Posaune gekauft, taugt sie denn wirklich was ?

von Baltimore, 30.03.12.

  1. Baltimore

    Baltimore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.07
    Zuletzt hier:
    21.12.17
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    127
    Erstellt: 30.03.12   #1
    Hallo liebe Musikers,

    ich habe mir heute einen langersehnten Wunsch erfüllt ( da es sich gerade einfach anbot) und habe mir von einem Bekannten eine gebrauchte Yamaha Posaune gekauft.
    Gekostet hat sie mich zum Freundschaftspreis 100 Schleifen, einziges Manko ich den Stimmbogen ausbeulen lassen. Mich würde mal interessieren ob mir jemand generell etwas über diese Posaunenserie sagen könnte.
    An dem Instrument selbst befindet sich folgende "seriennummer " ?!? : YSL-352 030750.

    Kam komplett mit Öl, Gleitpaste, Reinigungsutensilien, Hartschalenkoffer und einem Arnolds & Sons 6 1/2 AL-T Mundstück.


    Mich würde nun interessieren ob dies ein geeignetes Instrument für den einstieg ist, von Saxophonen weiss ich ja das Yamaha was taugen soll, aber bei Posaunen hab ich keine Ahnung.
    Expliziete informationen habe ich zu diesem Instrument auch noch nicht gefunden.

    Die Delle im Stimmbogen ist so breit das ich zwei Fingerkuppen nebeneinander ca. 3-4 mm tief in der Delle versenken kann, weiss jemand zufällig was in etwa so eine Ausbeulung kosten könnte, oder sollte ich mir lieber direkt einen neuen Kaufen, sofern für dieses Instrument noch Einzelteile nachzukaufen sind ?

    Desweiteren würde mich interessieren ob jemand weiss wo ich so im Raum Dortmund (NRW) einen geeigneten Instrumentallehrer finden kann, die örtlichen Musikschulen möchte ich einfach nicht besuchen aber ein Lehrer erscheint mir doch unerlässlich.

    Bilder könnte ich bei Zeiten nachreichen, ich habe nur eine Handykamera die zwar ganz ok ist, aber ich glaube solcherlei Aufnahmen waren gegen die Boardregeln wenn ich mich recht entsinne :gruebel:.

    Trotzdem schonmal vielen dank im Vorfeld.


    Baltimore

    Ps: Schönen Abend noch ;)
     
  2. Hyperion

    Hyperion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    18.11.13
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    247
    Erstellt: 30.03.12   #2
    Hallo Baltimore,

    die Yamaha YSL 352 ist so ungefähr das typischste Schülerinstrument auf dem Markt. Sehr viele Lehrer empfehlen sie für den Anfang und man sieht sie überall, auch ich hab sie jahrelang gespielt.
    Das Preis/Leistungsverhältnis ist recht gut, da sie super verarbeitet ist und sich in allen Lagen wirklich gut spielt. Die Variante mit Ventil finde ich persönlich doof weil ich diese Binfadenmechanik nicht mag, aber die ohne Ventil ist super und für 100 € ein Schnäppchen, wenn der Zug gut läuft.
    Ich mochte diese Gleitpaste (lila Tube) überhaupt nicht, weil sie mir zu fett war. Wenn der Zug damit nicht läuft, versuchs mal mit anderen Fetten wie z.B. Reka superslide.
    Wenn die Delle sich nur auf den Stimmzug bezieht, sollte ein Ausbeulen nicht allzu aufwändig/teuer sein, da man ihn rausziehen und so gut bearbeiten kann. Frag in einem geeigneten Laden einfach mal, was die dafür haben wollen.
    Zu Lehrern etc. in deiner Nähe kann ich dir leider nichts sagen...
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. tmbdan

    tmbdan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.07
    Zuletzt hier:
    22.04.18
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    51
    Kekse:
    512
    Erstellt: 12.06.12   #3
    Hi!

    Ist zwar schon älter der Beitrag aber vielleicht hilft es noch:

    Die Kanne ist für den Anfang sehr gut!
    Instrumentallehrer findest du für Posaune in Dortmund ganz einfach an der Uni! Einfach einen kleinen Aushang fertig machen und in der Emil-Figge-Str. 50 im Eingangsbereich oder im Untergeschoss aufhängen! Da melden sich dann genug Leute.
    Instrumentenbauer: Gelsenkirchen, Musik Hermuth! Einfach googeln. Kostet ca. 20-40€ € wenn ich mal schätzen sollte.

    Lg
    Dan
     
  4. Claus

    Claus MOD Brass&Keys HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    9.683
    Zustimmungen:
    3.328
    Kekse:
    39.650
    Erstellt: 12.06.12   #4
    Wenn Du Fotos von deinem Instrument veröffentlichen willst, ist das vollkommen ok.
    Bei mehreren Bildern nimmst Du am besten einen kostenlosen Bilderdienst wie z.B. bilder-hochladen.net und kopierst dann die von denen angegebenen Links in deinen Beitrag.

    Falls es dir nicht sowieso klar ist: für eine gute Widergabe auf dem Bildschirm brauchen die Fotos weder allzu groß noch besonders hochauflösend sein. Als Formate werden bisher jpg und png akzeptiert, falls Du ein Bild direkt ins Forum hochladen willst.

    Die Board-Regeln bestimmen nichts gegen Bilder-Uploads im Allgemeinen. Es geht unter Regel 5 nur gegen bestimmte Bild-Inhalte, also die Darstellung von anstößigen oder gar rechtswidrigen Inhalten: https://www.musiker-board.de/board-regeln-bt/1-board-regeln.html

    Ganz im Süden von Dortmund kenne ich für Reparaturbedarf noch Dirk Schatkowski als solide Adresse mit Erfahrung bei "tiefem Blech": http://www.blechblaswerkstatt.de/
     
Die Seite wird geladen...

mapping