Pfeifen bei Single Coils Pickups!

  • Ersteller Zupfhansl
  • Erstellt am
Z
Zupfhansl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.14
Registriert
19.10.09
Beiträge
14
Kekse
171
Bei meiner Gitarre kann ich von Humbucker auf Single Coils umschalten. Seit ein paar Tagen aber, beginnt mein Röhrenverstärker plötzlich im Leadkanal zu pfeifen, wenn ich auf single Coil umstelle. Woher kann dies plötzlich kommen und was kann ich dagegen tun? Kann mir jemand einen Tipp geben? Besten Dank
 
Eigenschaft
 
six harvest
six harvest
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
14.08.07
Beiträge
817
Kekse
2.659
Moin,

könnte sein, dass eine Röhre plötzlich mikrofonisch geworden ist (Verdacht Vorstufenröhre für den Leadkanal). Oder die Wicklungen des Pickup sind zu lose, in dem Fall hilft nur Wachsen (Pickup, nicht die Röhren :))

LG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
K
KCobain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.21
Registriert
23.02.12
Beiträge
177
Kekse
0
gewachste röhre kommt immer gut rofl.
Meine Glaskugel ist Momentan leider in Reperatur, also habe ich ein paar Fragen.
1. Wie viele Pickups sind verbaut
2. von welchem hersteller sind die PU's
3. Gibt es das pfeifen auch bei anderen Amps?
4. Pfeifts auch wenn du auf einen anderen PU schaltest?
5. Was hast du für einen Amp, is da noch garantie drauf?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Z
Zupfhansl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.14
Registriert
19.10.09
Beiträge
14
Kekse
171
Also erstmal danke für Eure Hilfe. Habe natürlich sofort die Röhren eingewachst, jetzt ist das Pfeifen weg....weil der Verstärker ausgebrannt ist! ;-)

Zu KCobain:
1. Zwei Pickups (Hals Steg wie üblich)
2. Der Hals-pic-up ist ein Seymour Duncan SH-1N4C, der Stegpickup ein Gibson "dirty finger"
3. Muss ich ausprobieren, der Test ist nicht einfach, weil das Pfeifen ja nur im Leadkanal entsteht und ich auf dem anderen Amp eine ähnliche Einstellung ausprobieren muss. Momentan ist mein Equipment nicht angeschlossen, da es verpackt für den nächsten Gig am Wochenende ist.
4. Auch dies muss ich ausprobieren. Bin noch nicht so analytisch an die Sache herangegangen. Kompliment an Dich schon alleine wie Du mir den Weg zum Eingrenzen zeigst.
5. Der Amp ist ein Bugera 6212 - keine Garantie mehr.

Für mich war das Überraschende, dass dieses Pfeifen so plötzlich kam. Alle die ich bis jetzt gefragt habe tippen ja auf eine kaputte Röhre. Durch Zufall habe ich dann entdeckt, dass es eben bei der Humbucker-Einstellung nicht pfeift, dies hat mich dann wieder etwas skeptisch gemacht - gegen die kaputte Röhre.
Vor allem wundert es mich, dass wenn eine Röhre kaputt ist, dann müsste dies doch eine Auswirkung auf den Sound haben und dies kann ich nicht feststellen.

LG
 
K
KCobain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.21
Registriert
23.02.12
Beiträge
177
Kekse
0
ich würde auch eher auf den Amp tippn. Ich spiele selbst nicht Röhre aber soweit ich weis haben die Röhren ziemlichen verschleiß. Wie alt ist den der Verstärker? Wie oft nutzt du den? Ich denke alle 2 Jahre sollte man da auch mal die Röhren austauschn. Wie plötzlich ist das Pfeifen eigentlcih aufgetretten? Vorher nen Gig gehabt und dann die Verstärker etwas 'unsanft' behandelt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
six harvest
six harvest
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
14.08.07
Beiträge
817
Kekse
2.659
Moin,

versuch mal die Vorstufen-Röhren untereinander zu tauschen, evtl. gehts dann schon weg. Ich hatte mal ein ähnliches Problem, das Phänomen trat auch nur bei Single Coils auf, da sogar schon im Clean Kanal.

LG
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.436
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Hört das Pfeifen auf wenn Du die Hand auf die Saiten legst bzw das Volume zudrehst?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Z
Zupfhansl
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.08.14
Registriert
19.10.09
Beiträge
14
Kekse
171
Also ich habe festgestellt, dass das Pfeifen erst beginnt, wenn ich die Hände auf die Saiten lege. Dies geschieht auch bei jedem Pickup. Den Test mit dem anderen Verstärker bringt mir nicht viel, da ich dort mit ganz anderen Einstellungen arbeiten muss und ich jeden Amp zum pfeifen bringen kann. Beim Zudrehen des Volumens pfeift er nicht. Der Verstärker ist in der Tat 2 Jahre alt. Auf dem Transport kann natürlich viel passieren, obwohl wir eigentlich sehr sorgfältig mit unserem Equipemnt umgehen. Aber es könnte durchaus sein, dass hier eine Röhre kaputtgegangen ist. Werde mich dem Innenleben des Verstärkers schnellstmöglich widmen (da kann ich doch nichts falsch machen, oder?). Muss mich aber erst noch etwas vom Gig am Samstag erholen! :)) Vielen Dank nochmals für Euere Tipps - sie helfen mir wirklich weiter.
 
K
KCobain
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.01.21
Registriert
23.02.12
Beiträge
177
Kekse
0
Ich kann da nur einen Tipp geben NICHT ANFASEN! Gleich zum Fachmann. Röhren kann man nicht nur nehmen um zu verstärken, die können auch mal auf die schnelle nen Menschen Toasten. Die Elkos können die energie ne ganze zeit speichern und naja lebensgefahr besteht da sicherlich. lass da lieber n fachmann ran

---------- Post hinzugefügt um 17:03:05 ---------- Letzter Beitrag war um 17:01:37 ----------

Nix selber dran machen - lebensgefahr.

Also könnte glatt an der gitarre liegen - so wie ich das sehe. aber was da was verursacht wage ich nicht zu erraten
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
bluesfreak
bluesfreak
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
02.08.21
Registriert
11.02.05
Beiträge
9.436
Kekse
54.473
Ort
Burglengenfeld
Wenns nicht mehr pfeift wenn das Volume zu ist liegt es zu 99.8% NICHT am Verstärker sondern Dein Pickup ist einfach mikrofonisch (geworden). Als Abhilfe könntest Du mal z.B. Schaumgummi unter den PU packen bzw die Federn an den PU Halteschrauben durch Silikonschlauch ersetzen. Falls das nicht hilft muss der PU ins Wachsbad....

Ich kann da nur einen Tipp geben NICHT ANFASEN! Gleich zum Fachmann. Röhren kann man nicht nur nehmen um zu verstärken, die können auch mal auf die schnelle nen Menschen Toasten.

Sollte er es wirklich schaffen die Röhren anzufasen kann man von einer potentiellen Gefahr ausgehen aber das Anfassen der Röhren birgt keine Gefahr ausser er prokelt von unten in den Amp (was den Ausbau des Chassis bedingt und ab da ist eh von Vorsatz auszugehen...)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben