poti frage

von fredl, 07.12.03.

  1. fredl

    fredl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    12.02.04
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.03   #1
    grüß euch!

    hab mal eine frage bezüglich der poti's in meinem yamaha

    abgesehn davon, dass sie trotz kontaktspray-kur immernoch krachen wie dumm, stört mich an ihnen, dass sie etwa 5 sechstel des regelbereiches offenbar nichts passiert und an den letzten paar milimetern kann ich dann sehr unfein die lautstärke der einzelnen PU's regeln.

    nun hab ich gelesen, dass es lineare und logarithmische poti's gibt. nun denke ich mir mal, das sieht mir nicht sehr linear aus, was meine potis da zaubern... kann ich da lineare einbaun? wozu gibt es eigentlich unterschiedliche poti's?

    aja es ist ein BB404 (also passiv)

    hoffe, ihr könnt mir helfen.

    gruß aus wien
    fredl
     
  2. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.03   #2
    gerade wenn du linerae potis hast, wird die lautstärke ungleichmäßig geregelt ;-)
    www.rockinger.de (oder .sowieso...weiß net genau)...da bekommste nen neuen poti der dann auch net kratzt
     
  3. fredl

    fredl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    12.02.04
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.03   #3
    spitzen link! alles gefunden, danke!

    ( http://www.rockinger.de/showroom/workprt10.htm )
     
  4. Mahabarata

    Mahabarata Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.03
    Zuletzt hier:
    3.06.08
    Beiträge:
    88
    Ort:
    Leer
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.12.03   #4
    Ich rat mal, wo der unterschied ist: Bei linearen Potis verändert sich der Widerstand den der Poti darstellt, linear weil der Draht überall gleich dick ist, während das bei logarhytmischen so ist, das 2 10mal so gross ist wie 1, was einer Leistungsverdopplung entspricht? Richtig?
     
Die Seite wird geladen...

mapping