[Pop] Eure Meinung zum Mix bitte

von Hans_3, 31.10.07.

  1. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 31.10.07   #1
    Da ich mich mittlerweile gehörmäßig und mit verschiedenen Mixen und hören auf zig Anlagen völlig verheddert habe, brauche ich Feedback von euch. Folgender Ausschnitt - erstmal ohne weiteren Kommentar von mir:

    Aussschnitt 1MB MP3 256
     
  2. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 31.10.07   #2
    Hi Hans,

    das klingt schon sehr gut, folgendes würde ich allerdings ändern:

    1. Stimme muss knackiger kommen, wenigstens ein bisschen. Ist für meinen Geschmack zu dumpf.

    2. Es fehlt der Druck - Bassdrum und Bass kommen nicht raus. Der Bass spielt sehr tief im Frequenzspektrum eine Rolle, vielleicht solltest du das ändern und die Bassdrum als Tiefstes Instrument setzten. Der Bass könnte im Tiefmittenbereich besser wirken.

    3. Die Gitarren sind sehr laut, das merkt man vor allem beim Break. Mir gefällt das sehr, ist aber bei einer Pop Produktion eher unüblich finde ich.

    Grüße,

    Aljoscha
     
  3. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 31.10.07   #3
    Also die Stimme könnte wirklich etwas mehr Höhen vertragen, vielleicht so 3-5khz. Außerdem könnte sie einen Tick lauter (oder aber die Gitarre einen Tick leiser).
    Der Basssound gefällt mir gut, vielleicht noch ein klein wenig mehr Mitten (300-400hz) rein, dass man ihn auch hört und nicht nur spürt, aber die Bassdrum kommt fast gar nicht rüber. Da vielleicht nochmal im 100-130hz-Bereich etwas mit nem hohen Q anheben (und ggf. des Bass dort etwas absenken, dass es keine großen überlagerungen gibt).
    Allgemein könnte der ganze Mix noch etwas Brillianz vertragen, aber das ist ja dann die Masteringgeschichte.

    Trotzalledem ein sehr gutes Ausgangsmaterial, mit dem man schon ne Menge anfangen kann.



    PS: Irgendwie kommt mir der Song bekannt vor...
     
  4. Scontch

    Scontch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.05
    Zuletzt hier:
    6.10.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    südlich von München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    13
    Erstellt: 31.10.07   #4
    liegt wohl daran dass es ein song von nek ist "laura non c'e"
    zum mix: jo gefällt mir auch sehr gut. viel kann ich meinen vorrednern nicht hinzufügen. stimme ist inzwischen klar und mehr druck muss her, allerdings find ich die gitarren in ordnung.

    mfg scontch
     
  5. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 01.11.07   #5
    Das ist ja das gute an solchen Songs. Sind noch nicht zu abgenudelt und trotzdem wecken sie das Gefühl, ihn schon mal gehört zu haben. Zufällig haben wir einen Sänger, der deutsch, englisch, italienisch und spanisch kann. Aber davon weg:

    Danke für eure Tipps! Ich werd mich damit nochmal dransetzen.

    Wobei am Gesang am wenigsten möglich ist. Das Ausgangsmaterial ist einfach zu schlecht (die Gründe lass ich mal außen vor). Dumpf, glanzlos, Poppgeräusche und Dynamikunterschiede ohne Ende. Ich habe da schon irre viel Zeit reingesteckt, das halbwegs tauglich für einen Mix hinzubiegen, damit man die Stimme noch präsent über das Backing bringen kann. Hinten soll's ja schließlich auch noch "laut" + angenehm sein. Beispiel:

    1. Ausgangsmaterial
    2. Bearbeitung

    vocalbeispiel.mp3

    Mit Glanz geht da leider gar nix, denn was in der Substanz nicht drin ist, geht net auch nimmer rein. Ich nenn das mal "aufwändige Schadensbegrenzung".:(
     
  6. Düsseltier

    Düsseltier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.205
    Ort:
    Düsseldorf / Köln
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    1.833
    Erstellt: 01.11.07   #6
    Hi,

    soll ich die Spur bei mir im studio mal durch den Sonic Maximizer laufen lassen, da bekommt man Höhen und Präsenzmäßig wieder Wind in den Segeln ;-) Verkaufe das Gerät gerade bei Ebay, weil ich das so selten brauche, ist für sowas aber ok.

    grüße,

    Aljoscha
     
  7. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 01.11.07   #7
    ja, sowas würde ich auch vorschlagen, hast dus schon mit einem exciter oder enhancer versucht? vielleicht auch leicht auf die stereosumme

    wie nutzt du denn das panorama? es ist schon breit, aber so wie ich das höre stehen die instrumente mehr übereinander denn neben- und hintereinander, ich kann mich nicht richtig auf eins konzentrieren
     
  8. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 01.11.07   #8
    Danke für das nette Angebot :). Aber es sind zusammen 2 GB Gesangsspuren für 12 Titel, die alle auch schon Izotope oder Voxengo durchlaufen haben.
     
  9. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 04.11.07   #9
    Meine Punkte wären:

    - manche der Gitarren (Rhythmus?) sind etwas "glockig" teilweise, grundsätzlich nicht schlecht aber in dem Kontext hier würde ich sie etwas subtiler gestalten, also im Verhältnis zu der (sehr schönen) Leadgitarre ein klein wenig dezenter; es ist ja genug im Arrangement vorhanden was trotzdem trägt (Fläche/Streicher oder was genau das ist, Bass)

    - Gesang...ok, Glanz geht nicht, aber wie steht es mit etwas "ankicken", also etwas attackiger? Und einfach ein kleines bisschen mehr Pegel, denn im Moment spielt er hinter den Gitarren einfach "die zweite Geige" ;)

    - Panorama: wurde so in etwa schon angesprochen, ich habe hier so ein bisschen den Eindruck von "Radau Links - Loch - Hihat - Loch - Radau Mitte - Loch - Lead-Gitarre - Loch - Radau rechts". Das ist grundsätzlich angenehm weil sehr transparent, aber ich glaube in dieser Richtung würde man es gerne etwas homogener und "kompakter" haben, aber das ist jetzt schon ziemlich subjektiv :)
     
  10. Hans_3

    Hans_3 Threadersteller High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.142
    Zustimmungen:
    1.118
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 05.11.07   #10
    HAst durchaus Recht. Transparent + klangdicht zugleich ist ja die große Kunst. Da die Grundlage dafür ja schon schon beim Arrangemt und Einspielen anfängt, habe ich ohne größeren Aufwand hier nichts mehr zuzusetzen. Da bin ich mit vorhandenen Material einfach an meinen Grenzen und da das Ganze eh "nur" für Veranstalter ist, sollte es als positiver Höreindruck reichen.

    Zum Gesang noch: Auf meiner Hauptabhöre setzt sich der Gesang offenbar besser durch als bei allen, die hier dankenswerter Weise geschrieben haben. Bei Versuchen auf anderen Anlagen war ich mir nicht sicher. Aber damit ist die Lage ja nun eindeutig klar.
     
Die Seite wird geladen...

mapping