Plektrum: Technik lernen und Übungen?

von AlexV, 13.01.18 um 23:50 Uhr.

  1. AlexV

    AlexV Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.17
    Zuletzt hier:
    19.01.18
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    0
    Erstellt: 13.01.18 um 23:50 Uhr   #1
    Also ich habe die Suchfunktion bemüht und auch die Threads gelesen, in denen jemand eine ähnliche Ausgangsposition wie ich hatte, aber ich habe leider nicht die Antwort auf die Frage gefunden, die mich wirklich beschäftigt:
    Wo finde ich am ehesten eine wirklich gute Erklärung, Darstellung oder ein Video dazu, wie man ein Plektrum richtig benützt und vor allem, welche Übungen man damit als Anfänger am besten macht, um es sicher zu beherrschen?
    Man findet ganz viele Videos und Beiträge, die Fingerpicking für Anfänger erklären, aber beim Flatpicking setzt offensichtlich jeder voraus, dass das eh klar ist. Liegt anscheinend daran, dass wahrscheinlich 90% damit beginnen. Das einzige, was man noch dazu erfährt ist: "Use it at an angle to the strings" Häh? Klar muss es irgendeinen Winkel zur Saite habe, sonst versetzt es sie ja nicht Bewegung, aber was zum Teufel soll das heißen?
    Für mich ist das ein wenig absurd, weil ich klassische Gitarre gelernt habe und auch Fingerpicking für verschiedene Stile auf einer Westerngitarre ganz gut beherrsche, also finde ich, dass das keine Hexerei ist. Man hat vier Finger zur Verfügung, die halt in unterschiedelichen Kombinationen verschiedene Saiten spielen, alles kein Problem, weil man ja genau spürt, wo jeder einzelne Finger jeweils ist.

    Mit dem verdammten Plektrum einzelne Saiten zu treffen scheint dagegen für mich ein Ding der Unmöglichkeit zu sein.

    Es zu lassen und für alles Fingerpicking zu verwenden, ist für mich keine Option. Abgesehen davon, dass ich finde, dass man es für manche Sachen einfach braucht, kann man damit halt auch ganz andere Töne erzeugen als mit den Fingern, also will ich das endlich auch lernen (nach 40 Jahren Gitarre, allerdings zuletzt mit 15-jähriger Pause).

    Also bin ich für alle Hinweise sehr dankbar, wie ich das am besten lernen kann.
     
  2. ErikEricsson

    ErikEricsson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.15
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    66
    Kekse:
    1.013
    Erstellt: 14.01.18 um 00:09 Uhr   #2
    Hallo AlexV,
    Gebe mal Gitarre mit Plektrum spielen in google ein. Unter Videos findest Du viele Einträge. Vielleicht helfen Dir diese.
    Oder Du guckst Dir mal eine Gitarrenschule für E-Gitarre an, ich meine ein Buch. In einer öffentlichen Bücherei kannst Du Dir auch eine ausleihen. Dann kostet dies wahrscheinlich nur eine Jahresgebühr.

    Ich hoffe dies hilft dir schon weiter.

    Ich hatte das gleiche Problem und so für mich gelöst.

    Gruss ErikEricsson
     
  3. draikin

    draikin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.12
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Lüdenscheid
    Zustimmungen:
    337
    Kekse:
    3.382
    Erstellt: 14.01.18 um 20:17 Uhr   #3
    Ich würde einen Gitarrenlehrer empfehlen. Zumindestens für eine gewisse Zeit. Dann bekommst Du die neue Technik gezeigt und bekommst Feedback dazu.
     
  4. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    7.422
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12.392
    Kekse:
    20.102
    Erstellt: 14.01.18 um 22:04 Uhr   #4
    Mit dem Plektrum zu spielen ist keine Hexerei - allerdings doch was ganz anderes als Fingerpicking. Den Tipp hier mal Google/ Youtube zu bemühen find ich schon mal recht gut. Oder eben ein Gitarrenlehrer oder einfach ein anderer, erfahrener Gitarrist, der dir das zeigen kann.
     
  5. AlexV

    AlexV Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.17
    Zuletzt hier:
    19.01.18
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    0
    Erstellt: 14.01.18 um 23:07 Uhr   #5
    Die Hexerei daran ist für mich offenbar, dass man das Plektrum mehr oder weniger mit der ganzen Hand bewegt. Das heißt, dass aus dem Hangelenk eine Bewegung gesteuert wird, die genau genug sein muss, um einzelne Saiten zu treffen. Das bin ich einfach überhaupt nicht gewohnt, ich habe auch noch nie einen Sport betrieben oder sonst ein Hobby gemacht, bei dem man das braucht. Tennis ist doch deutlich grobmotorischer.
    Die einzelnen Finger sind irgendwie viel "feinmotorischer".
    Den Tipp mit dem "erfahrenen Gitarristen" Gitarristen werde ich wohl befolgen. Es gibt da im weiteren Bekanntenkreis einen Leadgitarristen, den ich zwar nicht persönlich kenne, mit dem ich aber einmal Kontakt aufnehmen werde.
     
  6. stoffl.s

    stoffl.s Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.12.09
    Beiträge:
    7.422
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    12.392
    Kekse:
    20.102
    Erstellt: 14.01.18 um 23:13 Uhr   #6
    Ist richtig, beim Spiel mit dem Plektrum bewegst du die ganze Hand. Ich hab es halt umgekehrt gelernt: Gitarre hab ich traditionell am Lagerfeuer mit Akkorden gelernt. Und da natürlich mit dem Plektrum. Klassische Gitarre hab ich erst später gelernt.
    Wenn du einen erfahrenen Gitarristen an der Hand hast, nutz das aus. :great:
     
  7. Luckie

    Luckie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.12
    Zuletzt hier:
    19.01.18
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Kassel
    Zustimmungen:
    87
    Kekse:
    254
    Erstellt: 17.01.18 um 15:12 Uhr   #7
    Hast du mal verschiedene Plektren probiert? Dicker, dünner, härter, weicher, verschieden Formen, unterschiedliche Materialien? Ich habe mir gerade einen Satz unterschiedlicher Plektren gekauft und festgestellt, dass eins dabei ist, mit dem ich anscheindend besser klar komme, zumindest fühlt es sich erstmal besser an.
     
Die Seite wird geladen...

mapping mapping