Playing Jazz!

von Cudo, 26.06.05.

  1. Cudo

    Cudo Mitgliedschaft beendet

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    409
    Erstellt: 26.06.05   #1
    Hallo Leute,

    jetzt mal was „Neues“ hier in der Jazz Rubrik. Habe mal einen Soundtrack (nur Klavier) von „The Days Of Wine And Roses“ aufgenommen und wünschte mir dass einer von Euch da draußen etwas dazu singt, spielt oder was auch immer.

    ftp://cudo:cudo@younger.no-ip.com/The%20Days%20Of%20Wine%20And%20Roses.mp3

    Der Aufbau des Tracks: Intro, Theme, Impro, Outro.
    Geil wäre es u. a. auch wenn sich ein/e Sänger/in trauen würde.

    CIAO
    CUDO

    P.S.: Dank an dieser Stelle auch an Stringgod für die Inspiration zu dieser Idee.
     
  2. Noah

    Noah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    3.04.06
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.06.05   #2
    die aufnahme quali ist aber schlecht
     
  3. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 27.06.05   #3
    ...dann bist du noch im Vorteil, mein MP3-Player hat die Datei nicht erkannt...
     
  4. Cudo

    Cudo Threadersteller Mitgliedschaft beendet

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    409
    Erstellt: 27.06.05   #4
    Hallo Noah, hallo Lite-MB,
    ja sorry für die schlechte Qualität. Habe leider kein besseres Equipment zur Verfügung.
    Unter "Eigenschaften wird das File-Format als "MP3-Audioformat (MP3)" angegeben. Es wurde von Cubase als Audio-Mixdown exportiert. Mit dem Windows Mediaplayer sollte es doch eigentlich abspielbar sein.

    CIAO
    CUDO
     
  5. Rübennase

    Rübennase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.04
    Zuletzt hier:
    28.09.14
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    58
    Erstellt: 29.06.05   #5
    Mit Xmms unter Linux läuft's, ich kann aber leider nicht singen.;):D
    Meine erste Assoziation war: Aha, Bill Evans ist wiederauferstanden und spielt jetzt Bar-Jazz. :eek: ;)
     
  6. Cudo

    Cudo Threadersteller Mitgliedschaft beendet

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    409
    Erstellt: 30.06.05   #6
    Hallo Rübennase,
    ich muss schon sagen, sehr geistreich war Dein Kommentar über Bill Evans nicht.
    Wenn Du meine Solo Piano Aufnahme über „The Days Of Wine And Roses“ als Bar Musik diskreditieren willst finde ich das reichlich daneben und es zeugt außerdem von einer absoluten Unkenntnis Deinerseits was die Qualifizierung von Jazz und Unterhaltungsmusik betrifft. Sorry, aber das musste hier einmal gesagt werden.

    Hallo Leute,
    mir kommt es so vor wie wenn jeder der in diesen Thread rein schaut einen zum Thema nichts sagenden Kommentar abgibt und das war’s denn auch.
    Ich möchte dass hier jemand einmal darüber spielt. Oder gibt es hier nur noch „Theorie-Jazzer“ und Soundengineers.

    PLAY IT!!!


    CIAO
    CUDO
     
  7. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.667
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    7.137
    Erstellt: 30.06.05   #7
    Das ist schon richtig, bis auf dass ich mir den nichtssagenden Kommentar erspart habe. Von meiner Warte aus stehen dem bisher zwei Dinge im Weg:

    - Ein Pianosolo auf Piano? Man könnte vielleicht Orgel spielen, aber da fühle ich mich spielerisch nicht wohl (keine Anschlagsdynamik ...), was sich natürlich auch aufs Solo auswirkt. Oder vielleicht Rhodes ...?

    - Ich kenn den Song zwar, hab ihn allerdings bisher noch nie gespielt. Ich weiß ja nicht, wie es anderen an der Stelle geht, aber ich brauch doch mal ein paar ruhige Minuten, ;) um den Song erstmal komplett kennenzulernen und bißchen ein Gefühl dafür zu kriegen. Die Zeit habe ich mir bisher noch nicht genommen.

    Ach ja, und jetzt ruft gleich wieder die Bühne...
     
  8. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 23.07.05   #8
    Erst mal ein großes Lob an den Threadersteller. Was Du da auf dem Klavier hinzauberst ist allererste Sahne. Vorallem die Arbeit der linken Hand ist wirklich erstklassig.

    Ich werde mal in den nächsten Tagen mein Aufnahmezeug anschließen und was auf der Gitarre oder auf der Orgel drüberspielen. Kann aber noch ein paar Tage dauern.
     
  9. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 23.07.05   #9
    ein vorschlag:

    wenn cih recht verstehe, hast du ja etwas gecovert oder?

    ich will aus spaß mal einfach das anhören und ohne das orginal zu kennen (oder jazz zu können :D ) was dazu zu machen. mal sehehn was bei rauskommt. danach hör ich mir vielleicht mal das orginal an.

    was meinst du?

    cu
     
  10. Cudo

    Cudo Threadersteller Mitgliedschaft beendet

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    409
    Erstellt: 23.07.05   #10
    Hallo crashonline,

    ich glaube da liegt ein Missverständnis vor. Ich habe in diesem Sinne nichts „gecovert“, da es ja eigentlich keine „Originalversion“ von dem Song gibt.
    Ich habe sozusagen den Jazzstandard „The Days Of Wine And Roses“ auf meine Art und Weise interpretiert.
    Jazzstandards sind zeitlos. Sie geben Dir lediglich Melodie, Harmonie und Form als Vorlage. Es gibt keinen zwingenden Groove. Ein und derselbe Standard kann z.B. von ein und derselben Person auf tausend verschiedene Arten gespielt werden.

    Den Leadsheet zu „The Days Of Wine And Roses“ findest Du übrigens hier:
    http://www.guitar-primer.com/Charts/Chart-4020.html . (Die Changes dieser Version weichen allerdings von der von mir Gespielten leicht ab.)
    Das wäre dann auch schon alles was es als Vorlage dazu gibt.

    Würde mich freuen wenn Du anhand dieses Leadsheet über mein Backing etwas spielen würdest.

    CIAO
    CUDO
     
  11. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 24.07.05   #11
    doppelpost...

    sorry
     
  12. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 24.07.05   #12
    so...
    das sheet hat mir gar nicht geholfen.

    ha einfach improvisiert.

    hab vorher noch NIE jazz gemacht. deswegen isses wahrscheinlich nciht so toll.

    gitarre hab ich einfach was improvisiert, bin jedoch mit dem rhytmus nicht immer zurecht gekommen udn sind auch ein paar "falsche" noten drin.

    für gesang hab ich einfach den text von sinatra genommen. der hat aber überhaupt nicht auf dein spiel geapsst. also gekürzt, weggelassen udn sehr schnelle gesungen (oder sowas ähnliches)

    ich hoffe es gefällt trotzdem wem.

    hier ist also meine (und Cudos) version von []Days of Wine and Roses[/URL].
    --> Zur Überdenkung zurückgezogen

    cu
     
  13. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 24.07.05   #13
    ...in diesem Falle gibt es ein Original, das Teil stammt ursprünglich aus einer Filmmusik!

    Mit Jack Lemon in einer ganz + gar nicht komischen Rolle als Alkoholiker.
     
  14. Cudo

    Cudo Threadersteller Mitgliedschaft beendet

    Im Board seit:
    11.12.04
    Zuletzt hier:
    10.01.06
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    409
    Erstellt: 24.07.05   #14
    Hallo crashonline,
    es ist sehr lieb von Dir dass Du Dich so bemüht hast, aber vielleicht wäre es doch etwas tighter geworden wenn Du dich mehr an das Leadsheet gehalten hättest.

    Zu Deinem Problem den Text passend in den Song einzubinden, wäre zu sagen, dass es vielleicht angebracht wäre zuerst einmal nur die Melodie des Themas dazu zu singen, also zunächst mal ohne Text. Wenn Du kurz mal dort rein schauen würdest:
    http://www.musicnotes.com/sheetmusic/mtd.asp?ppn=mn0035751&bl=/features/artists/johnny_mercer/default.asp&bd=Johnny+Mercer
    Du kannst dort sehen dass Du schon im dritten Takt daneben lagst. Das kann dann nicht gut gehen. Die Melodie des Stückes musst Du unbedingt der von mir gespielten Musik zeitlich zuordnen können. Also schnipse mit den Fingern auf 2 und 4, halte das Tempo und versuche mit der Rhythmik der Melodie klar zu kommen.

    Zu Deinem Gitarrenspiel wäre zu sagen, es fehlt Dir einfach noch an Technik um Dich in diesem nicht unbedingt langsamen Tempo entsprechend auszudrücken. Außerdem wirst Du nicht drum herum kommen Dich mit den Changes auseinanderzusetzen wenn es einigermaßen ordentlich klingen soll. Also bleib am Ball!



    Hallo Lite MB,
    natürlich hast Du Recht wenn Du sagst dass es eine Originalversion vom Song „The Days Of Wine And Roses“, als Filmmusik zum gleichnamigen Film gibt.

    Aber würde man deshalb meine Version als Cover-Version bezeichnen?
    Wenn dem so wäre, müsste ja eine Jazzband die z.B. folgende Titel im Repertoire hat:

    “Fascinating Rhythm” -> aus dem Musical „Lady, Be Good“
    “A Foggy Day”, "Nice Work If You Can Get It" –> aus dem Musical “Damsel In Distress”
    “I Get A Kick Out Of You” -> aus dem Musical “Anything Goes”
    “I’ve Got You Under My Skin” “Easy to Love” -> aus dem Musical “Born To Dance”

    als Coverband bezeichnen werden! Klingt komisch, wäre dann aber so.

    Wikipedia sagt zu dem Begriff „Cover-Version“ übrigens Folgendes:
    "Da erst in der Popmusik das Original an den Autor gekoppelt wird, beschränkt sich die Verwendung des Begriffes größtenteils auf diese Musikart."

    Waren nun Miles, Coltrane, Lester Young und die ganzen anderen Großen also Cover-Musiker oder nicht?

    CIAO
    CUDO
     
  15. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 24.07.05   #15
    @Cudo
    ...war eigentlich mehr ein Gag...
    wenn man mal von Originals der Jazzmusiker absieht, die inzwischen Standards sind, kommt der Rest vom "Good Old American Songbook" aus irgendwelchen Shows, Filmen, etc. und das dürfte wohl auf den größten Teil der Standards zutreffen! Meist ist das Material nicht mehr so neu, bis alt + älter... dieser Film stammt "erst" von Ende der Fünfzigern...

    Viel beachtenswerter find ich, daß die früher "am Fließband" Megahits geschrieben haben - im Gegensatz zu heute...
     
  16. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 24.07.05   #16
    naja wie gesagt: wollte es halt versuchen, ohne das ich das orginal kenne
    (außerdem stehts bei mir schlecht mit noten lesen)

    zudem bin ich haöt zugegebenermaßen mt deinen wechseln nicht klargekommen (die akkorde von dem sheethab ich nicht wirklich apssend auf dein gespiele gekriegt).

    naja... es muss ja nicht immer alles auf anhieb klappen.

    cu
     
  17. iron_net

    iron_net Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.04
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Offenbach
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.060
    Erstellt: 28.07.05   #17
    Jupp Du hast da noch einiges an Zeug reingepackt...um darüber ein ordentliches Solo hinzukriegen, müsste man sich schon länger damit auseinandersetzen (allein schon was das Tempo angeht)...
     
  18. crashonline

    crashonline Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    14.11.14
    Beiträge:
    588
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 31.07.05   #18
    tja... bin wohl der einzig dumme, der sich wirklich versucht hat... und dann diese bewertung :p
     
Die Seite wird geladen...