Pläne für Gesangsniesche

von Spittbull, 13.04.06.

  1. Spittbull

    Spittbull Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 13.04.06   #1
    Ich habe folgendes Vor:

    Um für ein besseres Klangbild bei Gesangsaufnahmen zu sorgen will ich in meinem
    30m² Proberaum/Ministudio eine Niesche mittels 3 Wänden aufbauen in der das
    Kondensatormikro dann fest angeschraubt wird und bleibt.

    Habe mir viele Threads durchgelesen was den Bau von Gesangskabinen angeht,
    das will ich jedoch nicht, denn im Raum herrscht eine sehr guta Akustik und diese
    will ich nutzen. Und bevor ich den gesamten Deckenbereich mit Schaumstoff
    vollkleistere will ich lieber eine Niesche machen in der der Klang perfekt ist!

    Anbei meine Skizzen für eine solche offene Niesche.

    - macht das Sinn?
    - was gilt es zu beachten?
    - Tipps?
     

    Anhänge:

  2. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 17.04.06   #2
    *PUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUSHHHHH* :cool:
     
  3. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 17.04.06   #3
    also allgemein denke ich ist die planung gut!
    allerdings würde ich das umdrehen, so dass du nicht in die niesche reinsingt sondern in der niesche stehst.
    vor allem gilt das bei nierenmics: hauptsächlich wird ja von der seite aufgenommen wo du auch reinsingst. wenn du das mikro umdrehst ist da auch kaum was dass man absorbieren könnte, da der frequenzgang da sowieso total verkleinert ist (nicht die höhen und nicht die bässe die du aufnimmst wenn du normal in ein mikro singst...)
    es kommt also eher darauf die seite zu absorbieren von der du ins mikro reinsingst..... das mit den stellwänden halte ich in dem fall für gut!

    ich würde sie sehr variabel lassen um sie auch mal an eine andere stelle wenn du zb drums aufnimmst und du dafür die akustik noch verbessern willst...

    es gab meine ich auch mal einen thread zum bau solcher stellwände.
    diese waren innen noch mit hanf bespannt meine ich mich zu entsinnen.... musste suchen ;)

    liebe grüße
    simon
     
  4. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 17.04.06   #4
    Ja den habe ich mir schon durchgelesen, denke aber dass das zuviel Gewicht geben
    würde, die Wände müssen sehr mobil sein!

    Das mit dem ´hinter dem Mikro´ ist durchaus sinnvoll...!! :great:
     
  5. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 17.04.06   #5
    hi

    planst du mehrere einzelne wände oder eine einzige mit 2 ecken?
    ich denke, dass du flexiebler wärst mit 3 stück (1x1m, 2x0.5m) oder 4 stück (4x0,5m), wo du wahrscheinlich noch sehr viel flexiebler mit sein wirst, da du die teile natürlich auch zum mischen, für drums, gitarrenverstärker... (alles halt wobei ein guten raumklang gebraucht wird...) benutzen kannst.
    und wenn du 4stk hast können die doch denke ich auch ihre Kilos wiegen, oder nicht?

    liebe grüße
    simon
     
  6. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 17.04.06   #6
    Richtig! Dann trifft der "Störschall" das Gesangsmikro von hinten, da ist die Empfindlichkeit nicht so groß.
    Außerdem wird sich der/die Sänger/in so besser fühlen, als wenn er/sie auf die Wand singt / sieht - spielt auch eine Rolle, die oft unterschätzt wird!
     
  7. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 18.04.06   #7
    Ich plane mehrere Wände, war auch nur ein Bsp. der Anordnung auf der Grafik,
    hab mir das gerade auch für die Drums sehr fein vorgestellt... :rolleyes:
    Danke :great:
     
  8. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 20.05.06   #8
    so einen monat später:
    WAS IST AUS DEINEN PLÄNEN GEWORDEN???

    liebe grüße
    simon
     
  9. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 22.05.06   #9
    Habe sie über den Haufen geschmissen, mir für die Sommerferien einen 4-wöchigen Ferienjob
    besorgt und werde die komplette Decke des Raumes mit Noppenschaumstoff auskleiden.
    Dann hat sich die Akustik hoffentlich so weit verbessert dass die Wände nichtmehr nötig sind.

    :great:
     
  10. basement studios

    basement studios Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    10.07.08
    Beiträge:
    334
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 26.05.06   #10
    na dann wünsch ich auf jeden fall viel glück, spaß & erfolg!!!

    liebe grüße
    simon
     
  11. Spittbull

    Spittbull Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    20.07.09
    Beiträge:
    1.271
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    319
    Erstellt: 30.05.06   #11
    Danke! :)
     
  12. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 12.06.06   #12
    also ich nutze eine ähnliche konstruktion für gesangsaufnahmen. im prinzip habe ich das mikro in einer ecke drin in der 2 bassfallen stehen und darüber noppenschaum 10cm.

    davor baue ich zwei "wände" mit schaumstoff auf, die die erstreflexionen im griff halten. frei nach dem motto:

    if you can't make the room sound good - mute it
     
Die Seite wird geladen...

mapping