Plektrumfrage

von Justin, 01.07.06.

  1. Justin

    Justin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.05
    Zuletzt hier:
    19.10.13
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    145
    Erstellt: 01.07.06   #1
    Ich wollte letztens einfach mal ein paar neue Plektren kaufen, allerdings war das letztendlich nicht ganz so einfach wie ich mir das vorstellte, da es ja wirklich dutzende verschieden Arten gibt.
    Daher stellt sich mir die Frage: Welche Plektrumstärke ist welche Art von Musik zugeschnitten.
    Doch was mich noch viel mehr irritierte, warum sind einige Plektren zum Ende hin SPitz anstatt abgerundet?

    Vielen Dank für eure Hilfe, bereits im Vorraus!
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 01.07.06   #2
    Also: DAS ist wirklich komplett eine Geschmackssache, es gibt Leute die mit 3mm spielen, ich spiele 0.73 mm .. das musst du wirklich selbst wissen
     
  3. LostInMusic

    LostInMusic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.06
    Zuletzt hier:
    15.09.09
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Bonn-X-Koblenz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.06   #3
    Seh ich genauso..ist echt Geschmackssache.
    Spiele selbst z.B. weiche Akkorde (Lagerfeuerbegleitungen) mit nem weichen 0.56er Dunlop, Pick ich einzelne Saiten nutz ich auch gern ein Tropfenförmiges, zum "schrammeln" nehm ich 0.76er Dunlop mit Perforierung und sonst auch gern mal ein Ibanez das spitzer zuläuft zum schnellen Spiel...
    kommt immer auf die Stimmung an und das MAterial das widergegeben werden soll..
     
  4. Nat!

    Nat! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    26.02.12
    Beiträge:
    243
    Ort:
    Herbede
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    303
    Erstellt: 01.07.06   #4
    Ein Grund ist, spitze Plektren treffen (potentiell) eine geringere Fläche der Saite, und dämpfen dadurch weniger. Dadurch klingt der Ton etwas "klarer". Dafür nutzen sie sich auch schneller ab.
     
  5. The_Horseman

    The_Horseman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.05
    Zuletzt hier:
    19.08.15
    Beiträge:
    846
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    571
    Erstellt: 01.07.06   #5
    Wie schon gesagt Geschmacksache. Ich spiel mit Dunlop Jazz III und Dunlop Big Stubby 3mm.
    Nimm doch die ganzen Plektren mal in die Hand, und schau bei welchen du das Gefühl hast, dass du mit ihnen gut spielen KÖNNTEST. Kauf die dann (werden ja nicht so viele sein), teste sie und entscheide. Ich persönlich hab 3 jahre lang getestet und ziemlich viel Geld in Falsche gesteckt, aber jetz hab ich meine gefunden. Lohnt sich :great:
    Viel Glück, Horseman
     
  6. Darkdaemon

    Darkdaemon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    28.08.09
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 01.07.06   #6
    Tja gibt eigentlich nicht mehr viel zu sagen höchstens noch das du wenn nötig vllt auch ein bischen mehr investierst und dafür bessere pleks hast.Ich persönlich spiel am liebsten mit Ibanez Steve Vai.Viele werden jetz denken"boah schon wieder so ein poser der sich cool fühlt weil auf seinen pleks steve vai steht"das stimmt aber nicht.Mir liegen die einfach sehr gut und die bleiben selbst bei schwitzenden fingern an ort und stelle.Wenn man die frisch aus der packung nimmt und dran riecht dann haben die so nen limonen-duft^^
     
  7. Chaosschlumpf

    Chaosschlumpf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.06
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    165
    Erstellt: 01.07.06   #7
    Ich war z.B. lange Zeit überzeugter Dunlop Nylon 1.00 mm "user"

    Dann hab ich einmal die Big Stubby 3.0 mm in die Hand gekriegt --> nie wieder was andres (bis mir ein besseres in die Hand fällt :D)
     
  8. puppet456

    puppet456 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.06
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.06   #8
    Ich würde sagen das ist auch alles ein wenig Geschmackssache wie man den Sound am liebsten hat. Mein 0.88er war mir zu hart und der Sound irgendwie zu "abgehackt" doch das 0.60er war schon fast pervers weich für 0.10-0.46 Saitenstärke. Habe mir jetzt die Tortex 0.73 geholt. Auf meiner Stratkopie spiel ich hauptsächlich Zeugs mit Akkorden (Klassiker wie House of the Rising Sun und und und...).
    Da hab ich 0.09-0.42 Saiten drauf und damit ich Gefühl in den Anschlägen hab nehme ich da die 0.60 er Plektren.
     
  9. MrK

    MrK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.04
    Zuletzt hier:
    7.07.08
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 01.07.06   #9
    xD als ob du dich jetzt für eins entscheiden müsstest. kauf doch einfach mal sone handvoll, plektren kosten ja meist so um die 0,60€ da kann man sich auch mal n paar mehr kaufen, vorallem da man weis, dass die teile sich ja abnutzen und du früher oder später sowieso neue brauchst. :D und dann probierst du halt mit denen rum, was für eigenschaften die dünnen, was für welche die dicken haben, wozu man spitz zulaufende besser gebrauchen kann etc. etc. und irgendwann wirst du schon bei dem plek hängenbleiben, dass dir am besten liegt.

    MrK
     
  10. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 01.07.06   #10
  11. PunkRawker

    PunkRawker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    18.01.10
    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 01.07.06   #11
    Was du auch auf jeden fall beachten solltest, ist dass die Materialien sich auch sehr stark unterscheiden. Ich spiele Dunlop Tortex Plektren und Fender Heavy auf dem Bass und habe letztens mal das 1mm Nylon Plektrum eines Freundes ausprobiert, was zwar dicker als mein Tortex ist, allerdings sehr viel weicher. Ein Dunlop Tortex ist bei der Stärke schon steinhart :D . Ich kann dir allerdings die Dunlop Tortex Plektren empfehlen, die haben nen ganz guten Grip und nutzen nur relativ Langsam ab. Die Fender Plektren spielen sich nicht schlecht, nur bei mir auf der Gitarre ( da spiele ich Middle) verschleissen sie super schnell.
     
  12. DeathSnake

    DeathSnake Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.06
    Zuletzt hier:
    11.03.12
    Beiträge:
    66
    Ort:
    Holzminden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    56
    Erstellt: 01.07.06   #12
    Ist bei mir genauso, spiele z.Z. die 1mm Dunlop Tortex und hab hier noch viele andere Pleks rumliegen, z.b. 1mm Jim Dunlop und die sind deutlich weicher als die Tortex und kann mit denen auch schlechter spielen als mit den Tortex. Mit spitzen Pleks kann ich überhaupt nich spielen.
    "Meinen" Plek hab ich denk ich noch nicht gefunden, bzw. muss noch ein bisschen rumprobieren aber der 1mm Tortex gefällt mir z.Z. am meisten.
     
  13. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 01.07.06   #13
    @Justin:

    Du kannst mal in diesem Thread stöbern und schauen was andere so spielen. Am besten immer Pics ausprobieren, irgendwann findest du Dein passendes. Jeder hat andere Vorlieben. :)

    Ich benutze z.B. Dunlop Jazz III in rot und schwarz. ;)
     
  14. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 01.07.06   #14
    Und wenn man gerade kein Plek zur Hand hat , nimmt man ein 1Cent stück :p
     
  15. HuiBui

    HuiBui Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.06
    Zuletzt hier:
    25.02.07
    Beiträge:
    67
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.06   #15
    ohne kann ma doch auch spieln:great:
     
  16. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 05.07.06   #16
    Kann nur meinen Vorrednern Recht geben:

    Einfach möglichst viele verschiedene kaufen und ausprobieren. Das muss jeder Gitarrist mindestens einmal im Leben machen ;)

    Mein Werdegang:

    Dunlop tortex Standard 1,0mm . . . Standardpleks halt :D Die sind eigentlich echt ok.

    Dunlop Nylon 1mm. voll der müll vom Spielgefühl, viel zu weich, aber ham nen schön schmatzenden sound.

    Dunlop JazzIII rot. zu klein, aber geiles spielgefühl, man hat 100% kontrolle über den ton. Klang aber bissl dumpf.

    Dunlop big stubby 2mm/3mm. Die spiel ich immernoch ab und zu weil die nen sau fetten Sound liefern, allerdings leidet das spielgefühl etwas darunter und das Anschlagsgeräusch bei soli is sau nervig. Die gehen halt echt nie kaputt :D

    Pickboy Edge Carbon.
    Super Spielgefühl, sound war aber weng komisch, irgendwie dünn. Auch die waren mir dann aber etwas zu klein.

    Ibanez Paul Gilbert. Geiles spielgefühl auch wenn se etwas zu klein sind, cooler sound, gehen aber sauschnell kaputt und die sind relativ teuer.

    Selfmade Messingplek 1mm, Form des Paul Gilbert-pleks, aber etwas größer. Steinhart, sehr brillanter sound, cooles Spielgefühl, aber ein unglaublich nerviges kratziges Anschlagsgeräusch. Schade eigentlich, außerdem haben danach die finger gestunken wie die sau.

    Dann ganz kurz die total spitzen Dunlop Tortex 1,5mm. Find die irgendwie cool, aber für akkordgeschrammel oder sowas sind die nix.

    Im Moment:
    Dunlop Gator Grip 1,14mm. Form identisch mit den Tortex Standard, aber imho besseres Spielgefühl weil härter. Außerdem klingen sie etwas heller.
     
  17. Hell Sister

    Hell Sister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ABCity
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 05.07.06   #17
    ja, auf die hab ich auch geschworen. Hab jetzt aber bei meinem Dealer ähnliche Plektren aus Carbon gefunden. Von Plekboy. Die sind mal richtig geil.

    @Justin:

    Son Standard Plektrum kostet dich ja höchstens 50 Cent. Kauf dir halt mal ein paar unterschiedliche. Dann wirst du schon merken welche Stärke für dich am besten geeignet bist und kannst in der Richtung weiterprobieren.

    Tipp von mir:
    Benutz keine Glatten. Die rutschen immer weg.
     
  18. Samhain

    Samhain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.07.06
    Zuletzt hier:
    4.06.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.07.06   #18
    Ich habe mir vor kurzem bei Plectronic verschiedene Testsets bestellt und bis jetzt sind meine Favoriten die Pickboy Meta Pos A Grip.
     
  19. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    9.766
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    352
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 06.07.06   #19


    DIR rutschen sie immer weg ;) Zur not macht mans halt wie ich: Löcher reinbohren :D
     
  20. Hell Sister

    Hell Sister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    295
    Ort:
    ABCity
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    409
    Erstellt: 07.07.06   #20
    Haste recht. Das geht auch.
    Allerdings ist mir das zu "viel" arbeit. Ich nehm einfach schon welche mit Riffelung. Kann ja auch rgendein Motiv sein.
     
mapping