Problem mit Fender-Jaguar Bridge

von the-empyrean, 20.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. the-empyrean

    the-empyrean Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.11.08   #1
    Besitze eine Fender Jaguar 62-Re Issue Japan.... in rot!

    wie beim Titel zu lesen ist, denkt man gleich an die Bridge, wo bei stärkerem Spielen die Seiten sich von der Bridge lösen.... dies scheint mir aber eher ein Gerücht. Damit hatte ich bisher kaum Probleme. Bloß bei einer anderen älteren Jaguiar die ich besitze (aber nicht von Fender)

    Bei mir liegt das Problem auf der hohen e-Saite und dort dieses Metall(Bridge)teil auf dem die Saite liegt....

    Ich hab immer gerne mit dem Cry Baby gespielt und die hohe e-Saite über das Brett hinweggezogen, damit ich diese Untertöne entwickeln kann, während des Spielens....

    dabei ist dasss aber passiert dass das Metall(bridge)teil locker wurde. Die Saite stößt jetzt genau gleich an das erste Metallteil neben dem Metall(bridge)teil. Die Saite Ist also zu weit unten und man kann die nicht hören, da dass Metall(bridge)teil gelockert ist und somit die Saite sich auf einem flacheren Stand befindet wo die Saite gleich sofort gegen das Metallteil daneben floppt....

    Ich hab alle Wege an diesem Metall(bridge)teil herumgeschraubt. Es ändert sich aber nix. Deshalb hab ich es weil es so locker war auf das Metallteil so schief diagonal draufgestemmt, damit die Saite wieder zu hören ist.
    Auf kurz oder lang ist dass aber auch keine Lösung. Bin nicht gerade der technikbegeisterte Gitarrenspieler, aber kann man so eine Fender Jaguar irgendwie aufmachen von untern und muss man dass dazu oder gibt es da nen schlauen Kniffel den man anwenden kann um dieses Metallteil wieder fest zu machen auf einer geraden festen Basis.


    Danke im Vorraus für jede Hilfe. Könnte auch ein recht allgemeines Problem sein, was bei anderen E-Gitarren auch passiert, aber die Jaguar Bridge ist ja recht eigenartig... bin auf jeden Fall froh über jede Antwort.

    the-empyream
     
  2. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 20.11.08   #2
    :confused::confused::confused: habbick nich verstanden ...

    also ich rate mal: Ein häufiges Problem bei Jaguar / Jazzmaster-Brücken ist, dass sich die Madenschrauben lösen und 1) rappeln, 2) die Saitenreiter sich in der Höhe verstellen. Meinst Du das?

    Da gibt es 2 Lösungen: 1) Die Madenschrauben zB an einer Kerze reiben und wieder eindrehen. Das Wachs verhindert, dass sie sich ungewollt dreht. Alternativ geht bestimmt auch Kaugummi, Knetmasse oder so ;) Mit Wachs hat es bei mir aber gut geklappt.

    2) Mustang-Brücke kaufen. Die hat gar keine Madenschrauben und auch nur einen Schlitz für die Saiten, das löst das Problem auch.

    Falls es noch was anderes ist: Bitte die einzelnen Metallteile nicht alle Metallteil nennen, das erleichtert erheblich das Verständnis ;) Es gibt Saitenreiter, Madenschrauben und die Bridge an sich, die auch noch mal höhenverstellbar ist. Viel mehr Teile fallen mir nicht ein, die Schuld sein könnten.
     
  3. the-empyrean

    the-empyrean Threadersteller Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 20.11.08   #3
    vielen Dank kypdurron. Hatte da nicht so viel Kenntnis wie die ganzen Teile heißen. Aber Madenschrauben ist richtig. Da liegt das Problem.

    bei 2) Saitenreiter verstellen sich in der Höhe


    werde dass mit dem Wachs ausprobieren.

    Kann man eigentlich auch einzeln die Madenschrauben neu kaufen????

    weil eine neue Mustang-Bridge ist ja noch ein wenig kostspieliger
     
  4. kypdurron

    kypdurron Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.12.07
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    4.528
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    26.346
    Erstellt: 20.11.08   #4
    Warum neu kaufen, hast Du welche verloren? In dem Fall am besten mal die Brücke ausbauen und in einen gut sortierten Baumarkt / Eisenwarenladen mitnehmen und fragen. Das dürfte die billigste Lösung sein, ist ja ein Pfennigartikel. Falls das nicht klappt, einen Gitarrenbauer/ Händler mit Reparaturservice fragen. Falls bei Dir keiner in der Nähe ist, einen auf Parts spezialisierten Versand wie zB Rockinger anfragen.

    Die Mustang Bridge kostet übrigens 39 € bei Ebay.
     
Die Seite wird geladen...

mapping