Prism Effect - Spectrum (Album+Singles)

  • Ersteller Drummerle
  • Erstellt am
Drummerle
Drummerle
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.22
Registriert
02.12.09
Beiträge
1.386
Kekse
7.270
Ort
Münster Germany
Hallo Musiker Board!!!


Prism2-4.jpg

Wir sind Prism Effect
- eine Band aus Münster. Unsere gemeinsame Reise begann im September 2016 als wir uns übers Internet fanden und nach etwas längerer Proberaumsuche endlich zusammen Musik machen konnten. Bis auf Drummer Andreas und Gitarrist Pascal, die sich bereits vorher kannten, war es für einige von uns die erste Banderfahrung. 2016 spielten wir noch einen Gig (mit vorwiegend Coversongs) und schrieben unseren ersten eigenen Song. Schon bei der Namenssuche und beim Songwriting bemerkten wir, dass wir 5 alle gänzlich unterschiedlich sind. 5 unterschiedlichste Charaktäre, Musiker, Menschen. Jedoch hatten wir eine Sache gemeinsam: Wir diskutieren alle gerne und lieben die Musik. Nach ca. 50 Bandnamen entschieden wir uns aus genau diesem Grund für unseren Namen Prism Effect. Denn genau diesen Effekt fanden wir regelmäßig wieder: Auf der einen Seite des Prisma die Musik, die Band, das Gemeinsame und auf der anderen Seite unterschiedlichste Farben. Unsere Songs entstanden aus gemeinsamen Ideen. Jemand kam mit einer Idee in die Probe, es wurde gemeinsam gejammt, und in der nächsten Probe hatte der nächste eine weitere Idee, wie der Jam der letzten Woche fortgeführt werden könne,... Somit ist unser Songwriting mühsam - aber jeder erkennt seine Ideen im Song und die Endresultate gefallen allen.

Was bisher geschah:
Unser erster eigener Song wurde komplett eigenständig produziert und mit einem Low-Budged-Video versehen. Damit wir überhaupt in der guten und großen münsterander Bandszene irgendwie Fuß fassen konnten. Dabei bemerkten wir aber, dass wir noch viel in Sachen "recording, mixing, mastering und videoediting" lernen können. Wir wollten aber Musik machen. Somit beschlossen wir das Recording unserer ersten EP 2017 in fremde Hände zu geben. Diese wurde hier auch schon vorgestellt.
Wir entwickelten uns musikalisch weiter - das nächste Ziel unser erstes Album. Nach einem langen und steinigem Weg sollte 2020 dann unser Jahr werden. Im Januar/Februar waren wir im Studio und im September sollte dann mit einem großen Knall, Taramtamtam und Feuerwerk unser Album released werden....außerdem hatten wir die Chance einige tolle Gigs zu spielen....doch dann kam Coro... ach ihr wisst schon...:igitt: Nach langer Diskussion (wir hätten eigentlich gerne auch einen Release-Gig und danach eine kleine Club-Tour durch NRW gespielt) entschieden wir uns das Album im Januar 2021 erscheinen zu lassen. Ohne Feuerwerk und Release-Party. Denn wenn das hier alles vorbei ist, werden wohl viele Bands irgendwas releasen - und wen interessiert da schon eine kleine Band aus Münster?!? Somit erhoffen wir, im Januar zumindest etwas Reichweite zu bekommen....aber das ist nun genug gejammert....

Unsere Musik:

Naja unsere Musik zu beschreiben fällt uns unheimlich schwer. Wenn wir es uns einfach machen wollen, könnte man uns als Indie-Rockband beschreiben. Aber das machen schon so viele!!! Also versuche ich es mal anders: Für Alternative-Rock sind unsere Songs zu "normal", zu "poppig". Auch wenn wir auf dem Album eher längere Songs haben (3:30 bis 9:00), passt Alternative-Rock nicht ganz. Am besten würde wohl Art-Rock passen. Da sind längere Songs üblich, teilweise irre Synthie-Sounds, aber wer kann sich heute noch etwas unter Art-Rock vorstellen? Naja - daher machen wir einfach Indie-Rock!

Der Albumtitel:

Als wir uns erstmalig mit dem Titel des Albums beschäftigten, viel der Name "Spectrum". Das passt zu der großen Bandbreite unserer Songs. Außerdem passt es zum Licht-Thema, welches uns unser Bandname ja nunmal gibt....Als der Name gerade beschlossen wurde, veröffentlichte Westlife das Album "Spectrum" :engel:. Da wir aber eh nun viel länger brauchten, hat dieses Album ja fast schon wieder jeder vergessen....:ugly:

Die Produktion...:
...gaben wir dieses Mal komplett aus der Hand. Wir gingen zu einem tollen Produzenten und Live-Techniker hier in Münster. Dieser gab uns viele nützliche Tipps, nahm uns in seinem Studio auf und Mixte die Songs. Wir sind mit dem Sound auf jeden fall super zufrieden.

Das Artwork:

Unser Artwork ist ein Kunstwerk - ohne es übertreiben zu wollen. Unser Keyboarder ist sehr kreativ unterwegs und hat schon unser Bandlogo sowie das Artwork der EP gemalt und dann hochauflösend eingescannt. Für das Album Artwork hat er sich etwas besonderes einfallen lassen. Eine gezeichnete Vorlage wurde per Linoldruck auf Blatt übertragen, angemalt und eingescannt. Den ungefähren Prozess der Entwürfe hab ich hier mal mit unserem Albumcover zusammengestellt:
upload_2020-10-30_2-0-17.png


Zu einzelnen Songs wurden ebenfall solche Bilder angefertigt und somit ergibt das Artwork etwas besonderes, rundes, ganzes....

Die erste Singleauskopplung: The Elephant in the Room.
Irgenwie stand bei Songwriting schon fest, dass dieser Song unsere Single zum Album wird. Er machte einfach allen immer wieder Spaß! Somit wurde dann auch von Anfang an groß gedacht...ein Chor im Hintergrund, ein fetter C-Teil,... irgendwie haben wir dann auch alles so umgesetzt... ich hoffe er gefällt. Im Text handelt es um ein streitendes Ehepaar und dem Elefanten im Raum (eine englische Metapher für ein offensichtliches Problem, welches im Raum steht, aber von den Anwesenden nicht angesprochen wird). Zusammen mit dieser Idee haben wir dann ein Filmteam angesprochen, dieses hatte eine sehr kreative Idee den Inhalt des Songs sehr kreativ darzustellen.

Bevor es zum Video geht, erst noch das Bild zu der Single "The Elephant in the Room":

Elephant ohne Text.jpg




Viel Spaß mit dem Video!!! Die nächste Single erscheint am 27. November - dann gibt es also das nächste Update hier!!!!​
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.868
Kekse
21.047
Hallo @Drummerle

Schön zu lesende Vorstellung von euch, sehr informativ...
Das Video guckt sich gut (nix Low Budget Feeling), allerdings, schon mein erster "Stolperer"...
Dein Getrommel im Playback stimmt nicht mit dem Video überein, z.B. bei 2:15, (okay, merkt Keiner, der nicht Trommler ist...), mir ging es sofort in Augenmerk.
Positiv: dein Drum Sound ist gut gemischt, ich hoffe, nicht nur Computer Drumsounds...

Sound:
Klasse gemischt, sehr präzise, sehr analytisch, sozusagen chirurgisch ohne verwaschene FX.

Der Synthie ist mir zuweilen zu piepsig/Ideenlos (ab 1:40).

Das Bandfoto ist klasse...
Du. der grosse Dicke mit voller Gesichtsbehaarung neben den teilweise schon schütteren Zwergen des Rests...:D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Drummerle
Drummerle
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.22
Registriert
02.12.09
Beiträge
1.386
Kekse
7.270
Ort
Münster Germany
Hallo @Drummerle
Das Video guckt sich gut (nix Low Budget Feeling), allerdings, schon mein erster "Stolperer"...
Dein Getrommel im Playback stimmt nicht mit dem Video überein, z.B. bei 2:15, (okay, merkt Keiner, der nicht Trommler ist...), mir ging es sofort in Augenmerk.
Positiv: dein Drum Sound ist gut gemischt, ich hoffe, nicht nur Computer Drumsounds...

Danke für das ehrliche Feedback - und ja - das ich etwas anderes trommel stört mich auch am meisten....aber selbst meine Bandkollegen ist es nicht aufgefallen - aber mir war klar: jeder Drummer wird es sehen:mad:.

Es ist aber ein großes Lob, dass es kein Low-Budged-Feeling ist - denn quasi war es so halb Low-Budged. Wir hatten nur einen Drehtag und einen Tag zum "Vorbau". Wir hatten das Glück, über Connections an das Filmteam zu kommen. Dies waren junge engagierte Filmmacher, die gerade fleißig Referenzen sammeln wollen/müssen um in der Szene Fuß zu fassen. Wir haben zwar die ganzen Kosten getragen (klar logisch), aber das Filmteam perse hatte einfach auch nur Bock die Idee so umzusetzen. Idee und Drehbuch stammte von ihnen, wir kümmerten uns um alles andere alla, wie der Beschaffung aller Materialien, der Fahrten,... Professionell am Set war nur der Mann fürs Licht (Licht macht halt viel aus) und die Schauspieler, die aus dem Semi-Proffesionellen-Bereich kommen und eben auch Referenzen sammeln wollen. Wir hatten halt einfach das Glück, diese Leute von dem Song zu begeistern und jetzt nach dem Release freuen wir uns alle über das Ergebnis!

Aber noch ein Satz zu dem Drehtag - es war ein superheißer Tag im Sommer und wir waren eigentlich als Band 1,5 Tage damit beschäftigt, diese grauen Kisten zu erstellen. Danach wurden die Instrumente aufgebaut (am Drehtag um ca 16:00) und um 18:00 haben wir mit den Performance-Szenen gestartet. Diese gingen bis 22:30. Zwischenzeitig wäre ich auf meinem Hocker fast eingeschlafen, so verdammt müde und ko war ich. Dazu kam, dass aufgrund Beschwerde der Nachbarn, wir die Musik nicht mehr voll aufdrehen durften. Naja die Geschichte von einem Schlagzeuger der sich nicht hört kennt ja jeder. Leider spiele ich nun immer ein Break, den ich Live auch immer spiele - aber im Studio nicht gespielt habe. :rolleyes:

Zum Soundfeedback: Ja das Set wurde akkustisch abgenommen und der Sound gefällt mir wirklich ebenfalls sehr gut! Mit dem Toni werden wir auch zukünftig alle weiteren Projekte machen, da er sehr professionell arbeitet und ein echter Soundguru ist...

Das Filmteam hat auch noch ein Making-Off-Video erstellt - also quasi den Drehtag dokumentiert...findet man auf deren Homepage: https://www.jucyarts.de/all.html
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
G
Gast 282540
Guest
Song gefällt mir. Das Video auch, die Unterwäsche ist mutig, gar nicht so überstylt wie heute verlangt (das ist positiv gemeint). Der Linolschnitt ist auch cool, gerade auch das Cover mit dem Elefanten. Ich hoffe es hat sich beim anfertigen niemand so in den Daumen gesäbelt wie ich, als wir das im Kunstunterricht gemacht haben.
 
Drummerle
Drummerle
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.22
Registriert
02.12.09
Beiträge
1.386
Kekse
7.270
Ort
Münster Germany
Soo....Heute ist wieder Release-Day :)

Dancing.jpg


Die zweite Singleauskopplung: Dancing In Cold Sunlite
Der Song war auch für uns eine kleine Überraschung - Der Chorus stand schon lange (fast 3 Jahre) aber wir fanden lange nicht den passenden Rahmen. Kurz vorm Studio hatten wir dann in einem Jam die Idee und so kam der Song noch auf die Platte. Zu dem Zeitpunkt standen die drei Singles eigentlich schon fest. Während der Studio-Session und beim Hören der Ergebnisse überraschte uns dieser Song dann aber extrem - wir fanden ihn alle super. Evtl. hört ihr ja raus, warum der Arbeits-Titel dieser Idee lange als "Genesis-Song" betietelt wurde :)

Hier der Link zu Spotify
 
Drummerle
Drummerle
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.22
Registriert
02.12.09
Beiträge
1.386
Kekse
7.270
Ort
Münster Germany
Für alle, die kein Spotify haben:

 
Drummerle
Drummerle
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
07.05.22
Registriert
02.12.09
Beiträge
1.386
Kekse
7.270
Ort
Münster Germany
Und der letzte Release vor dem Album Release! Dieses mal waren wir selbst Schauspieler!!

 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben