Power Conditioner, was nützen sie?

von Bierschinken, 23.07.05.

  1. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 23.07.05   #1
    Ich bin dabei mir ein FX-Rack für meinen Herbert zuzulegen und jetzt stellt sich mir die Frage ob Power Conditioner sinnvoll und/oder Notwendig sind?!


    Was haltet ihr davon?, habt ihr einen? warum ja, warum nein?
     
  2. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 24.07.05   #2
    ich habe einen, man hat mir (als man mir ihn andrehte) erzählt er bewahrt meine rack geräte vor schaden indem er die spannung an den ausgängen konstant hält (bei normalen steckdosen gibt es schwankungen)

    das ist wirklich nachzuvollziehen, denn der typ der meinen gebaut hat hat ein Fabel für analog anzeigen. Da wird auch die eingangsspannung angezeigt und die nadel schwankt manchmal schon ganz schön... also ist ein PC sicherlich eine überlegung wert..
     
  3. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.150
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 24.07.05   #3
    Schon erschütternd, wie die Werbefuzzis der Hersteller immer wieder neue, zu 100% nichts sagende Begriffe für mehr oder weniger taugliche Produkte finden. "Conditioner" gibt es übrigens massenhaft auch in der in der Haarpflege-Abteilung der nächsten Drogerie. :D
     
  4. der_vogel

    der_vogel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Würzburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    157
    Erstellt: 24.07.05   #4
    Hast du nen Hersteller dazu oder is das ne einmalige Anfertigung gewesen? :)
    Bin auch am Überlegen ob ich mir einen holen soll.

    Dumme Frage: Bringt mir das auch was bei Blitzschlag? :rolleyes:
     
  5. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 24.07.05   #5
    Wenn diese Power Conditioner so immens wichtig sind, warum kommen dann stinknormale Topteile ohne sie aus?
     
  6. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 24.07.05   #6
    weil in topteilen nicht halbso empfindliche bauteile sitzen wie in zum beispiel einem pod. Ein Top kann spannungsspitzen gut ab---

    meiner ist einzelanfertigung, handarbeit
     
  7. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 24.07.05   #7
    hmm... dann isses wohl nicht verkehrt son teil im rack zu haben...

    was kosten die denn so?

    bzw was is den da alles drinn?
    dann kann ich mir das ja selber bauen. ich denk das das nciht so der aufwand ist, oder?

    gruß
    hansi_guitar
     
  8. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 25.07.05   #8
    der bekannteste ist wohl der von furman.

    und....die dinger geben eine konstante spannung ab. ist theoretisch nix anderes als eine mehrfachsteckdose, wo immer die gleiche spannung anliegt. und da kann man natürlich auch ein top anschließen.


    braucht man es unbedingt?? nein. aber schaden kanns auch net :D
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 25.07.05   #9
    Von 90(?) bis ...

    Und der Funktionsumfang ist dementsprechend Unterschiedlich: diverse Filter gegen Brummen, Hochfrequenzen etc., Ueberspannungsschutz bis hin zu den ganz ausgetueftelten Teilen, die dir ein konstante Spannung liefern, egal wieviel hereinkommt.


    Bringt das was? Unser Stromnetz ist laengst nicht so stabil wie wir das glauben, und der potentielle Schaden schnell sehr hoch... im Grunde muesste ich bei meiner Anlage einen ordentlichen Stabilisator einsetzen (man muss da den Kostenaufwand wohl in Relation zum Equipment stellen).


    Andererseits hatte ich bisher kein wirkliches Problem, und kenne auch niemanden persoenlich, dessen Amp/FX wg. Stromschwankungen abgeraucht ist... was natuerlich nicht bedeutet das es noch niemandem passiert ist.
     
  10. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.07.05   #10
    Mir ist mal mein alter Amp mit einem knall abgeraucht. Das war ein H&K Triamp...die dritte platine war fritiert. Der Techniker meinte, ich solle aufpassen, wo ich auf der Bühne das Teil anschließe.....der witz war nur...er stand zu hause bei mir und war auf standby betrieb. Er meinte, das dann wohl das Stromnetz schuld sei und das der Amp kurzzeitig viel zu viel Saft gekriegt hat. Mit nem PC wäre das nicht passiert.

    Nem anderen Kollegen ist wegen so einer Spannungsüberlastung sein Samson Stromverteiler, Korg Racktuner und Pod Bass Pro abgeraucht. Bei seinem Amp hats die Sicherung durchgehaun.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. pano

    pano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    18.09.12
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Biel/Schweiz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    79
    Erstellt: 25.07.05   #11
    Stimmt so nicht ganz. Ein Conditioner ist "bloss" eine Art Filter (wie lennynero
    oben beschreibt).

    Damit du eine konstante Ausgangsspannung bekommst brauchst du den Furman Voltage Stabilizer... und der ist hefitg teuer.
    Ein Kumpel von mir hat beides in Kombination und hatte seither niemehr Probleme mit Brummen oder Sound Veränderungen aufgrund von niedriger/höherer Spannungen auf der Bühne.
     
  12. Bierschinken

    Bierschinken Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 25.07.05   #12
    Was von diesen Filtern etc ist denn sinnvoll?

    Ich denke darüber nach mir so´ne Furman Kiste zuzulegen für das anstehende FX-Rack aber ich hab keine Ahnung welche Ausführung Notwendig und welche Spielerei ist? Hat da jemand Gebrauchs-erfahrungen?
     
  13. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    603
    Erstellt: 25.07.05   #13
    könnt ihr mal n paar von den teilen posten, die ihr habt, und mit denen ihr auch zufrieden seid?

    weil ich hab keine ahnung, worauf ich da achtensoll, wenn ich mir son ding kauf. oder muss ich überhaupt auf was achten?

    gruß und danke
    hansi_guitar
     
  14. se800

    se800 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    1.07.12
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.07.05   #14
    Nachdem mir jährlich mindestens zweimal, meist bei kleinen Open-Air-Veranstaltungen, fast minutenlang das Effekt-Rack ausgefallen ist, habe ich mich auch mal diesbezüglich umgekuckt. Das Furman-Teil im 19 '' Format ist zwar praktisch, mir aber zu teuer. Ich glaub über 500 Euros. Habe mich dann für den APC Line-R 1200 Spannungsstabilisator entschieden, der kosten 50. Ist eigenlich für die EDV-Welt, also Pcs, Server etc., gedacht, erfüllt aber hervorragend seinen Zweck. Röhren-Tops sind da nicht so empflindlich, die laufen auch noch bei 190 Volt. Manche Pros speisen ihre Amps absichtlich mit weniger Spannung um mehr Endstufenzerre bei weniger Lautstärke zu kriegen. Die Dinger dafür heißen in den USA Variac. Irgendein MESA-Boogie-Amp hat sowas auch eingebaut. Auf deutsch heisst sowas Stelltrafo. Gibt's auch um 50 Euro im Web.
     
  15. pano

    pano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    18.09.12
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Biel/Schweiz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    79
    Erstellt: 26.07.05   #15
  16. Mr Black

    Mr Black Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.11.07
    Beiträge:
    1.421
    Ort:
    .at
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    206
    Erstellt: 26.07.05   #16
  17. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.867
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 26.07.05   #17

    bist du dir da sicher?? bei dem hier steht was anderes. das ist ein netzfilter incl. überspannungsschutz. und zu dem preis: da bin ich echt am überlegen....
     
  18. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 26.07.05   #18

    Ja, der Ueberspannungesschutz ist im Grunde nichts anderes als eine sehr schnelle Sicherung. D.h. die angegebenen 180 bis 260 Volt werden auch an die Gereaete weitergegeben. Erst ein Stabilisator (richtig teuer) macht aus den 180 bis 270 Volt konstante 220/230.

    Was nicht bedeuten soll, dass das Phoenix Teil schlecht sein muss.
     
  19. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 26.07.05   #19
    Der stabilisator der in meinem Gerät werkt hat laut Onestone Materialkosten von knapp 70€

    warum die Dinger im Laden soviel kosten konnte er mir auch nicht sagen... weiß da jemand warum?
     
  20. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 26.07.05   #20

    Entwicklung, Zulassungen, Arbeitszeit, Werbekosten etc.
     
Die Seite wird geladen...

mapping