Problemberatung gesucht^^ ( Ibanez RGA oder ne S)

von DoneBone, 27.04.06.

  1. DoneBone

    DoneBone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 27.04.06   #1
    Also,

    wie ihr bereits dem Thread entnehmen könnt, plane ich mir ne neue Gitarre zu zulegen, hab dabei aber folgendes Problem... die genannten Gitarren besitzen beide die Gleichen Picks, und zwar die IBZ INFINITY und daher möchte ich wissen wie sich das um einiges bessere Holz der RGA 121 gegen über der S470 QMDX auf den Klang beim solospiel in der Band auswirkt, da das hauptsächlich meine aufgabe ist...Auch frage ich mich ob der nich gerade kleine Preisunterschied deswegen Berechtigt is

    Falls hier einer n anderen Gitarrenvorschlag hier noch einige Infos
    --> Ich spiele Metal und Rock
    --> Geschraubt oder Geleimter Hals is mir wurschd, nur es darf kein übergang à la
    Fender bzw Jackson sein
    --> Picks sind auch egal (also Hum oder Single)
    --> Wenn Virbrato dann Fylod Rose style, aber kein Vintage
    --> feste Bridge is auch okay
    -->mehr als 900 € sollte der Preis nich übersteigen...

    in diesem Sinne, danke im Vorraus, mfg

    der Done
     
  2. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 27.04.06   #2
    Also wenn du Metal spielst, dann würde ich dir doch schon Humbucker empfehlen.... ;) Nicht, dass es mit Single Coils net möglich wäre, aber... naja...
    Am Besten ist immer beides ;)
     
  3. DoneBone

    DoneBone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 27.04.06   #3
    Hm Jiko

    das ist mir auch klar, n Duncan JB Jr. is da schon was anderes...Aber könntest du mir nich ne gitarre vorschlagen, ich hab schon ne Ibanez bin zwar zu frieden, aber ne andere Firma is auch gleich n anderer Sound, und das ist halt in ner Band doch auch sinnvoll oder nich? Was meint ihr?
     
  4. DoneBone

    DoneBone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 27.04.06   #4
    Möchte hier mir niemand helfen? :(
     
  5. ali3454

    ali3454 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    664
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    595
    Erstellt: 27.04.06   #5
    Na klar kann ich dir helfen.

    Natürlich must du letzendlich selbst entscheiden doch hier trozdem ein paar infos:

    S Serie: Der body der Saber modelle sind meißt dünn der Korpus besteht aus Mahagoni.
    Zum einsatz kommen bei dieser gitarre Ibanez Infinity Pickups. Der einzige Vorteil den ich bei der Saber sehe ist das es ein Tremolo hat, das dass Rg modell leider nicht hat. Da musst du halt überlegen od du ein Tremolo brauchst.:confused:

    RGA Serie: Bei der Rga ist es so: da es ein Prestige modell ist bekommst du einen Koffer noch dazu. Hier sind die Pickups auch von Ibanez höchstpersönlich (v7, V8) Der dünne hals ist Super bespielbar. Einziges Manko kein Tremolo:(

    Ich selber würde die Rga nehmen weil Beispielsweiße der dünne sehr gut zu bespielen ist und die Optik besser ist(aber die Optik soll nicht Kaufentscheidend sein). Für Riffs und Leads ist die Rga super geeignet:great:

    Ps: Der Saitenwechsel ist bei der RGa ist auch einfacher und sie ist auch stimmstabiler wegen fehlendem Tremolo

    Gruß Ali
     
  6. ali3454

    ali3454 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    664
    Ort:
    Friedberg (Hessen)
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    595
    Erstellt: 28.04.06   #6
    Ach sorry ich hab vergessen deinen ersten beitrag richtig zu lesen.
    Du hattest ja gemeint das beide modelle die gleichen pickups haben.
    Das stimmt nicht die Pickups der Rga sind ein tick besser.
    Bei der RGA heißen die V7 und V8.

    Gruß Ali.
     
  7. MetalErwin

    MetalErwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.06
    Zuletzt hier:
    3.11.16
    Beiträge:
    203
    Ort:
    Hämbuach
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    69
    Erstellt: 28.04.06   #7
    Hi!
    Ich stehe vor einer ähnlichen Frage, will mir auch bald ne neue Ibanez anschaffen (vermutlich die RGA). Ich stehe allerdings absolut nicht auf die S, da ich den Korpus als zu dünn empfinde (kann Einbildung sein), die RGA hat einfach mehr "Holz vor der Hütte" :D
    Außerdem finde ich den Hals einfach unschlagbar: Die Wizzard Hälse geben mir ein supergeiles Spielgefühl. Dazu kommen Kleinigkeiten wie, dass ich schon eine Klampfe mit Vibrato habe und deshalb eine zweite ohne bevorzuge. Und ich halte die RGA für qualitativ hochwertiger.
     
  8. Siriusens

    Siriusens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.05
    Zuletzt hier:
    29.05.12
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Thun
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    622
    Erstellt: 28.04.06   #8
    Ich habe zwar die S 470 DXQM noch nicht gespielt, habe aber eine andere, etwas billigere S (ohne Flametop) gespielt und der Ton war von mir aus scheisse, matschig und ausdruckslos...
    Wesshalb keine RG Prestige? Liegt wohl etwas dazwischen, haben DiMarzios drinne und ein Edge Pro (seeehr geil (das edge 7 pro is doch das gleiche, bis auf die 7 saite?))

    --> http://www.musik-produktiv.ch/shop2/shop04.asp?artnr=100003148&sid=!18121995&quelle=volltext&such_inx=751001

    Die S hat einen noch dünneren Hals als die RG Wizards und das ZR (Trem) is n bissl komisch nach meinem geschmack, von mir aus bemerkt man den ZR punkt (wo sich beide Federnpaare ausgleichen (glaub ich des geht so...), jedenfalls rastet das Tremolo "Ein"...
    Mein Gitarrenhändler hat gesagt, dass das ZR entwickelt wurde um die Gitarre stimstabiler werde, das sie aus seeehr dünnem Holz bestehe.

    Ne RGA habsch noch nie gespielt...

    Nja hoffentlich konnte ich helfen^^ (Glaubsch zwar net)

    Denke ich auch, schon der Schriftzug "Prestige" deutet (jedenfalls für mich) qualitativ hochstehendere Gitarren an...
     
  9. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 28.04.06   #9
    Prestige steht für mich eher für gute Hardware (Holzwahl, Pickups, Tremolo etc.), die Verarbeitung finde ich selbst bei günstigeren Modellen ausgezeichnet.

    Die RGA ist ein Top Instrument, schneller Hals, gute Bespielbarkeit bis ganz oben, einfacher Saitenwechsel und ne geile Optik, bei der Gitarre vermisst man gerne ein Tremolo ;)

    Mfg Röhre
     
  10. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 28.04.06   #10
    Das ist eigentlich genau falsch. Die Rg haben Wizard Hälse, die S haben alle Wizard II Hälse, welche durchgehend um 1mm dicker sind.

    Früher gabs mal S mit wizard, aber aktuell nicht mehr.

    gruss
    eep
     
  11. DoneBone

    DoneBone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 29.04.06   #11
    Hm danke schonmal...

    aber noch eins... Ich weiß net, die RGA gefällt mir vom Gurtgefühl im STehen um einiges besser, weil man doch irgendwie nich so n fliegengewicht um den hals hat...wenn ich mir die RGA kaufen würde, würde ich aber auch vor einem Problem stehen, welches es zu lösen gilt... ich besitze bereits eine GRG 170 (IBZ Vintage Style Vibrato Brige), und wenn ich mir bei E-Bay ein gebrauchtes Flyod Rose kaufen würde, könnte ich es da einbauen? Ich brauch n Stimmstabiles Vibrato, da ich es in der Band eigentlich oft brauch.. sagen wir so brauchen sollte, weil bisher spiel ich die lieder dann immer auf der 2. Gitarre meines Ryhtmuskollegens... und das is zwar ne "KH-2 Bolt On" will aber auch net immer Gitarre schnorren, is ja nich "meins"... spielt sich dann komisch...
     
  12. DoneBone

    DoneBone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 29.04.06   #12
    Wie würde es eigentlich mit ner PRS SE oder ner Framus Diablo aussehn?
     
  13. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 29.04.06   #13
    Gehen tut alles, nur ist die Frage, ob sicher der aufwand lohnt.
    Ein Freudlos braucht um einiges mehr Ausfräsung als ein Vintage, so dass du um weiteres ausfräsen nicht rum kommst. Um das sauber hinzubekommen sollte man schon wissen, was man tut, respektive es gegebenfalls zum fachmann zu bringen. Ich persönlich würde das Geld nicht in eine Gio reinhängen.

    eine andere Alternative wäre: Klemmmechaniken und rollensattel (oder selbstschmierender Sattel wie von Framus verwendet). An stimmstabilität eines Freudlos kommst du zwar nicht heran, aber es sollte doch schon um einiges besser werden als bisher.

    Wenn dir die rga vom spielgefühl gut gefällt, du aber Tremolo haben willst, dann schau dich doch mal bei den normalen Rgs um. Musst zwar dann auf die gewölbte decke verzichten, aber die RG-palette ist so gross, dort solltest du dann schon das passende Instrument finden.

    gruss
    eep
     
  14. DoneBone

    DoneBone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 29.04.06   #14
    Hey epp

    ic hweiß schon aber ich hab gesagt nich mehr wie 900 Euro... da wirds wohl eng mit RG-Prestige und dann n Freudlos... naja.. ich denke dass der umbau weniger das Poblem sein wird (mein Schwager is Tischler und Schreiner) der LAck zu reparieren auch eher weniger das Problem, ich wollt wissen, ob wegen der Mesurlänge und so geht (wegen Klemmsattel) ich mein der is ja breiter, und dann könnte ja die Intonation verloren gehn oder nich?
     
  15. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 29.04.06   #15
    wie ich schon geschrieben hab, ghen tut alles.
    Der Sattel musst du dann weiter auf die Kopfplatte ziehen, eventuell dann noch mit einem Stück holz abstützten...Insgesamt wird es halt eine zimeliche bastelei.

    Ausserdem musst du aufpassen, dass das freudlos eben auch richtig reinpasst. Also nicht nur vom Platz sondern auch von der von die angesprochenen Mensurlänge. Die Saitenreiter sind imho etwas weiter hinten als beim vintage, so dass du dann das ganze etwas weiter richtung hals anschrauben müsstest, dann reicht eventuell die federkammer nicht mehr aus und man muss die auch auffräsen.
    Also kann sein, dass alles einfacher passt, aber ohne zu messen sollte man mit dem schlimmsten rechnen.

    Eine normale Rg gibts auch für unter 900€, afaik. du musst halt bei der 1000er serie bleiben und nicht die 2000er nehmen. Das einzige problem ist eben, dass der Korpus nicht aus mahaghony ist...deswegen schrieb ich, du solltest mal anspielen wie dirder sound gefällt.

    gruss
    eep
     
  16. DoneBone

    DoneBone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 29.04.06   #16
    Hm...

    also wenn RG dann Prestige... das liegt an der Tatsache, dass der Cleansound bei ner non-prestige RG mir zu drahtig und steril klingt... also... zur zrück zur Frage S470 vergessen und Ibanez RGA nehmen und da zwei DiMarzio Evos reinhaun?^^
     
  17. eep

    eep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.09.03
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 29.04.06   #17
    also die 1000er Serie ist auch Prestige made in Japan. :rolleyes: Nur eben mit den Ibanez eigenen PUs (genau wie in der RGA), ansonsten hast du die gleiche Hardware wie auch in der Jem7 verbaut wird, und Holz ist das gleiche wie bei der rg2550 zB.

    Wie gesagt, wenn sich die rga besser anfühlt, warum schwankst du denn immer noch?
    wir können dir die entscheidung nicht abnehmen. Ich spiel sowohl rg als s (obwohl ich sagen muss, dass meine S nicht wirklich leichter ist als meine rgs).

    gruss
    eep
     
  18. DoneBone

    DoneBone Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.06
    Zuletzt hier:
    25.09.14
    Beiträge:
    265
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    203
    Erstellt: 30.04.06   #18
    Gut danke, letze Frage:

    ähm könnt ihr mir mal n Link von ner RG 1000 schicken? ICh weiß net genau was mit 1000 gemeint is...^^
     
  19. Ach3ron

    Ach3ron Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.414
    Zustimmungen:
    63
    Kekse:
    2.127
    Erstellt: 30.04.06   #19
    Ganz einfach: RGs mit vierstelligen Nummern sind immer Prestige-Modelle, z.B 1550, 2550, 1527 etc. pp. Lässt sich auch auf andere Produktreihen übertragen.

    Btw.: Die Prestige-Modelle werden mittlerweile auch z.T. in Korea gebaut. Hab schon ne RG2550 gesehen, welche laut Seriennummer aus Korea stammt. Außerdem stand da "made in Korea drauf" ;) Tat der Qualität allerdings keinen Abbruch.
     
  20. Carduhn

    Carduhn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    25.02.15
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
Die Seite wird geladen...

mapping