[Preampsuche] EBS Microbass oder Sansamp RBI

von Orgetorix, 28.03.08.

  1. Orgetorix

    Orgetorix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 28.03.08   #1
    Hi!
    Ich hatte ja schonmal einen Thread gestartet, in dem ich verkündet hatte, dass mich das Geschleppe meines Landmark 300 Tops stört.

    Ich möchte auf eine Endstufen-Preamp Kombi umsteigen.
    Dabei hatte ich bisher immer an den Sansamp RBI gedacht, weil ich eigentlich gerne etwas fürs Rack hätte, denn bei den Bodentreter Driver, verstellt sich schonmal schnell was und man ist eben wieder mit Einstellen beschäftigt.

    Mir ist nun aber noch der EBS Microbass II ins Auge gesprungen.
    zwar auch wieder Bodentreter, jedoch finde ich die Features ganz interessant.
    Ist alles im Wesntlichen "durchdacher" umfangreicher als der BDDI/RBI.
    Auch dass ich mit dem EBS mal einfach so zocken kann, in dem ich einfach Kopfhörer anstöpseln kann und Musik (MP3) einschleifen kann gefällt mir sehr.

    Jedoch bin ich mit dem Sound des BDDI (Landmark 300) sehr zufrieden.

    Ich habe halt Schwierigkeiten Vor-/Nachteile abzuwägen, insbesondere deshalb, weil ich keine Möglichkeit habe den EBS anzuspielen/-testen.
    Ebenso finde ich keine Soundsamples im Netz, im Forum hier finde ich auch nur recht allegmeine Infos.
    Wie lässt sich der Sound des Ebs denn beschreiben, wer den Sansamp kennt, kann sich ja ungefähr meine Soundvorstellung denken, soll halt rockig, leicht angezerrt, warm, aber auch knallig sein...

    Hat jemand Erfahrungen mit dem Ebs, auch wie es im "Live-Alltag" aussieht?
    Ich habe von Problemen mit de Abstimmung (Level) beider Kanäle gelesen, ist dem so?

    Vielen dank für hilfreiche und kompetente Antworten.

    Gruß
    henne
     
  2. Orgetorix

    Orgetorix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 29.03.08   #2
    ich hoffe ich habe mein Anliegen zu zu verwirrend formuliert.
    es geht mir darum, ob mir jemand den Soundunterschied zwischen sansamp und Microbass ansatzweise darstellen könnte.
    danke!
    henne
     
  3. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 30.03.08   #3
    ich kenn nur den sansamp, kann dir also auch nicht weiterhelfen, aber ich frag mich, wie du dein geschleppe mit ner preamp/endtsufencombi loswirst? das landmarktop is ja nun auch kein riesen monster..
     
  4. Orgetorix

    Orgetorix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 30.03.08   #4
    Das Geschleppe werde ich in sofern los, dass die Endstufen im den jeweiligen Proberäumen verbleiben, bzw ich die dortige PA in Anspruch nehme.
    So brauch ich nur den Preamp transportieren.

    Henne
     
  5. Orgetorix

    Orgetorix Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.12
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.439
    Erstellt: 03.04.08   #5
    Nur zu allgemeinen Info...
    Ich werde mich höchstwahscheinlich für den EBS MicroBass entscheiden...

    henne
     
  6. gorgi

    gorgi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    9.07.16
    Beiträge:
    2.136
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    3.883
    Erstellt: 03.04.08   #6
    Hm gut, ich denke mal der ist sicherlich nicht schlecht. Würde mich über ein ausführliches Review freuen, da ich ja im Besitz des RBIs bin und gerne mal hören würde, was der kleine EBS Treter so kann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping