Pinch Harmonic Slide

feng4
feng4
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.18
Registriert
20.12.09
Beiträge
35
Kekse
0
Hallo zusammen,

habe gerade auf Youtube mir das Solo von Winter Madness (Wintersun) angeschaut:
Bei Sekunde 0:14 und 0:16 spielt Teemu 2 Pinch Harmonics und macht jeweils einen Slide bundaufwärts. Wie geht das? :weird:

Dachte immer, dass Pinch Harmonics nur an bestimmten Stellen einer Seite spielbar sind und durch Slides sollten die doch gekillt werden bzw. zum normalen Slide werden?!???
 
Eigenschaft
 
MightyZarg
MightyZarg
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
31.08.21
Registriert
19.02.17
Beiträge
371
Kekse
8.166
Ort
Bodensee
meines Wissens kannst du überall Pinchharmonics spielen. Natural Harmonics gehen nur an bestimmten Bünden/Abständen.
 
Silenzer
Silenzer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.21
Registriert
28.11.15
Beiträge
1.290
Kekse
2.915
Pinch harmonics gehen überall, musst du nur üben. Der Punkt wo du anschlägst und mit dem Daumen verschiebt sich entsprechend ein bischen, so meine Erfahrung. Irgendwie ist es auch der Punkt von Gitarre zu Gitarre unterschiedlich.

Viel Gain, bridge PU und aufgedrehtes Tone Poti machen es dir am Anfang übrigens leichter, wenn du da Probleme hast.
 
feng4
feng4
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.18
Registriert
20.12.09
Beiträge
35
Kekse
0
Ja, dass Pinch Harmonics überall "iniziert" werden können, ist mir bewusst. Aber wenn er einmal erklingt und man dann ein slide macht, verstummt er doch normalerweise sofort, weil die Seite nicht mehr in der Frequenz schwingen kann, oder verstehe ich das falsch? Mir gehts also nur darum, wie er im Video den Slide durchführt, ohne das der Harmonic abstirbt.
 
Dietlaib
Dietlaib
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.09.20
Registriert
06.03.12
Beiträge
1.527
Kekse
3.356
Bisher habe ich diesen Effekt nur beim Fretlessbass gehört und dachte, dass er irgendwie durch den Mangel an Bundstäbchen möglich wird. Probiere ich das selbst auf der Gitarre, wird der Klang der Pinch Harmonics durch den Klang der beim Slide passierten Bundstäbchen abgelöst.

Jedenfalls eine interessante Frage, und ich bin gespannt, ob das Rätsel gelöst wird.
 
Waljakov
Waljakov
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
25.11.13
Beiträge
538
Kekse
2.985
Hab es grad mal ausprobiert. Nur einen Bund wie im Video hoch sliden klappt eigentlich ganz gut, je mehr Bünde man rutscht, desto eher stirbt der Ton dann ab.
Eine gute physikalische Erklärung hab ich dafür aber nicht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Silenzer
Silenzer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.21
Registriert
28.11.15
Beiträge
1.290
Kekse
2.915
@Waljakov +1


Also bei mir geht das auch. Einzigste Bedingung ist, dass der Oberton wirklich sauber klingt und der Punkt getroffen wurde. Wenn das nicht der Fall ist und ich slide, kommt der Grundton stärker hoch. Umso weiter ich slide, umso mehr stirbt der Ton. Geht auch auf unterschiedlichen Gitarren bei mir
 
Waljakov
Waljakov
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.12.21
Registriert
25.11.13
Beiträge
538
Kekse
2.985
Hat mich jetzt doch so sehr interessiert, dass ich eine Weile rumprobiert habe:
Man muss direkt nach dem Slide die Saite weiter hinter an der Stelle berühren/antippen, die dem Sweetspot des neuen gegriffenen Tons entspricht, dann kann man das auch über mehrere Bünde spielen.
Bsp:
Man greift auf der G-Saite am 2. Bund ein a und berührt die Saite beim Anschlagen über dem 14. Bund (12 + 2), so dass die Oktave ertönt. Dann slided man z.B. in den 4. Bund und berührt die Saite direkt danach über dem 16 (12 + 4). Bund (ohne Anschlag).
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
feng4
feng4
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.07.18
Registriert
20.12.09
Beiträge
35
Kekse
0
Meine erste Vermutung war ja, dass es einfach an den Amp Settings liegt. Also Zerre auf Anschlag und sonstige Einstellungen. Habe bisher aber noch nix gefunden, mit dem das so easy möglich ist.
 
Silenzer
Silenzer
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.06.21
Registriert
28.11.15
Beiträge
1.290
Kekse
2.915
Ich hab den Kemper mit einem 5150 Profil verwendet. Das ist schon high gain, aber höchstens 6/10 bei der Gainstufe. Es braucht aufjedenfall gut Höhen und du darfst halt nicht einmal zu wenig Druck auf die Saite geben. Wenn du Neck spielst oder ein dumpfen Sound hast, wirds schwerer ^^
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben