Pickups bei einer Squier tauschen

von Dauermuede, 13.04.05.

  1. Dauermuede

    Dauermuede Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Angelbachtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #1
    hi zusammen!

    ich weiß, dass squier hier anscheinend nicht so beliebt ist, aber ich bin im prinzip ziemlich zufrieden mit ihr. hab die squier strat.

    derjenige, der mir die squier verkauft hat, hat offen und ehrlich gesagt, dass fender an so bauteilen wie zb. auch den pickups spart. zum vergleich hat er mir auf einer echten fender vorgespielt... man hört den unterschied schon (aber gut, ich spiel auch schon 3 jahre)!

    jetzt hab ich mir überlegt, "original" fender pickups in die squier einzubauen. wieviel müsste ich denn so ungefähr dafür hinblättern? dadurch müsste der klang ja auch etwas "sauberer" sein!? oben raus klingt sie wirklich schon fast wie ne fender, aber ich finde, dass sie in den basstönen nicht so gut klingt wie ne echte (kann mich auch irren, sind ja 3 single-coils, vielleicht liegts auch einfach an der konstruktion (am fehlenden humbucker ;) )).

    ich wollte nun fragen, ob sich der aufwand lohnt, die "billig-pickups" gegen die "original startocaster-pickups" zu tauschen? zudem: wo kann ich welche herbekommen (bei www.fender.com gibts ja nur eine sorte in verschiedenen farben)?

    mfg thomas
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.04.05   #2
    Da gibts massig Singlecoils. Standard, Delta Tone, Texas Specials, Fat 50s, Custom 54s, 57/62, Vintage Noiseless, Hot Noiseless....mehr fällt mir grade nicht ein. :)

    Die kann man in grossen Läden kaufen (online/vor Ort) und in kleineren zumindest bestellen.
     
  3. Dauermuede

    Dauermuede Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Angelbachtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #3
    dann bin ich wohl blind... kannst du mir vielleicht sagen wie ich genau zu denen hinkomme? ich seh die online-shop nich (wie gesagt, nur schwarz weiß und beige)

    mfg thomas

    EDIT: hat sich erledigt... war wirklich blind! ;) ich hätte nich in den online store dürfen...

    naja, aber zu meiner anderen frage: lohnt es sich "originale" einzubauen, oder ist der unterschied dann eher gering? will halt auch mit overdrive und auch mal bisschen tiefer spielen (onkelz, ac/dc, deep purple)... matschen hochwertigere pichups weniger? es sollte schon die eigentlich baufrom erhalten bleiben (also 3 singlecoils)?

    danke schonmal,
    thomas
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.04.05   #4
    Unabhängig von der Qualität der Gitarre (also der Grundsubstanz des Sounds, die durch die PUs übertragen wird) gibt es imho zwei Situationen, in denen PU-Wechsel sinnvoll ist.

    a: wenn man eine ganz andere Übertragungscharakteristik will. Sofern man jetzt nicht mit Kondensatoren rumspielen will (goto Forumsmitglied -> Der Onkel), kann man aus einer Strat mit ursprünglich underwound SCs natürlich nen ganz anderen Ton rausholen, wenn man einen dicken PAF reinsetzt.

    b: Wenn man gerne mit viel Zerre spielen will und die alten PUs matschen. Wirklich gute und teure PUs matschen schon klar weniger als noname-Stock PUs. V.a. wenn man mal ganze Akkorde über alle 6 Saiten bei voller Zerre spielt, merkt man das.

    ABER: wenn die Basis nicht stimmt, wird der Ton auch mit neuen PUs nicht besser. Nur anders. War er vorher schlecht, wird er jetzt anders schlecht. War er gut, wird er jetzt anders gut. Der PU überträgt nur, was da ist. garbage in garbage out. Natürlich verändert er auch (v.a. in Punkto Höhen, Bässe und Mittenbetonung), aber gut bleibt gut und mies bleibt mies.

    Wenn dir der Grundklang an sich gefällt (schöner perliger Stratsound), aber du gerne am Steg bissel mehr Stoff hättest und insgesamt etwas weniger Matschen, kann ein Tausch durchaus sinnvoll sein. Vielleicht gleich ein Set Texas Specials. Insgesamt leicht overwound, am Steg besonders.

    Man kann es auch erst einfach mal mit einem PU testen. eBay, nen echten Fender-Pu billig kaufen, ausprobieren. Am beste mit dem, den man am meisten benutzt.
     
  5. Dauermuede

    Dauermuede Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Angelbachtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #5
    gut! vielen dank für deine hilfe!

    also mit dem sound an sich bin ich schon ziemlich zufrieden... wie gesagt, es klingt schon stark nach dem typischen fendersound ;)
    so langsam krieg ich das gefühl, dass ich mit diesem modell (oder vielmehr dieser produktionsreihe) nen glücksgriff gelandet hab. hab ja schon, wie erwähnt, viel schlechtes über squier gehört :D

    naja, aber wenn ein pickup-wechsel zu original-pickups das matschen bei akkorden mindert, werde ich wohl ein wenig geld zusammenkratzen und meine squier aufmotzen ;) bei "einzelnen tönen" klingt sie, wie gesagt schon verdammt geil...

    naja, auf jeden fall vielen dank nochmals für deine ausführliche hilfe!! :)

    mfg thomas
     
  6. Dauermuede

    Dauermuede Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Angelbachtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #6
    noch etwas:
    wären für den stil (also vor allem ac/dc, deep purple, onkelz), den ich spielen will, auch die "hot "noiseless" strat pickups" zu empfehlen, oder wäre das rausgeworfenes geld?
    weiß leider noch nicht, welche pickups ich nehmen sollte...

    danke,
    thomas

    EDIT: hab grad bei ebay welche gesehen... die hot noiseless. dort würde man sie für 150 $ statt 199 $ bekommen.
    ist es das wert, oder ist der effekt nicht sooo sonderlich? bin nämlich auch nich grad der reichste ;)
     
  7. Mast3rT

    Mast3rT Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.05
    Zuletzt hier:
    6.01.10
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 13.04.05   #7
    Was für eine Squier hast du denn?

    Wenn sie schon älter ist, die alten klangen einiges besser als die heutigen wie ich finde!
     
  8. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 13.04.05   #8
    Die Hot Noiseless sind heisser als die Vintage Noiseless (die wirklich sehr schwach sind), aber wirklich heiss sind die nicht. Ein Texas Special am Steg rotzt imho mehr.

    Wenn du echt bissel mehr AC/DC Sound haben willst, dann setz dir am Steg einen Humbucker in SC-Format rein. Also z.B. einen Lil '59 von Duncan oder einen Chopper von DiMarzio. Für noch mehr Stoff auch nen JB Junior oder Hotrails oder Fast Track 2.

    Ne wirklich gute Kombi ist z.B. Hals-Mitte Texas Sepcial (leicht overwound, etwas kräftiger, aber immer noch stratig) und am Steg ein Medium Output Minihumbucker. Damit kannst du alles machen.

    Wenn man den Steghumbucker dann gar noch splittet, hat man sogar noch den alten Steg-SC-Sound. (v.a. für Leute, die gerne die Steg-Mitte-Funky-Strat behalten wollen).
     
  9. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 13.04.05   #9
    Hallo! Hab bei meiner Squier Strat genau das selbe gemacht ;) Die klang davor wirklich schon ziemlich gut und ich habs einfach ma gewagt neue PUs reinzusetzen. Und ich muss sagen: Das hat sich total gelohn. Die Strat klingt jetz einfach viel voller und einfach besser. Ich hab dafür In Middle und Neck jeweils nen texas Special genommen und an der Bridge hab ich nen SD SB jr. reingesetz und mittels Schalters splittbar gemacht. So hab ich den typsciehn Stratsound und auch nen guten Rocksound für verzerrte Sachen :)
     
  10. Dauermuede

    Dauermuede Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Angelbachtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #10
    hey danke für eure antworten!

    also, dann werd ich wohl eher auf die texas special sparen ;)
    das mit dem humbucker muss ich mir jedoch nochmal überlegen... nich dass ich euch nich traue, aber wie gesagt will ich die drei singlecoils behalten, da ich an der gitarre selbst nichts sägen will odda so ;)

    aber ich überlegs mir trotzdem mal! wenn, dann weiß ich ja jetzt, wie ichs zu machen hab ;)

    mfg thomas
     
  11. Dauermuede

    Dauermuede Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Angelbachtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #11
    hab zwar ne neuere, aber ne zeitlang hat der verkäufer keine mehr bestellt, weil die quali zu schlecht war... jetzt scheinen sie wieder gut zu sein :great:
    ich mein, der kennt sich schon aus, is gitarrenlehrer und spielt seit 20 jahren odda so in ner country-rock band. is übrigens auch ne coole musik, so wie die se spielen...

    mfg thomas
     
  12. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 13.04.05   #12
    Naja schau mal:

    [​IMG]


    So ein Humbucker im Single-Coil Format passt genau in deine Squier rein... ich hab bei mir auch gar nichts ändern müssen damit des Teil passt
     
  13. Dauermuede

    Dauermuede Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Angelbachtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.05   #13
    hab gar nich gewusst, dass es die auch in "small" gibt ;)
    naja, wieviel hat der dich denn gekostet, weil dann ist es natürlich ne überlegung wert :great:

    mfg thomas
     
  14. Dauermuede

    Dauermuede Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    2.05.07
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Angelbachtal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.05   #14
  15. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 18.04.05   #15
    Von dem hab ich geredet, den hab ich nämlich auch selber :)

    Der Kollege hat einen SB Junior drin, ich nehme an, das ist ein Tippfehler und er meinte JB Junior.

    Der aus der Auktion ist der Lil '59, ein medium-output HB. Der entspricht in etwa einem PAF von der Leistung. Klanglich ist er relativ warm, aber nicht ganz so extrem wie der grosse Bruder. Er ist noch bissel transparenter. Ein sehr schöner HB. Klar fetter und stärker als ein Fender-Standard-Singlecoil, aber noch nicht ganz so ein Brüller wie ein JB Junior, Hotrails oder Fast Track 2. Harmoniert gut mit den anderen Standard-Singlecoils.
     
Die Seite wird geladen...

mapping