Probleme bei Tapping auf Wizard II Hals

von ELmia_90, 22.12.07.

  1. ELmia_90

    ELmia_90 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 22.12.07   #1
    Hallo liebe Community!

    Ich habe folgendes Problem:

    Ich übe seit einiger zeit das Tapping auf meine Ibanez RG mit Wizard II Hals.
    Das fällt mir leider ziemlich schwer, selbst nach einigen Wochen Training. Dachte mir, dass ich einfach (noch) nicht fähig wäre, anständig zu tappen, bis ich es auf meiner
    GRG170 probierte.
    Und siehe da - Es funktioniert wunderbar!
    Natürlich hört sich die grg170 nach nix an, also probier ich's wieder auf meiner anderen
    RG und muss feststellen, dass es wieder gar nicht funktionieren will. :(

    Ich sehe das Problem nun nicht mehr primär an meinen unzureichenden Fähigkeiten, sondern an dem Hals bzw. seine Einstellungen. Bei der GRG170 ist das Vibrato sehr weit nach unten gedreht und damit die Saitenlage sehr flach. Es ist so weit nach unten gedreht, dass man die Saitenspannung so gut wie gar nicht mehr nach oben verändern kann. Das ist kein Problem, da dieses Vibrato eh ziemlicher Schrott ist.
    Doch wenn ich das Vibrato meiner anderen RG nach unten schraube, gibt es sehr schnell Saitenschnarren :( Außerdem benutze ich es schon oft und gerne.

    Ein weiteres Problem sehe ich in den Bundstäbchen. Die sind auf dem Wizard II Hals ein ganzen Stück höher, als auf dem GRG1.

    Nun, da es hier sicherlich (hoffentlich ;)) einige Leute mit gleichem Hals/Vibrato gibt, hoffe ich einfach mal auf ein paar Tipps, die mir weiterhelfen könnten.

    Liebe Grüße :)
     
  2. rainaaa

    rainaaa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    14.02.10
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 23.12.07   #2
    grundätzlich sin hohe bundstäbchen einfach zu tappen als niedrige. das argument versteh ich also mal garnicht. mit hoher saitenlage is immre schwieriger als bei niedriger, das is nicht nur bei deinem hals so sonder bei jedem, wenn die saitenlage hoch ist. entweder runterdrehen oder weiterüben.

    was helfen könnte sind stärkere saiten. ich fands mit stärkeren immer einfacher. die sind dann halt schwieriger zu benden.

    mfg raina
     
  3. 6Red6Dragon6

    6Red6Dragon6 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.14
    Beiträge:
    1.977
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    6.888
    Erstellt: 23.12.07   #3
    Schau mal am Hals entlang, ob er gerade ist. Wenn er zu stark nach vorne gekrümmt ist kann das in zu hoher Saitenlage resultieren. Hier ist ein guter Workshop dafür.
    Wenn du's dir nicht zutraust, kannst du auch einfach in den Laden gehen und sagen "Einmal flache Saitenlage bitte!" :)
     
  4. ELmia_90

    ELmia_90 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.07
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 23.12.07   #4
    @raiaaa: bitte aufmerksamer lesen :)
    @red dragon: jetzt wo du's sagst...ich glaube, er ist etwas konkav.

    danke für den link, werd mich da mal einlesen.
    weiß aber nicht, ob ich mich da rantraue...
    wie teuer kommt mich denn das einstellen der saitenlage/des halses bei einem fachmann?

    lG
     
Die Seite wird geladen...

mapping