Problem mit Hz-Zahl und Audio/Midi

von lustiges-pferd?, 13.02.20.

Sponsored by
QSC
  1. lustiges-pferd?

    lustiges-pferd? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    19.02.20
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.02.20   #1
    Hallo liebes Forum,

    weil ich nicht wusste welche apokalyptische Ausmaße das haben kann, kam ich beim Aufnehmen mit Cubase auf die Idee
    ein weiteres Programm (Guitarpro) zu öffnen. Das brachte Cubase anscheinend durcheinander
    die Treiber waren auf einmal auf Directx. Und die Dateien wurden in der Hz-Zahl verändert. (Keine Ahnung, ob ich gerade irgendeine Form der korrekten Nomenklatur einhalte)
    Ich bin leider gerade auch nicht an meinem Aufnahmepc und deswegen weiß ich nicht, ob das jetzt Hz war oder Samplezahl. Sorry.
    Das hatte zur Folge, dass nun die Midi-dateien also nach einem Neustadt des Programms quasi zu schnell in ihrem Tempo waren
    für das eigentliche Projekt.
    Problem nun also: Die Midifiles sind zu schnell und ich habe keine Lust jede einzelne Note wieder zur Richtung Position zu ziehen.
    Gibt es eine Möglichkeit, dass man das schneller erledigt? Evtl indem ich nochmal an den Einstellungen was verändert?

    Vielen Dank und einen schönen Abend!
     
  2. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    5.473
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.505
    Kekse:
    34.989
    Erstellt: 13.02.20   #2
    Hallo,
    Ich hab jetzt gerade ein paar Probleme mit deiner Nomenklatur:
    Was meinst du mit Hz-Zahl? Die Frequenz von Noten? Eine Hz-Zahl ist jetzt erst mal keine Bezeichnung für irgendwas.
    Wenn das Tempo von Midi-Dateien zu schnell ist, dann muss man einfach das Tempo in Cubase verringern - in den Midi-Dateien Kommt weder durch Direct-X noch durch Guitarpro irgend etwas durcheinander.
    Bitte nochmal ein wenig detaillierter und was ist wo wann zu schnell? Auch ein Screenshot könnte da helfen....
     
  3. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    3.441
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    619
    Kekse:
    4.217
    Erstellt: 13.02.20   #3
    da hat sich dann wohl die Sampling Frequenz verändert, die ändert man in Cubase in den Projekt Einstellungen
     
  4. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    5.473
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    3.505
    Kekse:
    34.989
    Erstellt: 13.02.20   #4
    Die Sampling-Frequenz verändert das Tempo von Midi-Dateien nicht.
    Die Tonhöhe von Audio-Dateien ließe ich mir noch eingehen - aber Midi schneller?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. groovequantizer

    groovequantizer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.13
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    109
    Kekse:
    718
    Erstellt: 13.02.20   #5
    Das hat mich auch irritiert.
     
  6. lustiges-pferd?

    lustiges-pferd? Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.06
    Zuletzt hier:
    19.02.20
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.02.20 um 13:38 Uhr   #6
    Danke für die Antworten und sorry, dass ich erst jetzt antworte.
    Dann geht es anscheinend um die Samplingzahl.

    Ok, wenn ich das mache, müssen laut Cubase alle Audiofiles "umgerechnet" werden. Wenn ich das mache, gibt es ein fieses Hintergrundpiepen.

    Ich habe mitlerweile gemerkt, wie man das Projekt in der alten Version (mit selber Treibereinstellung/Samplingzahl) wieder öffnen kann. Die Midi files sind ja unverändert, aber durch die veränderte Samplingrate passen die einzelnen Noten nicht mehr an die ursprüngliche Stelle trotz gleicher Bpm Zahl.
    Ich bemühe mich mal um einen Screenshot, bin grad leider wieder nicht an meinem Pc.
     
  7. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    3.441
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    619
    Kekse:
    4.217
    Erstellt: 17.02.20 um 14:04 Uhr   #7
    Dann sieh mal in den Audio Pool da steht mit welcher Frequenz du aufgenommen hast und die stellst du dann ein, dann muss auch nichts umgerechnet werden.
     
  8. Zelo01

    Zelo01 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    1.721
    Zustimmungen:
    841
    Kekse:
    4.996
    Erstellt: 19.02.20 um 12:28 Uhr   #8
    Gehts denn jetzt um Audio- oder Mididaten? Du schreibst zwar von Mididateien. Aber wie bereits erwähnt wurde, hat die Samplingfrequenz nur auf Audiodateien Einfluss.
    Wenn das Problem tatsächlich bei Mididaten auftritt, ist der Fehler wo anders zu suchen.
     
  9. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    21.02.20
    Beiträge:
    9.614
    Zustimmungen:
    4.401
    Kekse:
    20.016
    Erstellt: 19.02.20 um 22:00 Uhr   #9
    Natürlich hat eine andere Abtastfrequenz mit der das Audio-Material abgespielt wird als der mit der es aufgenommen wurde keine Auswirkung auf MIDI-Dateien. ABER da durch die Änderung der Abtastfrequenz und der fehlenden Anpassung das Audio-Material in Folge schneller oder langsamer abgespielt wird, geht logischerweise der musikalische Bezug (Tempo) zu den MIDI-Dateien verloren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping