Problem mit Neck Pickup

von Ihno, 06.05.08.

  1. Ihno

    Ihno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 06.05.08   #1
    Hey Leute
    Ich hab ein Problem und zwar: Mein Neck Pickup hat so ca. 95% seiner Lautstärke Leistung Verloren, brauche ich einen neuen Pickup oder liegt es an etwas anderem?
    Ach und es handelt sich um eine Ibanez S-470bk
    Gruß Ihno
     
  2. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 06.05.08   #2
    Darf ich davon ausgehen, daß der Volumen-Poti ganz offen ist?
    (Keine blöde Frage, ich hab hier schon vieles erlebt)

    Edit

    Sehe gerade, hat ja nur einen generellen Poti.

    Hast Du ein Multimeter?
     
  3. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 06.05.08   #3
    Mit Multimeter den PU mal durchmessen. Alle lötstellen überprüfen, am besten auf gut glück nachlöten (Sieht manchmal keine sau das eine Lötstelle schlecht ist)
    Die Kontakte des schalters mal Brücken, so als wäre er auf den Hals PU geschaltet um auszuschließen das dein Schalter zu hohe übergangswiderständ hat.
    Unten findest du den Orginal Schaltplan deiner Gitarre. Wenn du sowas lesen kannst sollte es dir helfen, den Fehler zu finden.
    Laut Ibanez Homepage ist das die Verdrahtung einer solchen Ibanez S-470
    [​IMG]

    Ansonsten gibts hier noch mehr Pläne:
    http://www.ibanez.com/support/wiringdiagrams.aspx
     

    Anhänge:

  4. Ihno

    Ihno Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 06.05.08   #4
    Zufällig war heute ein Kumpel von mir da, welcher Elektroniker ist und er hatte zufällig n Multimeter dabei.
    Leider hatte ich gerade keinen passenden Inbusschlüssel und so konnten wir den Pu nicht ausbauen und direkt überprüfen.
    Allerdings haben wir den Schaler auseinander genommen und der ist Definitiv in Ordnung.
    Dann haben wir die verschiedenen Schalterstellungen und Anschlüsse am selbigen durch gemessen.
    Wenn man die klinken Buchse misst ist's beim Neck Pu fast so alsop man nur den Tone Poti messen würde, gaaanz wenig Widerstand.
    Mein Kumpel meinte es deute alles auf einen Kurzschluss im Pu hin … tja dann muss ich wohl einen neuen kaufen...
     
  5. XenoTron

    XenoTron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.624
    Ort:
    Dillenburg/Hessen
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    5.577
    Erstellt: 06.05.08   #5
    Wenn du wirklich so wenig Ohmschen Widerstand hast beim PU durchmessen hats wohl wirklich deinen PU dahingerafft. Kommt mir zwar merkwürdig vor weil ich das noch nicht hatte aber nichts ist unmöglich. Ich würd ich trotzdem nochmal ausbauen und ablöten und dann durchmessen. Nur um sicher zu gehen.
     
  6. ReinGarNichts

    ReinGarNichts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    211
    Erstellt: 06.05.08   #6
    Erstmal ausbauen und gucken ob der Kurzschluss nicht wo anders liegt. Sowas geht schneller als man denkt.
    Und schneller als man einen PU hinrichtet.
    Normalerweise
     
  7. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 07.05.08   #7
    Hallöli,

    ich halte es ebenfalls für unwahrscheinlich, dass es am PU selbst liegt.
    Wahrscheinlichkeit unter 10% ...

    Und wenn, dann wäre erstmal der Lötpunkt zwischen Spule und Anschlusskabeln zu überprüfen.
    Wahrscheinlichkeit dass eine der Spulen hinüber ist unter 5% ...

    Ich hätte zuerst auf Kontaktschwierigkeiten am 5-Weg-Schalter getippt.
    Ist denn der Ton in Stellung 2 (Hals + Mitte) auch total leise?

    Gruß
    Andreas
     
  8. Ihno

    Ihno Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 01.06.08   #8
    Naja ich denke ich ergreife die Gelegenheit und rüste mahl auf, ich denke ich werde den DiMarzio
    PAF Classic Neck Pickup kaufen.
    Nun habe ich allerdings gehört das es da möglicherweise Unterschiede in der Polarität gibt welche zu Problemen
    In den Schalterzwischenstellungen führen können also klappt das mit dem INFS1 (der single coil in der Mitte) und dem DiMarzio PAF Classic Neck Pickup?
     
  9. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.486
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 01.06.08   #9
    Hallo Ihno,

    wenn der Fehler da liegt wo ich vermute, wird auch der PAF nicht lauter sein ...
    Mag sein, dass derjenige der den PAF einbaut den Fehler direkt mit beseitigt. Der Fehler ist also kein Argument für den DiMarzio.

    Ich kenne nicht alle DiMarzios - besonders nicht die neuen.
    Aber normalerweise haben DiMarzios 4 Anschlüsse für die Spulen plus einer Abschirmleitung. Daher ist es egal wenn die Polung nicht stimmt. Durch einfaches Tauschen der 4 Anschlusskabel (bzw. zwei dieser Kabel) löst sich das Problem.
    Was Du da in der Mittelstellung ansprichst nennt ich "Out of Phase" - als Phasendreher. Sobald es eine eigene Leitung für die Erdung gibt (und die gibt es meines Wissens) kann man das leicht beheben.

    Trotzdem bleibe ich dabei, dass der jetzige Pickup zu 90% in Ordnung ist.

    Gruß
    Andreas
     
  10. Ihno

    Ihno Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 02.06.08   #10
    Eine kalte Lötstelle würde doch aber einen höheren widerstand erzeugen
    bei mir hingegen gipst fast gar keinen wiederstand

    wenn’s den Pickup tatsächlich nicht zerrockt hat hast du recht :-)
    aber mahl abgesehen davon wollt ich sowieso schon ne ganze Zeit Lang aufrüsten und das ist ne gute Gelegenheit, außerdem kommt der ausgebaute Pickup ja nicht gleich in den Müll den werd ich mir nochmal genauer ansehen (durchmessen) und wenn er noch geht dann behalt ich ihn man weiß ja nie wozu man den nochmal gebrauchen kann…


    Alles klar danke :p
     
  11. Ihno

    Ihno Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.06
    Zuletzt hier:
    7.11.13
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    70
    Erstellt: 16.06.08   #11
    Hi,
    Hab jetzt n Dimarzio Virtual Paf drin und ich muss schon sagen... Ich hatte schon schlechtere Ideen :D
    Der klingt schon ganz Geil.

    Ich habe im mom meine Gitarre über n Line 6 POD 2.0 an einen Hifi Verstärker angeschlossen und ich weiß nicht aber irgendwie bekomm ich damit nicht so einen schönen Cremigen Sound wie zb. den Klick hin.
    Gleicher Tonabnehmer, andere Gitarre (Gibson Historic Collection Les Paul Standard 1959) und einen anderen Verstärker ich hab aber keinen Ahnung was für einen

    Ist das Mit dem POD überhaupt möglich oder brauch ich dafür n echten Röhren Amp?
    wenn es doch gehen sollte wär’s nett wenn jemand ein Preset uppen könnte.
     
  12. strat-fan

    strat-fan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    696
    Ort:
    Porto-Novo, Rép. Bénin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    688
    Erstellt: 16.06.08   #12
    na ja, erstens wird deine ibanez immer anders klingen als eine les paul, zum beispiel dadurch dass der hals geschraubt ist, die les paul nen viel dickeren korpus und die ibanez ein tremolo hat.
    dadurch klingt die ibanez schon in der substanz "drahtiger" als ne les paul, da macht der tonabnehmer dann auch nicht mehr so viel.
    mit dem POD kenn ich mich nicht aus, da kann ich mich nicht äußern inwieweit der in der lage ist solche sounds zu produzieren.
     
  13. jufru

    jufru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    12.11.11
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Gummersbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 16.08.10   #13
    ich muss leider gestehen, dass ich noch nicht recht durchblicke, wie ich bei meiner Gitarre überprüfe, ob der pickup noch funzt.
    Mein problem sind halt die stellen, wo ich messen soll und was da für werte bei rauskommen sollen.

    ich habe ähnliches problem wie the threatstarter.
    habe mir von nem kumpel eine höfner-semi akustik gekauft. er hat sie wohl von seinem opa geerbt, sprich sie ist wohl schon was älter. Doch ist der bridge-pickup wesentlich leiser als der neck pu.
    habe mal den pu rausgeschraubt, mir sind aber keine kaputen stellen aufgefallen.

    vieleicht könnt ihr mir helfen. habe mal ein paar bilder gemacht. vieleicht könnt ihr mir sagen, wie ich vorgehen sollte.
    ggf im bild einzeichnen.

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us
     
  14. toby1000

    toby1000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.07
    Zuletzt hier:
    15.07.12
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    426
    Erstellt: 17.08.10   #14
    Leider sind deine Fotos an den entscheidenden Stellen (kabellötpunkte) nicht besonders scharf. aber um generell nen pickup durchzumessen, lötest du mindestens ein ende ab und überprüfst dann den gleichstromwiderstand von anfang nach ende des pickups. der ist bei passiven in aller regel im Kiloohmbereich.

    Ich muss jedoch gestehen dass deine Verkabelung in der gitarre auch schon ziemlich mitgenommen (abgeknickt) aussieht und dort wohl auch wirklich draht anstelle von litze verwnedet wurde, der eben auch stärker zum verbrechen neigt. falls du das neu machst, dann nimm dafür mehradrige litze.
     
  15. jufru

    jufru Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.06
    Zuletzt hier:
    12.11.11
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Gummersbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 23.08.10   #15
    Also ich habe jetzt mal an zwei stellen den widerstand gemessen. Ich vermute die zwei stellen sind die Widerstände im schaltkreis, bin mir aber nicht sicher.
    Ich habe mal fotos gemacht und erläuter mal meine messungen. vieleicht kann man ja schon anhand dessen etwas sagen. weil ich nicht voreilig etwas ablöten wollte.

    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us
    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us
    [​IMG]

    Uploaded with ImageShack.us

    Im ersten Bild habe ich mit dem kreis die vermeindlichen widerstände (oder was es vieleicht auch immer sein mag) mit einem gelben kreis und der zugehörigkeit zum jeweiligen pickup gekennzeichnet.

    auf bild 2 und 3 habe ich die gelb markierten punkte mal näher ran geholt und die stellen, an die ich den widerestand gemessen habe mit zahlen versehen.



    Bild 2) zum bridge pick-up:
    a) Wenn ich den widerstand zwischen 5-6 und 7-8 messe, dann erhalte ich nen widerstand von 8ohm.
    b) Wenn ich den widerstand zwischen 5-7 und 6-8 messe, dann erhalte ich nen widerstand von 4m ohm

    Bild3) zum neck pick-up:
    c) Wenn ich den widerstand zwischen 5-6 und 7-8 messe, dann erhalte ich nen widerstand von 8ohm.
    d) Wenn ich den widerstand zwischen 5-7 und 6-8 messe, dann erhalte ich nen widerstand von 2,22m ohm

    Also habe ich nur zwischen b) und d) einen unterschied. Kann ich daraus jetzt irgentwelche schlüsse ziehen, oder ist das nichts außergewöhnliches.
    Der höhere widerstand bei b) würde zumindestens zur geringeren lautstärke passen, die ich habe, wenn ich diesen pickup auswähle.
     
Die Seite wird geladen...

mapping