Powersoak parallel zur Box betreiben?

von Rubbl, 27.03.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Rubbl

    Rubbl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.04.18
    Beiträge:
    4.158
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    12.871
    Erstellt: 27.03.12   #1
    Ich habe mir es schon gedacht und am Wochenende kam die Bestätigung. Ich brauch in jedem Fall über kurz oder lang ein Powersoak, so ist das zu heftig.

    Allerdings wollte ich mir die Option offen halten, das Gerät parallel zur Box zu betreiben um zb. bei Aufnahmen den Sound nicht zusätzlich zu verfälschen.
    Mir ist bewusst, dass der Effekt mit Teilung der Leistung quasi auf 50/50 nicht so ausgeprägt ist, aber "normal" betreiben kann man´s ja immernoch.

    Hat das mal jemand gemacht? Geht das mit nem Soak, der nahezu oder praktisch auf null reduzieren kann?
    Muss ich dann nen Alibiverbraucher anschliessen?

    Ich hätte an sich an den SPL gedacht:

    Danke!
     
  2. rock4life81

    rock4life81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.12
    Zuletzt hier:
    20.03.18
    Beiträge:
    3.630
    Ort:
    Duisburg
    Zustimmungen:
    1.282
    Kekse:
    5.049
    Erstellt: 27.03.12   #2
    Ähm ?? Ja ...und auf was sollen wir jetzt antworten?? Welcher Amp? Welche Box? ...und sowieso und überhaupt ?!? :gruebel:
     
  3. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.18
    Beiträge:
    6.134
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    1.141
    Kekse:
    42.063
    Erstellt: 27.03.12   #3
    Wenn man die ursprüngliche Frage liest und versteht, dann ist klar, dass deine Frage absolut irrelevant ist ;)

    Zur Sache: Ja, man kann das machen, aber es wird nur 3dB leiser, wenn man keine Spezialkonstruktionen zusammenbastelt. Abgesehen davon kann man keine Lautstärke einstellen usw.

    Zusammengefasst: Das Ganze wäre eine sinnlose Aktion. Zusätzlich zu der Tatsache, dass ich persönlich diese Heizplatten ohnehin bescheuert finde, bringt sie hier nicht mal nennenswert was.

    Und die klangliche Beeinflussung der Box wird ziemlich gleich ausfallen...

    MfG Stephan
     
  4. olerabbit

    olerabbit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.11
    Zuletzt hier:
    10.04.18
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Tief im Odenwald
    Zustimmungen:
    149
    Kekse:
    1.166
    Erstellt: 27.03.12   #4
    Ja, das geht, weil der SPL Reducer zwischen Amp und Box geschaltet wird. Signalweg: Amp -> SPL -> Box.
    Über den SPL regelst du, was von der Amp-Lautstärke an der Box an- und rauskommt.

    Hier eine Demo von SPL: http://www.youtube.com/watch?v=OXs-U89QX84.
     
  5. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.04.18
    Beiträge:
    6.134
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    1.141
    Kekse:
    42.063
    Erstellt: 27.03.12   #5
    Da ichs oben vergessen hab: Wenn das Ding als Loadbox arbeiten kann, dann brauchst du hinten nichts anschließen. Wenn mans bis "0" zudrehen kann, dann tuts das sicher :)

    MfG Stephan
     
  6. Rubbl

    Rubbl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    24.04.18
    Beiträge:
    4.158
    Ort:
    Geislingen/Steige
    Zustimmungen:
    535
    Kekse:
    12.871
    Erstellt: 27.03.12   #6
    Stimmt genau, aber für die Uhrzeit sei das entschuldigt;)
    Die 3dB sind mir bewusst. Wenn man sich aber am Limit des Erträglichen befindet sind 3 db schon was.
    Ausserdem wollte ich diese Nutzung nicht prinzipiell vorziehen, sondern, wie ich schrieb, mir diese Option offen halten.

    Das kann ich ja dann selbst beurteilen, bzw einen Vergleichstest veröffentlichen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping