Proberaum-PA: Benötigte (/Empfohlene) Leistung

von TH0R, 17.05.15.

Sponsored by
QSC
  1. TH0R

    TH0R Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.14
    Zuletzt hier:
    24.12.15
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.05.15   #1
    Am Anfang die Eckdaten:
    -Proberaum mit 4*5m und 3m Deckenhöhe
    -Standard-Schallabsorber an den Wänden
    -Schlagzeug, 2 Gitarren, Bass
    -Musikrichtung: Metal, allerdings der der härteren Gangart

    Guten Morgen Freunde,
    nach der Neugründung einer Band sind wir als solche nun auf der Suche nach einer geeigneten PA, im Dschungel der zigtausenden Angebote stellt sich anfangs die Frage: "Wie viel Watt ergeben Sinn?". Da der Drummer ordentlich Betrieb macht, was er der musikalischen Ausrichtung geschuldet aber auch muss, bin ich sicher, dass einiges an Leistung vorhanden sein sollte. Zwei Boxen sollen es werden, reichen da 450 Watt, braucht man mehr, reichen weniger? Ich bin mir sicher, dass sich hier Leute tummeln die in dem Gebiet einiges an Erfahrung vorweisen können ... .

    Danke für die Hilfe,
    TH0R
     
  2. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.19
    Beiträge:
    5.141
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    29.237
    Erstellt: 17.05.15   #2
    Leistung ist weniger relevant, als die Qualität der Schallwandler. Wie viel ist denn im Geldbeutel
     
  3. TH0R

    TH0R Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.14
    Zuletzt hier:
    24.12.15
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.05.15   #3
    Wird auf einen Gebrauchtkauf hinauslaufen. Deswegen suche ich ja nach Eckdaten.
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.724
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.246
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 17.05.15   #4
    Watt sagt nix !
    Was soll über die PA laufen: nur Gesang?
    Üblicherweise reichen für den Proberaum und kleine Gigs dann zwei aktive Boxen. Oder meinetwegen auch zwei passive+Amp.
    Was wollt/könnt ihr dafür ausgeben?

    Standardempfehlung für den schmalen Geldbeutel wäre sowas:

    Behringer B912NEO
    [​IMG]


    EV Zlx 12p
    [​IMG]


    RCF ART 312 A MK III
    [​IMG]

    Die machen alle ordentlich Alarm bei akzeptabler Qualität.​


    Braucht ihr auch ein Mischpult? Wie viele Eingänge soll das haben?
    Ein wenig Lautstärke rauf- und runterschieben und etwas Hall dazumischen können auch die Behringer XENYX-Pulte, kein Problem.
     
  5. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.19
    Beiträge:
    5.141
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    29.237
    Erstellt: 17.05.15   #5
    Auch da gilt: Leistung ist kein wirklich relevantes Kriterium. Klar wirst du mit 100 W nicht weit kommen, aber ob es jetzt 300 W, 500 W oder 1 kW sind, sagt über die erzielbare Lautstärke quasi nichts aus.
    Bei wenig Budget gibt es aktiv am meisten fürs Geld, aber ohne Angabe können wir dir nicht weiterhelfen.
    Ich würde übrigens im Proberaum eher auf Monitore bzw. MuFus setzen, als auf Boxen auf Stativ.
     
  6. TH0R

    TH0R Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.14
    Zuletzt hier:
    24.12.15
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 17.05.15   #6
    Monitore habe ich auch überlegt, wird zu teuer. Brauchen dann mindestens 3 Stück. Über die Anlage nur Gesang und vereinzelt Samples vor den Liedern. 24 Kanal Mischpult ist vorhanden. Bestmögliches Preis-Leistungs--Verhältnis. Wie gesagt auch liebend gern gebraucht kaufen, habe damit generell sehr gute Erfahrungen gemacht, wenn man die Augen, bzw. Ohren offen hält.
     
  7. TH0R

    TH0R Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.14
    Zuletzt hier:
    24.12.15
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 18.05.15   #7
    Wie sieht es denn mit den EV SX 200a aus? 'Eine etwas ältere, abgespeckte Variante der oben genannten'. Das dürfte den Zweck doch vollkommen erfüllen?
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.724
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    2.246
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 20.05.15   #8
    Ja, geht.
    Wenn ihr den Gesang nicht hört, liegt es nicht an den Boxen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping