Problem mit Midi-Noten Roland TD-6V

P

Pdy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
16.04.21
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo Leute,

ich brauche eure Hilfe. Folgendes Problem:

Ich habe ein Roland TD-6V Modul, welches ich mit meinem Midiface 2x2 per USB über meinen Rechner laufen lasse. (Windows 10-64bit) Ich verwende die Software Studio One 5 mit dem Plugin "Perfect Drums". Es funktioniert soweit eig alles. Ausser einer Sache und das stört mich massive. Jetzt kommt ihr ins Spiel :). Der Kabelbaum vom Modul zu den Pads, ist ganz normal angeschlossen. Wenn ich allerdings meine TOM 1 anschlage, bekomme ich ein Crash-Becken (China auf Rim). Es sind noch andere Töne verwechselt. So habe ich z.B TOM1 auf TOMPAD 2 und Tom2 auf TOMPAD3(Rim) und TOM3 auf TOMPAD3. Die Software biete die Funktion "Midilearn" an. Midilern funktioniert nicht bei den "Problem Pads", im kurzen: Bei manchen Pads lassen sich die Noten anpassen, bei den anderen Pads wie zB meine TOM1 reagiert Midilearn erst garnicht. Das selbe Problem wiederholt sich auch bei dem Prozess Global Mapping, da reagieren auch einige Pads nicht.

Sodann das Midilearn deaktiviert wird, habe ich den alten Sound wieder auf dem Pad (TOM 1 mit Crash ect.)

Kann es vllt. sein, dass sich die Noten iwie verschoben haben- oder kann ich das Drum-Modul evlt. updaten? Ich kenne mich da leider nicht so aus.

Achso, sobald ich GM-Mode (Gernal-Midi-Mode) aktiviere, reagiert das Drum garnicht mehr und das Midi-Interface springt auf fehler. (Blinkt)

Hoffe man konnte mich verstehen, ich freue mich auf eure Antworten. :)
 
Trommler53842

Trommler53842

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.040
Kekse
18.659
Ort
Rheinland
Versuche mal in Studio One den Midi-Eingangskanal der Aufnahmespur auf Kanal 10 zu stellen. Darüber laufen normalerweise die Drums in der Midiwelt.
Kann es für Dich leider nicht nachstellen, da ich Cubase-User bin und seit vielen Jahren kein E-Drum mehr habe. (Hatte früher ein Yamaha in Verbindung mit Audio/Midi-Interface und EZ Drummer.)
 
P

Pdy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
16.04.21
Beiträge
7
Kekse
0
Hey Trommler,

danke für deine Antwort- leider kein Unterschied zu vorher.
 
D

drumtheater736

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.342
Kekse
2.049
Hi,

wenn ich mich recht erinnere war das die Zeit wo Td 3 Td 6 und Td 12 die Module waren. Das Td 12 hat eine Batterie um die Speicherung im Ram zu halten.
Das Td 6 müsste eigentlich auch noch eine Batterie haben, die wahrscheinlich leer ist . Schau mal nach, ob auf der Platine eine Knopfbatterie angebracht ist.
Wenn ja, löse diese Vorsichtig aus der Halterung tausche sie aus.

Lg

Dt
 
Trommler53842

Trommler53842

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
28.06.11
Beiträge
8.040
Kekse
18.659
Ort
Rheinland
hat vielleicht @Mintberry Crunch hier eine Idee?
 
Mintberry Crunch

Mintberry Crunch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.21
Registriert
04.11.17
Beiträge
234
Kekse
217
Aber immer! : Check erstmal mit einem Midi-Monitor was genau gesendet wird. :)
 
P

Pdy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
16.04.21
Beiträge
7
Kekse
0
Hallo,

danke erstmal für die ganzen Antworten, ich hatte mich mit dem Modul auseinandergesetzt und die Batterie gewechselt, dadurch ist leider ein neues Problem entstanden. :(

Wenn ich jetzt das Modul anschalte, leuchten : EDIT SONG CLICK PLAY und REC konstant auf- auf dem Display wird nichts angezeigt,leuchtet aber.
Auf kurzer Zeit springen dann die Buttons auf CLICK SONG und EDIT über und leuchten konstant - Display nach wie vor an aber nichts zu sehen

Die Knopfbatterie habe ich durch eine gleichwertige also sprich CR2032 3V ersetzt. Auch nach dem einsetzen der "alten" Batterie besteht das Problem nach wie vor.

Sagt mir bitte nicht das ich es geschrottet habe o.ä. ?!?

Ich weiß das es für das Update 1.02 eine Tasten-Kombi beim anschalten gibt. Gibt es evtl so was auch nach dem welchsel der Batterie? Ich stehe echt auf´n Schlauch.
Das Updaten auf 1.02 hat auch kein Erfolg gebracht.

Midi-Monitor muss leider noch warten :(

LG
Pdy
 
D

drumtheater736

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.342
Kekse
2.049
Hi,

ok das ist jetzt eigentlich normal. Das Modul such nach Einstellungen die im Ram sein sollten. Diese sind aber durch den Batteriewechsel gelöscht. das Modul
zeigt jetzt einen Blödsinn an, weil es nicht weiß wo die Daten sind. Deshalb mußt jetzt das Modul auf die Werkeinstellungen zurück stellen, wie das geht steht im Manual.
dann sollte es funktionieren.

LG

DT
 
P

Pdy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
16.04.21
Beiträge
7
Kekse
0
Oke- das stellt sich jetzt allerdings schwieriger raus als gedacht- da ich nichts auf dem Display erkenne. Es ist zwar blau beleuchtet - allerdings ist der Kontrast gleich 0

Ich probier es mal weiter.
 
CharlyM

CharlyM

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
12.04.07
Beiträge
824
Kekse
2.178
Ort
Mittel Baden
auf dem Display wird nichts angezeigt,leuchtet aber.
Links und rechts der Leiterplatte ist jeweils ein Flachbandkabel die zu den Tasten und zum Display führen. Möglicherweise hast du versehentlich eines davon gelockert. Die würde ich auf jeden Fall erstmal prüfen ob sie noch korrekt sitzen.
 
D

drumtheater736

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
19.01.09
Beiträge
1.342
Kekse
2.049
Hi,
da hast du völlig recht @CharlyM, die Flachbandkabel rutschen gerne raus. @pdy,da musst du sehr vorsichtig sein . Da ist ein Bügel, der das ganze fixiert, die Teile sind sehr labil und brechen schnell .

Wenn du dann immernoch nichts auf dem Display siehst, dann hat das Modul ein Problem.
Sagt mir bitte nicht das ich es geschrottet habe o.ä. ?!?
Nein, mit dem Batteriewechsel hast du das Teil nicht geschrottet. die Batterie ist nur für das Ram Moddul wichtig. Im Ram Modul werden alle Einstellungen gespeichert, die du gemacht hast.
ist die Batterie leer gehen nur die Daten verloren,am Modul passiert nichts, wenn du den Netzstecker gezogen hast, wovon ich mal ausgehe.

Lg

DT
 
P

Pdy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
16.04.21
Beiträge
7
Kekse
0
Nabend Leute,

danke nochmal für die Tipps. Stand der Dinge:

Habe Modul-Platte nochmals demontiert. Flachbandkabel gecheckt- saßen Bombenfest. Dennoch gelöst und kontrolliert. Vorsichtig agiert bei der demontage @drumtheater736 - leider dennoch selbes "Problem"
Ich habe mal ein Foto zur Verdeutlichung hochgeladen. Ich kann es mir wirklich nicht erklären.

Kann das sein, dass alles auf dem Modul gelöscht sein könnte?
Drum-Modul-TD6V-MusikerBoard_PIC1.jpg
 
CharlyM

CharlyM

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.05.21
Registriert
12.04.07
Beiträge
824
Kekse
2.178
Ort
Mittel Baden
Das entfernen der Batterie sorgt eigentlich nur dafür, dass die Nutzereinstellungen weg sind. Ich würde jetzt noch den Factory reset (Handbuch ab Seite 26) probieren. Halt blind durchgehen. Mit allen 4 Optionen. Du könntest auch noch versuchen blind ins Kontrastmenü zu kommen. Ansonst, befürchte ich, ist wohl dein Modul defekt und der Batterietausch war letztendlich der Gnadenstoß.
Kontrast.png
 
P

Pdy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
16.04.21
Beiträge
7
Kekse
0
Ich würde jetzt noch den Factory reset (Handbuch ab Seite 26) probieren. Halt blind durchgehen. Mit allen 4 Optionen. Du könntest auch noch versuchen blind ins Kontrastmenü zu kommen. Ansonst, befürchte ich, ist wohl dein Modul defekt und der Batterietausch war letztendlich der Gnadenstoß.
Ich habe es fast befürchtet. :/



 
Mintberry Crunch

Mintberry Crunch

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.05.21
Registriert
04.11.17
Beiträge
234
Kekse
217
Was passiert wenn du die alte Batterie wieder reinmachst?
 
P

Pdy

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
16.04.21
Beiträge
7
Kekse
0
Genau das gleiche, wie bei der neuen.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben