Probleme beim Plektrum halten

von scherwi, 22.07.10.

Sponsored by
pedaltrain
  1. scherwi

    scherwi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.10
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.10   #1
    Huhu,
    Ich spiel seit jetzt seit April/Mai 2009 E-Gitarre, davor nur ein kleines bisschen auf der einer Kinder-Akustik-Gitarre gespielt. (Ohne Plektrum und nicht wirklich aktiv^^)

    Auf 2.png ist meine jetzige Plektrumhaltung, so wie in 3.png sollte es ja in etwa aussehen, 4 und 5 sind Bilder die die Länge der einzelnen Fingerglieder meines Zeigefingers zeigen, sowie die Gelenkigkeit.( Ich finde, dass mein letztes Fingerglied, also das mit dem Fingernagel, relativ kurz ist.

    So jetzt zu meinem Problem, wenn ich versuche mit der 3,png - Haltung zu spielen fallen mir Palmmutes schwer und auch Akkorde im allgemeinen Anschlagen ist nicht gerade einfach. Au0erdem passiert es oft, dass mein Zeigefinger sich autmatisch nach unten bewegt, im Uhrzeigersinn und ich damit dann nicht nur mit dem Plektrum sondern auch mit dem Zeigefinger die Saiten anschlage.

    Meine Frage: Liegt es daran, dass ich die andere Haltung gewohnt bin, am Bau meiner Hand/meines Fingers, an fehlender Übung, oder an allem zusammen?:D

    Grüße Scherwi
     

    Anhänge:

    • 2.png
      Dateigröße:
      67,5 KB
      Aufrufe:
      363
    • 3.png
      Dateigröße:
      76,2 KB
      Aufrufe:
      419
    • 4.png
      Dateigröße:
      66,6 KB
      Aufrufe:
      424
    • 5.png
      Dateigröße:
      68,3 KB
      Aufrufe:
      352
  2. Whiteout

    Whiteout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.10
    Zuletzt hier:
    22.11.20
    Beiträge:
    3.937
    Kekse:
    12.557
    Erstellt: 22.07.10   #2
    Also... ich nutze auch die Haltung in 3.png... Wie viele Millimeter (so in etwa) ragt das Plektrum heraus?

    Die Probleme, die du beschreibst, habe ich nicht (ich bin aber auch nicht so in der Metaller-Ecke zu Hause - was die Palmmutes angeht)...

    Wie bewegst du denn das Handgelenk beim Anschlagen einer Saite bzw. wenn du mehrere Saiten beim Akkordspiel anschlägst?
     
  3. scherwi

    scherwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.10
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.07.10   #3
    Ich hab hier ein Beispiel für meine alte "Technik":
    http://www.youtube.com/watch?v=p9Zdnsuljjk

    Zu 3.png ich versuchs halt schon so zu halten, aber irgendwie bewegt sich der zeigefinger dann mehr oder weniger automatisch, im Uhrzeigersinn nach unten, bis die Fingerspitze auf einer Höhe mit der Plektrumspitze ist, oder sogar noch weiter "herausragt" und ich damit halt die Saiten beim Anschlagen auch mit dem Zeigefinger berühre. Ich kann ja evtl auch dazu ein Video machen, wobei dass mit einer Webcam nicht so ganz einfach sein dürfte. Ich werds nochmal eine Weile probieren vielleicht löst sich das Problem ja von selbst.

    Nach den Ferien werde ich auch mal meinen Gitarrenlehrer fragen:)

    Grüße scherwi
     
  4. Whiteout

    Whiteout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.10
    Zuletzt hier:
    22.11.20
    Beiträge:
    3.937
    Kekse:
    12.557
    Erstellt: 23.07.10   #4
    Ah... o. k. ... du hast also Schwierigkeiten, den Finger gekrümmt zu halten... du fällst also, vermutlich, wenn du nicht mehr bewusst darauf achtest in deine alte Technik zurück?

    Da kann ich nur raten, bewusst zu spielen und zu üben... nicht "gedankenlos zu klimpern"... und langsam zu Anfang... (vermeintlich) einfache Übungen, wo zunächst nur die Schlaghand benutzt wird...
     
  5. scherwi

    scherwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.10
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.10   #5
    Ja ich werds versuchen, ich hab mal eben schnell ein Video dazu zusammengezimmert. ist zwar alles schlecht gespielt (bin müde,unkonzentriert und hab heut noch nicht gespielt:D), aber vllt hilft es ja dir/euch/mir weiter;)

    http://www.youtube.com/watch?v=_f6AWcYeVEY
     
  6. roestie

    roestie Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.10
    Zuletzt hier:
    25.06.11
    Beiträge:
    152
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.07.10   #6
    Aloha,

    Palm-mutings könntest Du etwas lockerer spielen. Für 1 Jahr ist das zwar nicht schlecht,
    aber da fehlt noch viel Routine. (Experimentieren).Denke daran, dass Gitarre spielen hauptsächlich
    Koordination erfordert. Krafttraining sollte man gesondert absolvieren.
    Noch ein Tip: Halte das Plektrum nicht zu weit hinten, sonst fällt es aus der Hand.:great:
    Bei Pinch-Harmonics, (Obertöne) ragt das Plek nur ein paar mm heraus.
    Sweet Child of Mine: Da sind noch ein paar Dinge zu beachten. 1. Stimmt die Intonation der
    Gitarre (Oktavenreinheit). 2. Sind die Saiten einigermassen neu? 3. Ist die Saitenlage
    optimal eingestellt? 4. Wie spielst Du das? Ich empfehle den Hals-Tonabnehmer.


    Andi
     
  7. Whiteout

    Whiteout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.10
    Zuletzt hier:
    22.11.20
    Beiträge:
    3.937
    Kekse:
    12.557
    Erstellt: 23.07.10   #7
    Qualität des Spiels ist vollkommen egal hier... Hast du dir das mal selber angesehen? Ist dir aufgefallen, in welche Richtung der Handrücken zeigt (bei beiden Varianten?) Ich denke auch da liegt ein Knackpunkt... IMHO solltest du mal versuchen, die Hand so zu halten, dass der Handrücken von dir weg zeigt (Ich poste gleich mal einen Link, wo man in etwa sehen kann, was ich meine)... Die Bewegung der Hand ist folgendermaßen vergleichbar: Leg die flache Hand auf einen Tisch und bewege sie nach rechts und links (ohne den Arm zu bewegen), ohne die Handfläche von der Tischfläche abzuheben... Ich bin nun echt kein Experte für Metal... und du musst mal schauen, ob das mit den Palmmutes so funktioniert...

    http://www.youtube.com/watch?v=l1KQue54JSo&feature=player_embedded

    So in etwa... Dir sollten Unterschiede zu deiner Haltung auffallen, denke ich...
     
  8. XeiZ

    XeiZ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.09
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    21
    Kekse:
    109
    Erstellt: 24.07.10   #8
    Allgemein sieht das relativ verkrampft bei dir aus wenn du spielst. Versuch das Plektrum mit so wenig Druck zuhalten wie nur möglich um es nicht fallen zu lassen.
    Bin mir nicht sicher aufgrund der Perspektive aber evtl tauchst du das Plek auf zuweit in die Saiten, wenn dus dann locker hälst wirds dir gerne mal wegrutschen dann wäre da auch noch ein Arbeitspunkt!

    -locker ohne viel Kraft halten
    -wenig eintauchen

    Dann sollte die Haltung im 3.png auch auf Dauer möglich sein, habs anfangs schon wie im 3.png gehalten aber auch ziemlich verkrampft gehalten, nach ein paar Minuten tat mir der Zeigefinger weh. :D
     
  9. scherwi

    scherwi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.10
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    27
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.07.10   #9
    Erstmal vielen Dank für eure Hilfe soweit, eines meiner größten Probleme ist aber, dass mein Zeigefinger sich immer wieder automatisch strecken will, und ich dann mit dem Zeigefinger meiner Schlaghand immer die Saiten berühre, wenn ich jedoch versuche, dass er sich nicht streckt verkrampfe ich oft dabei bzw. halte es nicht locker.

    Meint ihr das könnte daran liegen, dass ich es von meiner alten Haltung gewohnt bin, dass der Zeigefinger gestreckt ist und er sich daher immer strecken will? Es ist halt schon ein wenig nervig, weil das schon sehr beim Spielen behindert:p Zusätzlich nervt es mich noch, dass es mir/irgendjemanden nie aufgefallen ist, dass ich das Plek falsch halte:(
     
  10. Whiteout

    Whiteout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.10
    Zuletzt hier:
    22.11.20
    Beiträge:
    3.937
    Kekse:
    12.557
    Erstellt: 24.07.10   #10
    Vorneweg... ich weiß nicht, ob man die Haltung direkt als "falsch" bezeichnen kann... Wurde hier ja schon oft diskutiert und im Endeffekt gibt es eine Reihe von brillanten Gitarristen, die eine andere Haltung haben...

    Das sich der Zeigefinger (etwas) strecken will, ist IMHO natürlich, denn wenn man seine Hand mal bewusst locker hält und sieht, welche Position die Finger einnehmen, so sind diese weder gestreckt, noch vollkommen gekrümmt.

    Wie gesagt... ich würde auf den Handrücken achten, so dass er "flacher" über der Gitarre liegt und darauf achten, wie du die Hand bewegst (in dieser flachen Ebene). Und du könntest zunächst eine Mittelposition zwischen der alten und neuen Haltung des Zeigefingers probieren. Also ausprobieren, welche Krümmung des Zeigefingers für dich noch bequem ist, ohne dass er sich wieder streckt... Wie weit ragt das Plektrum heraus? Probiere mal ca. 3 - 4 mm ...

    Hast du eigentlich einen Lehrer? Vielleicht macht es Sinn mal ein paar Stunden zu nehmen, um deine Haltung und grundlegende Dinge zu überprüfen...

    Und nicht aufgeben oder darüber verkrampfen; Technik umlernen ist härter, als etwas neu lernen... entspannt weitermachen... irgendwann platzt der Knoten... :great:
     
  11. dugabe

    dugabe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.09
    Zuletzt hier:
    11.01.21
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Kekse:
    2.293
    Erstellt: 25.07.10   #11
    Hey,
    man kann durchaus auch mit dieser 'zugespitzten' Plektrumhaltung gut Gitarre spielen, der Lead Gitarrist aus meiner Band hat glaub ich die selbe Haltung..

    Wenn du soetwas routiniertes umstellst, musst du natürlich damit rechnen, dass die alten Routinen noch gelegentlich durchkommen. Ich glaube da hilft nur Übung : )
     
mapping