Phantompower wann gefährlich für Mischpult?

von Maciste, 29.08.06.

  1. Maciste

    Maciste Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.06   #1
    Hi allerseits,
    wir haben jetzt im Proberaum ein neues Mischpult, und in der Bedienung steht man solle
    mit der Phantompower vorsichtig umgehen, und nur mit symmetrischen Kabeln bzw. mikros anschalten.
    Wie erkenne ich denn ob ein Kabel oder Mikro symmetrisch ist oder nicht?
    Ich will das Mischpult ja nicht gleich zerschiessen.
    Oder gleich kurz gefraft: Ist jedes XLR-Male/Female Kabel automatisch symmetrisch?
    Und ist es dann unerheblich welches Mikro angeschlossen ist?
     
  2. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 29.08.06   #2
    hallo

    normalerweise "zerschiest" du das micro nicht unbedingt das pult.

    normalerweise kannst du davon ausgehen wenn das micro einen xlr augang hat, das dieser auch symetrisch gehalten wurde.

    am kabel kannst du es erkennen in dem du die stecker aufschraubst und schaust ob drei leiter (2 innen, 1ner als "netz" um die zwei anderen gewickelt) vorhanden sind, oder ob zwei pinns miteinander verbunden (gebrückt) sind.
    3 leiter an drei pins unabhängig von einander verlötet ist symetrisch
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 29.08.06   #3
    Ja ,wenn alle Kabel in Ordnung sind.
    Was man nicht machen soll ist,Mikrofone aus dem Pult ziehen oder einstecken wenn Phantomspeisung eingeschaltet ist.
    Normalerweise zerschiesst man garnichts,und die Phantomspannung ist eigentlich Kurzschlussfest.
     
  4. Korg

    Korg Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    3.611
    Ort:
    Düren
    Zustimmungen:
    189
    Kekse:
    12.040
    Erstellt: 29.08.06   #4
    Das einzige was du "zerschissen" kannst sind die Lautsprecher.
    Nämlich , wie Rockopa oben schon erwähnt hatte, wenn du die Kabel ein/austeckst während die Phantompower an ist, und der Kanal/Masterfader offen ist.
    Das erzeugt nämlich ein lautes ,,knallen", was die Speaker der Boxen zerstören kann.
     
  5. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 29.08.06   #5
    stimmt. so sollte es sein. ich meinte natürlich wenn überhaupt...
     
  6. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 29.08.06   #6
    Mal eine blöde frage voraus: Hast du ein mikro oder DI box wofür du PP (Phantompower) benotigt werd?
    Wenn nicht kannst du der schalter besser aus stehen lassen, das signal von dein mikro werd dadurch nicht besser oder verstärkt.
    LG
    NightflY
     
  7. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 29.08.06   #7
    Richtig,solange Du kein Kondensator-Mikro benutzt oder eine aktive DI-Box ,bleibt natürlich die Phantom-Speisung aus.
     
  8. Maciste

    Maciste Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.06   #8
    Wir haben mikrophone aus einem Drum-mikro set, incl. 2 Kondensator Mikros, und die waren
    ohne "PP" nicht oder kaum zu hören. Der Rest sind effe Mikros, für gesang etc. Ein XLR eingang ist mit
    dem DI-Ausgang meines Bassamps verbunden, und sonst benutzen wir manchmal DI-Boxen bzw. preamps zum Aufnehmen.

    Danke für die Antworten soweit, war hilfreich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping