Piezo bei Ibanez

von Marko@Rockvoice, 23.01.06.

  1. Marko@Rockvoice

    Marko@Rockvoice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Osnabrück/ Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 23.01.06   #1
    Hallo!
    Hat von Euch schon mal jemand eine Ibanez mit Piezo getestet?
    Wie ist das L'Baggs (oder so ähnlich) qualitativ einzuordnen?

    Kann man das bei einer Ibanez mit Floyd Rose nachrüsten?

    Wer kann mir da weiterhelfen?

    Danke!

    Gruß
    Marko
     
  2. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 23.01.06   #2
    hy!
    hab zwar keine ibanez mit piezo, aber andere. also du kannst generell schon nachrüsten. nur müsstest du dafür das fr austauschen - eben gegen eines wo die piezo-elemente drinnen sind (vielleicht gibts auch nur die reiter mit elementen zu kaufen?). dann müsstest du noch einen preamp einbauen.

    L'Baggs ist neben fishman eigentlich ein recht guter und namhafter hersteller von piezo-systemen. jedes hat seine vor- und nachteile (ein paar posts zu dem thema gibts schon). welcher dir besser gefällt hängt einerseits vom einsatz und natürlich vom klang ab den haben willst. eines haben beide gemeinsam: sind nicht billig - 300 euro wirst du schon ausgeben müssen für eine nachrüstung.
     
  3. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.01.06   #3
    ...heißt eigentlich aber trotzdem L.R. Braggs. ;)

    Mit Piezosystemen is das so ne Sache...das sind so Dinger, wo ich dringendst empfehlen würde, selbst auszuprobieren. Ne Ibanez mit Double Edge wird sich ja hoffentlich mal finden.
     
  4. Marko@Rockvoice

    Marko@Rockvoice Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.13
    Beiträge:
    135
    Ort:
    Osnabrück/ Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 23.01.06   #4
    Sorry, aber selbst das ist genau genommen falsch... Es heißt L.R. Baggs (ohne r). ;) ;)

    Genau da liegt das Problem. Hab noch keine ausprobieren können.

    Interessant wäre es, ob man ein Double Edge Tremolo als Ersatzteil nachbekommt...
     
  5. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.01.06   #5
    Und wieder einen dazu gebracht, ma selber nachzugucken :D :great:

    Schwall mal "Dreshmaker" per PM an.
     
  6. bobbypilot

    bobbypilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 23.01.06   #6
    Moinsen,

    Das reine double-egde wird dir auch nicht weiterhelfen, da brauchst Du ja noch den Fishman-Powerchip, nen Einschalter und ggf. ein Vol.-Relger.

    Übrigens hab ich mir das Kabel zum Piezo abgerissen, weil ich den Feinstimmer der hohen E-Saite ne Zeitlang am unteren Anschlag hatte, und durch Vibratogebrauch hats das Kabel durchgescheuert oder abgerissen (so genau weiß ichs selber net), also immer genug Luft an den Feinstimmern lassen...

    Also ich würde nicht mehr drauf verzichten wollen, hab ne Ibanez RG 520X, ne Music Man JP6 und bald ne Siggi Braun mit Piezo...

    cheers
     
  7. gitarrero!

    gitarrero! Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    7.113
    Ort:
    Drunt' im Tal...
    Zustimmungen:
    2.016
    Kekse:
    53.916
    Erstellt: 24.01.06   #7
    Habe mir vor kurzem eine Ibanez RG520X gekauft. Hier kommen ein paar Facts zu den Double EDGE Systemen von Ibanez:
    • Die Piezo-Elemente werden von L.R. Baggs hergestellt und sind die gleichen, die auch auf den Baggs-eigenen Produkten wie z.B. X-Bridge eingesetzt werden.
    • Diese Elemente befinden sich direkt in den Einzelreitern der Ibanez-Vibratos (z.B. EDGE, Lo-Pro EDGE oder die neuen Systeme seit 2003).
    • Am Vibratostahlblock befindet sich eine kleine Platine, auf der alle sechs Einzelleitungen von den Piezo-Elementen zusammenlaufen und parallelgeschaltet werden (mit Gewebeband mechanisch geschützt).
    • Das Ausgangssignal wird mit einem geschirmten einadrigen Kabel ins Elektrikfach geleitet.
    • Bei Ibanez kommt als Preamp ein L.R. Baggs Ctrl-X zum Einsatz, bei manchen Modellen sogar mit einem extra Tandempoti zur Klangregelung.
    • Frühe Modelle von 2001 hatten einen 2-Weg-Minischalter zur Magnet/Piezo-Wahl, seit 2002 gibt es stattdessen einen 3-Weg-Minischalter, der auch Mixbetrieb erlaubt.
    • Soweit ich weiß, sind die piezobestückten Brücken von Ibanez leider nicht separat erhältlich.
     
  8. Putkin

    Putkin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    25.08.06
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 24.01.06   #8
    vielleicht findet er ja sowas auf ebay bei einer geschrotteten ibanez? soweit ich weiss gibts weder von l.r. baggs als auch von fishman kein fr-piezo-system... bzw. könnte man sich sowas eigentlich nicht selbst basteln?
     
Die Seite wird geladen...

mapping