügt. Interessant klingt das auch, wenn man die Töne ganz rechts tappt. Probiert mal aus.

    Hier noch die Bluestonleiter:

    [​IMG]

    Der besseren Übersicht wegen, habe ich die A-Bluestonleiter gewählt und ein paar Dots hinzugefügt. Ich habe einfach die Bluestonleiter vom Grundton bis zur Septime genommen und oktaviert. Netter Nebeneffekt: man kann von der 5. Lage elegant in die 12. Lage wechseln. Klingt sehr cool mit Legatotechnik gespielt (nur jeweils 1. Ton anschlagen, die beiden anderen HammerOn oder PullOff).

    So, zum Abschluss noch einen kleiner Bluestrick.
    Im Blues ist es möglich über einen Dur Akkord sowohl eine Durpentatonik, als auch eine Mollpentatonik zu spielen. Warum erfinden wir nicht einfach eine Tonleiter, die aus beidem besteht ? Dies ist recht einfach. Wir fügen der Mollpentatonik einfach die Dur Pentatonik hinzu.

    [​IMG]

    Die hellgrauen Töne sind Alternativen. Kann man spielen, muss man aber nicht. Die hellblauen Töne sind die Bluenotes, die man natürlich auch noch hinzufügen kann.
    Bei einer Bluesimprovisation sollte man diese Tonleiter nicht einfach nur hoch und runter spielen. Ausprobieren ist angesagt.

    So, das ist erstmal genug Material.

    Viel Spass beim auswendig lernen. :)

    String
     
  3. Andreas Gerhard

    Andreas Gerhard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    8.07.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Goldbach
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    621
    Erstellt: 03.10.05   #3
    schöne sache, sag mal mit welchem Programm hast du die Bilder gemacht?
     
  4. Stringgod

    Stringgod Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 03.10.05   #4
    Das habe ich mit meiner alten Photoshop 3.0 Version für Windows 3.11 gemacht.
    Da kann man hervorragend Striche und Punkte mit machen. :D (kein Scherz)
     
  5. Blissi

    Blissi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 03.10.05   #5
    cool Wird das noch gepinnt?????

    PS: Kannst du auch sowas für normale tonleitern machen, wiel ich bin voll aus der Theorie draußen ^^
     
  6. Stringgod

    Stringgod Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 03.10.05   #6
    Was sind normale Tonleitern ?
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.119
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 03.10.05   #7
    Das war ja Sinn der Aktion (soll in die FAQ), weil ja fast jeden Tag die selben Basis-Fragen gestellt werden ("Was ist eine Pantatonik" etc.) . Das gibt es zwar auch tonnenweise im Web, aber da sieht ja immer keiner rein ;)
     
  8. Blissi

    Blissi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    150
    Erstellt: 04.10.05   #8

    HAHHAHAH der is gut:D:D:D:D

    *totlach* hehe

    Ne gut NUR MIT PENTATONIK MACHT MAN PERFEKTE SOLOS NE?!
     
  9. parker007

    parker007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.06   #9

    ne mit der BLues skala kann man auch serh geile Solos machen schau mal an was Joe Steve und CO alle machen du siehst sehr oft BLues skala ist ja logisch weil die Töne ja auch überall drin stecken aber das Sahne häupchen sidn halt options töne da manche Töne eines akkord nicht in der BLues skala vertreten sidn musste mal mit terz udn septime arbeiten das klingt dann richitig geil
     
  10. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 09.06.06   #10
    Ich hab mal ne Frage : Die Pentatonik Pattern habe ich mit einer anderen Nummerierung gelernt. Also z.b. ist Pattern 1 bei mir Pattern 3, Pattern 2 ist Pattern 4 usw.

    Ist das einfach ne willkürliche Festlegung, also sprich man kann es nennen wie man will, oder steckt da irgendein System dahinter ?
     
  11. parker007

    parker007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.06   #11

    ne also so wei der es da oben hat hab ichs auch nett gelernt. icst mir auch egal ob das jetzt pattern 3 ist oder so
     
  12. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 09.06.06   #12

    Ja im Prinzip ist es schon egal,stimmt, aber kann ja sein das da irgendein harmonisches System oder sowas hinter steht.
     
  13. parker007

    parker007 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.06.06   #13

    ne also mein gittar lehre hat jazz studiert udn da ist es auch keine sache darauf vertrau ich mal :)
     
  14. Stringgod

    Stringgod Threadersteller HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    30.12.14
    Beiträge:
    2.111
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    2.130
    Erstellt: 10.06.06   #14
    Ne, steckt kein System hinter. Ich hab die lediglich in der Reihenflge aufgeschrieben, wie die Töne auf der E-Saite liegen.
    Da die A-Moll Pentatonik mit A anfängt, denke ich, dass es sinnvoll ist, dass Pattern eins dasjenige ist, welches das A auf der E-Saite hat. Pattern 2 ist dann das Pattern, das mit dem 2. Ton, also C, beginnt. etc.
    Genauso mit der C-Dur Pentatonik. Grundton ist C, also ist Pattern eins das, was mit C beginnt.

    IMHO kann man die nicht logischer ordnen, es sei denn man betrachtet die Grundtöne auf ner anderen Saite. Oder man geht rein optisch auf der Gitarre vor. Also das Pattern, was am linkesten :D auf der Gitarre liegt, ist Pattern eins. Dein Lehrer hat wahrscheinlich entweder das eine oder das andere gemacht. Finde ich persönlich aber nicht so sinnig.
     
  15. garfunkel

    garfunkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.04.06
    Zuletzt hier:
    16.12.10
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Bayrischer Wald ;)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 06.01.07   #15
    zu deiner bluestrickskala....schöne sache! werd ich mal ausprobieren...nur was sind die dunkelblauen/lilanen Punkte für Töne bzw. was ist der Unterschied zwischen Hellgrau und Lila? Das sind doch alles die "integrierten" aus der Durpentatonik oder nich? auf gut deutsch: müssten die nich die gleiche Farbe haben und beide die "Alternativen" sein?
     
  16. Shoto

    Shoto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    11
    Erstellt: 27.05.16   #16
    Wäre es vielleicht möglich die Images für den Kurs wieder hochzuladen? Ohne Bilder hilft mir das ganze leider nicht viel... :-/
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping