Proberaum Teilen für 2 Proben

  • Ersteller TwentyEight28
  • Erstellt am
TwentyEight28

TwentyEight28

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.12
Registriert
21.10.07
Beiträge
45
Kekse
0
Hallo an alle,

hab schon bisschen was gelesen zur Schalldämmung nun würde ich gern mal wissen was ihr von der idee haltet:

Zum Problem. es handelt sich um einen großen Raum (>40m²) den ich gern in der Mitte teilen würde so das zwei Bands drin proben können. Meine idee war ne rigipswand mit so dämmwolle dazwischen noch ne Rigipswand und auf beiden seiten Teppich dran pappen.. Geht nur darum das wir parallel proben können und ich nicht alles mitbekomme... Lautstärke von nebenan soll so sein das man sein eigenes gespiele noch hört.. is en Proberaum Haus da kommt eh von jeder Ecke ein Ton :D .

Grüße und danke für alle Tips.. wenn jemand en Plan hat wie man billiger weg kommt bitte ich um Infos. Hab auch gehört das es manche mit styrodur machen aber irgendwie glaub ich das es zu leicht ist um damit was zu erreichen..

Danke an alle
 
THEONEANDEVIL

THEONEANDEVIL

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.11
Registriert
23.05.07
Beiträge
14
Kekse
0
Ort
Chemnitz
Hab' vor Jahren mal einen Gesangskabine in Trockenbauweise errichtet. Allerdings ohne Dämmwolle innen.
Die Dämmwirkung, die man damit erreicht ist ziemlich schlecht! Außerdem ist die Sache nicht ganz billig (Profile, Gipsplatten, Dämmwolle, Gips, Farbe, ...), zumal du unter Umständen eine Tür einplanen musst ;)

Absprache der Probentermine wäre die einfachste Lösung.
 
TwentyEight28

TwentyEight28

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.12
Registriert
21.10.07
Beiträge
45
Kekse
0
einfach ist in der Konstellation relativ deshalb diese Idee.. Gibts keine andere Lösung ?Oder Ideen (bspw alte Matratzen in Spanplatten als Wand packen (bringts was?))...

LG

Edit: Wie siehts mit Mineralwolle zwischen den Gipskartonplatten aus ? Bringt das was... Beim preis hab ich jemanden da geht das
 
Zuletzt bearbeitet:
Pfeife

Pfeife

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.284
Kekse
9.103
Ort
Erfurt
Hab auch gehört das es manche mit styrodur machen aber irgendwie glaub ich das es zu leicht ist um damit was zu erreichen..

Das wäre so ziemlich das schlechteste Material für Schalldämmung. Wie der Name schon sagt, handelt es sich dabei um härter verschäumte Platten z.B. für erdberührte Flächen oder trittfeste Dämmungen. Die Platten selber klingen schon, was genügend über ihre Schalldämmung aussagt.

Eine zweischalige Konstruktion mit weicher Dämmung(Mineralwolle oder billiger Glaswolle) ist schon optimal.
Anstelle von Gipskarton auf Blechprofilen geht auch OSB-Platte auf Dachlatten. Das spart evtl. die Oberflächenbehandlung.
 
Zuletzt bearbeitet:
DerZauberer

DerZauberer

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
03.04.07
Beiträge
4.530
Kekse
68.666
Ort
Bognor Regis, UK
Was spricht denn gegen die Idee, dass sich zwei Bands einfach absprechen, wer wann reingeht (wer probt schon jeden Tag, und das auch noch zur selben Zeit)???
 
TwentyEight28

TwentyEight28

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.12
Registriert
21.10.07
Beiträge
45
Kekse
0
Das is einfach nich Gegenstand des Threads.. Das is alles. Ich will ne Wand da rein haben die Schalldicht is und gut. Bin doch nich aufm Standesamt oO (an die/denjenigen dens betrifft). Danke für die Hilfe dann werd ich mich da mal ransetzen. Dachte allerdings immer das Holz mitschwingt deshalb die idee. wenns damit auch geht bin ich da eher für vielen Dank !

LG David
 
mika

mika

HCA - Raumakustik
HCA
Zuletzt hier
14.02.18
Registriert
19.10.04
Beiträge
1.035
Kekse
3.920
Ort
Mexico, Queretaro
bau einfach eine 2 schalige rigibswand, mit unabhängigen ständern für jede seite. also 2 mal metallständergerüst, am besten mit elastischen anschlussfugen. und beplanke diese jeweils mit 2 lagen 25mm farmacel brandschutzplatten. abstand der beiden unterkonstruktionen sollte so ca 20cm sein.
schsau dir einfach mal dieses bild an, so solltest du es bauen:
double_stud_wall_insulation.gif


nur dass du eben 2 oder lagen gips drauf schrauben solltest..

cheers
mika
 
Pfeife

Pfeife

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.284
Kekse
9.103
Ort
Erfurt
OK, 2x 25 mm Fermacell beidseitig, das gibt Gewicht, das frißt Energie.:great:
 
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.646
Kekse
59.910
Ort
Celle, Germany
Das einzige was gegen Schall hilft ist Masse. Ich will Dir jetzt nicht den Mut nehmen, aber das wirst Du mit Leichtbausweise, auch wenn du drei Lagen Rigips/Fermacell auf jeder Seite anbringst nicht hinbekommen. Wir proben in einer alten Fabrik, wo die Räume durch 30cm gemauerte Wände getrennt sind, und selbst da bekommen wir noch reichlich von den Bands links und rechts mit.
Ein weiteres Problem ist die Übertragung über den Boden oder die Decke. Da hilft nur schwimmender Estrich, der keine Berührung mit den Wänden hat, und an der Decke eine zusätzliche Dämmung, die die Rückstrahlung von oben bedämpft. Ein ziemlicher Aufwand mit nur mäßigem Erfolg.
 
Pfeife

Pfeife

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.284
Kekse
9.103
Ort
Erfurt
Masse ist richtig und wichtig.
Aber du kannst Mauerwerk nicht mit doppelschaligen, schalltechnisch entkoppelten Trockenbauwänden vergleichen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben