Problem mit Epiphone Les Paul Special II

  • Ersteller riSkriSk
  • Erstellt am
R
riSkriSk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.11
Registriert
19.06.11
Beiträge
5
Kekse
0
Hey Leute, vielleicht kann mir jemand helfen. Die Suchfunktion spuckt massig Ergebnisse zu meiner Gitarre aus, aber nicht zu dem Problem das ich habe.

Und zwar habe ich vor einigen Tagen meine Epiphone Les Paul Special II HCS bekommen, zusammen mit einem Fender Frontman 15G von Thomann. Mein Problem: Der Amp verstärkt meine Gitarre nur wenn ich "Drive Select" aktiviere und da dann mit erheblichem rauschen. Kabel habe ich schon verschiedene versucht. Dann war ich bei nem Kumpel der eine andere Epiphone (Modell weiß ich nicht sicher, eine etwas teurere mit 4 Drehköpfen an der Gitarre, anstatt 2 wie bei mir), bei ihm funktionierte der Verstärker ohne Probleme. Meine Gitarre an seinem Amp: Selbes Problem. Er hatte noch einen Verzerrer rumliegen, wenn ich den zwischen Gitarre und meinen Amp stecke und anschalte, funktionierts auch ohne Drive Select.

Ist was defekt an meiner Gitarre, hab ich irgendwas übersehn, oder gehört das so?

Danke schonmal, ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum :)
 
Eigenschaft
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.01.22
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Du hast doch noch Garantie oder? Thomann anschreiben bzw. anrufen, Problem schildern und evtl. zurückschicken. Wenn die eine Gitarre funktioniert, die andere nicht ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass mit derGitarre was nicht stimmt. Also Gewährleistung in Anspruch nehmen.

Ansonsten hab ich keine Ahnung was da kaputt sein könnte. Von so einem Fall habe ich jedenfalls noch nie gehört.
 
R
riSkriSk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.11
Registriert
19.06.11
Beiträge
5
Kekse
0
Ja Garantie habe ich. Zurückschicken sollte also kein Problem sein. Nur wollte ich erst sicher gehen, ob auch wirklich was kaputt ist, oder ich einfach nur zu dumm bin ;)

Zuerst dachte ich es liegt am Amp, weil der Regler für Normal Volume einfach nichts regelt, 1 oder 10, macht in keinem Fall einen Unterschied. Nur mit der anderen Gitarre gings dann komischerweise. Wenn ich drive select aktiviere, kann ich es schon so einstellen, dass ich einigermaßen spielen kann. Aber sobald ich Gain auf ca 8 hochdrehe rauschts extrem laut, selbst wenn ich Drive Volume dazu nur auf 4 habe.
 
[E]vil
[E]vil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
16.11.03
Beiträge
11.427
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
sind die potis an der gitarre auf gedreht? tritt das problem bei beiden pickups auf (der toggle switch macht bei den billigen epis gerne mal probleme)?
 
R
riSkriSk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.11
Registriert
19.06.11
Beiträge
5
Kekse
0
Ja, tritt bei beiden Pickups auf, aber eben nur im Clean Channel. Mit Drive Select oder Verzerrer gehen beide. Natürlich alles aufgedreht.
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.01.22
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Und zwar habe ich vor einigen Tagen meine Epiphone Les Paul Special II HCS bekommen, zusammen mit einem Fender Frontman 15G von Thomann. Mein Problem: Der Amp verstärkt meine Gitarre nur wenn ich "Drive Select" aktiviere und da dann mit erheblichem rauschen. Kabel habe ich schon verschiedene versucht. Dann war ich bei nem Kumpel der eine andere Epiphone (Modell weiß ich nicht sicher, eine etwas teurere mit 4 Drehköpfen an der Gitarre, anstatt 2 wie bei mir), bei ihm funktionierte der Verstärker ohne Probleme. Meine Gitarre an seinem Amp: Selbes Problem. Er hatte noch einen Verzerrer rumliegen, wenn ich den zwischen Gitarre und meinen Amp stecke und anschalte, funktionierts auch ohne Drive Select.

Ja, tritt bei beiden Pickups auf, aber eben nur im Clean Channel. Mit Drive Select oder Verzerrer gehen beide. Natürlich alles aufgedreht.

Sorry, aber kapier ich immer noch nicht. Wenn es an der Gitarre liegt, ist es eigentlich egal, ob du clean, verzerrt oder mit Pedal zwischen Gitarre und Amp spielst. Dann dürfte generell kein oder nur ein gestörtes Signal im Amp ankommen.
Entweder machst du grundlegend was falsch oder du veräppelst uns.:gruebel:
 
R
riSkriSk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.11
Registriert
19.06.11
Beiträge
5
Kekse
0
Woran es liegt weiß ich nicht, ich veräppel euch auf keinen Fall, mich ärgert das vielmehr ziemlich, weil ich nicht genau weiß ob ich was falsch mache, oder ob eben was kaputt ist.

Also wenn ich clean spielen will, wird nichts verstärkt, wenn ich meine Potis aufdrehe hört man ein leises surren im Amp aber das wars dann auch schon. Wenn ich drive select aktiviere kann ich mit entsprechenden Einstellungen schon ganz gut spielen, aber es rauscht eben immer recht laut. Dass es an der Gitarre liegt, folgere ich daraus, dass die Gitarre von meinem Freund an meinem AMP auch clean schön laut und einwandfrei funktioniert hat.

Und wenns an mir liegt, was könnte ich falsch gemacht haben? Aber wie gesagt, hab an allen Reglern schon wie blöd rumgedreht, soviele sinds ja dann auch nicht. Kabel getauscht. Steckdose gewechselt etc. Jetzt fällt mir nichts mehr ein. Dazu hab ich zwei Freunde gefragt, komisch fanden es beide. Aber ne Lösung wusste keiner.
 
B
Blademage
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.02.23
Registriert
23.05.11
Beiträge
460
Kekse
2.450
Ort
Wien
Ich würd sagen, da ist in der Gitarre irgendwo ein Kurzschluss, so dass "fast nix" rauskommt. Durch Verzerrer bzw. drive wird eben viel mehr verstärkt, wodurch was rauskommt. Gibts ja öfter mal. Da es beide Pickups betrifft, tippe ich auf Kurzschluss oder Wackelkontakt an Umschalter oder Buchse, bzw. irgendwo dazwischen. Lass sie Dir umtauschen!
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.01.22
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Ich würd sagen, da ist in der Gitarre irgendwo ein Kurzschluss, so dass "fast nix" rauskommt. Durch Verzerrer bzw. drive wird eben viel mehr verstärkt, wodurch was rauskommt. Gibts ja öfter mal. Da es beide Pickups betrifft, tippe ich auf Kurzschluss oder Wackelkontakt an Umschalter oder Buchse, bzw. irgendwo dazwischen. Lass sie Dir umtauschen!

Gut möglich, kann aber auch sein, dass die PUs defekt sind oder sogar die Potis selbst. Aber das ist alles Spekulation. Umtauschen ist die vernünftigste Alternative.

...und was lernen wir daraus? Anfängergitarren kauft man nicht im Internet sondern im Laden.;)
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.768
Kekse
96.726
Naja man darf aber als Käufer schon erwarten, unabhängig davon, ob im Laden oder online gekauft, dass sie funktioniert.
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.01.22
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Naja man darf aber als Käufer schon erwarten, unabhängig davon, ob im Laden oder online gekauft, dass sie funktioniert.

Ja darf man, ist in der Praxis aber unrealistisch. Bei tausenden von hergestellten Einzelprodukten, wird immer mal eins dabei sein, dass nicht funktioniert, aus welchen Gründen auch immer. Das ist allein statistisch schon nicht zu vermeiden. Um das zu minimieren geht man antesten oder vorführen.
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.768
Kekse
96.726
Stellt sich halt die Frage, ob sich der evtl. Aufwand an Zeit und Fahrtkosten dann lohnt bei extremen Biliginstrumenten. Mir persönlich wäre da das Bestellen im Net und problemlose zurückschicken lieber. Sag das mit den tausenden hergestellten Einzelprodukten lieber nicht in einem Gibson Thread... ; )
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.01.22
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Stellt sich halt die Frage, ob sich der evtl. Aufwand an Zeit und Fahrtkosten dann lohnt bei extremen Biliginstrumenten. Mir persönlich wäre da das Bestellen im Net und problemlose zurückschicken lieber. Sag das mit den tausenden hergestellten Einzelprodukten lieber nicht in einem Gibson Thread... ; )

...ohne jetzt zuweit ins offtopic zu driften, aber eine 100%ige Qulitätssicherheit gibt es nicht. Jeder der sich mit Serienproduktion beschäftigt, weiss das. Und da ist es völlig egal ob die Firma Gibson, Audi oder Sony heisst.;)
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.02.23
Registriert
25.07.04
Beiträge
21.768
Kekse
96.726
Darauf wollte ich hinaus - dass eben bei dem Argument wohl weniger der Preis des Instruments als die Massenfertigung ausschlaggebend für die Qualitätskontrolle ist. Diese dürfte man eigentlich bei höherpreisigen Instrumenten schon eher erwarten, aber zeigt sich ja immer wieder, dass das auch in der Praxis nicht so sein muss.
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
06.01.22
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Darauf wollte ich hinaus - dass eben bei dem Argument wohl weniger der Preis des Instruments als die Massenfertigung ausschlaggebend für die Qualitätskontrolle ist. Diese dürfte man eigentlich bei höherpreisigen Instrumenten schon eher erwarten, aber zeigt sich ja immer wieder, dass das auch in der Praxis nicht so sein muss.

Eine höhere Investition in die Qualitätskontrolle, schlägt sich (je nachdem wie geschickt ein Hersteller das angeht) immer in einem höheren Preis nieder. Bei billigpreisigen Produkten wird diese eher vernachlässigt, da sich die Bearbeitung von Reklamationen hier eher rechnet, als die Nacharbeit und/oder Nachkontrolle in der Produktion selbst. So nach dem Motto "wir schmeissen mal alles auf den Markt, mal schauen wer was zu meckern hat".

...aber das ist jetzt wirklich viel zu sehr offtopic und wir sollten das hier gut sein lassen.;)
 
[E]vil
[E]vil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.21
Registriert
16.11.03
Beiträge
11.427
Kekse
14.413
Ort
Odenwald
Ja, tritt bei beiden Pickups auf, aber eben nur im Clean Channel. Mit Drive Select oder Verzerrer gehen beide. Natürlich alles aufgedreht.
liegt daran dass die verstärkung im zerrkanal viel höher ist. ich würde mal spontan auf eine kalte lötstelle oder ein defektes poti tippen.
 
R
riSkriSk
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.06.11
Registriert
19.06.11
Beiträge
5
Kekse
0
Danke für eure Beiträge. Habe mittlerweile bei Thomann angerufen und die Gitarre zurückgeschickt. Mal sehn wann der Ersatz kommt :)
 
E
EpiphoneLP2
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.10.12
Registriert
15.05.11
Beiträge
25
Kekse
0
Ort
Schleswig-Holstein...leider
xDD bin nicht der einzige mit gleicher gitarre und gleichem problem^^ bei mir lags am schalter oder an den lötpunkten
dafür hab ich jez nen seymour duncan weil ich zu erst dachte es liegt an den pickups
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben