Probleme mit Eurolite EDX-4 Dimmerpack einzelne Kanäle immer volle Helligkeit

  • Ersteller FloRuder
  • Erstellt am
F
FloRuder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.15
Registriert
30.12.13
Beiträge
18
Kekse
0
Hallo zusammen,

habe leider erfolgfrei mit Google schon gesucht, offenbar hat aber noch niemand ein ähnliches Problem, oder es läßt sich zumindest nicht auffinden. Deshalb hier einfach als kleine Frage :)

Wir haben auf unserer kleinen Bühne 2 Eurolite EDX-4 Dimmerpacks via DMX am Showtec Showmaster-24 hängen. Gesteuert werden damit 2* Stufenlnsenscheinwerfer 1kW, 2*Stufenlinsenscheinwerfer 500W und insgesamt 6 klassische PAR 56. Im großen Ganzen läuft das auch, allerdings zeigen einzelne Kanäle in beiden Dimmer-Packs ein etwas "überreiztes Arbeitsverhalten": Sie sind schlicht nicht steuerbar und laufen konstant, auch bei ausgeschaltenem/stromfreien Lichtpult mit 100% Helligkeit, wobei die Adressierung grundsätzlich richtig ist :-( Einzige Möglichkeit diese Kanäle auszumachen ist der Griff in den Sicherungskasten...

Aktuell ist die Belegung wie folgt:

Linkes EDX - ab DMX Kanal 1:
1 - 1*Stufenlinse 1kw (linke Seite)
2 - 2*Stufenlinsen a 500W (linke und rechte Seite)
3 - nicht mehr steuerbar
4 - nicht mehr steuerbar

Rechtes EDX a- ab DMX Kanal 3: (damit kein Loch auf dem Lichtpult da ist)
1 - 1*Stufenlinse 1kw (rechte Seite)
2 - 3*PAR 56 (Mitte)
3 - nicht mehr steuerbar
4 - 3*PAR 56 (Mitte)

Die Bündelung der PARs und der zwei kleinen Stufenlinsen ist letztlich dem Umstand geschuldet, dass wir die schon alle brauchen, aber (s.o.) eine andere Ansteuerung einfach nicht mehr geht. Das DMX-Kabel ist vergleichsweise lang, es geht um die gesamte Bühne (da hingen noch zwei Hintergundsbeleuchtungsscheinwerfer mit je drei Kanälen (alles ohmsche-Lasten) jeweils links und rechts von der Bühne - beide nicht mehr da, DMX-Kabel einfach Stecker-Buchse). Ein Terminator steckt in dem rechten EDX.

Das alle unsere Steuerungsteile natürlich grundätzlich qualitativ am allerobersten Rand anzusieden sind weiß ich ;-) Über einen Austausch mindestens der PARs wird auch schon gesprochen, geht dann wahrscheinlich hin zu Steuerung via PC und DMX-Control / PC-Dimmer /... und LEDs. Aber anyway können wir das nun so ganz kurzfristig nicht umsetzen. Deshalb meine Frage:

Hat jemand eine Idee, was da schief läuft - und: Ist das wieder in den Griff zu bekommen, und wie?
 
Eigenschaft
 
M.Michel
M.Michel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.09.21
Registriert
14.11.13
Beiträge
87
Kekse
0
Ort
Raunheim
Hast Du mal nachgesehen auf wieviel Channels die Dimmerpacks eingestellt sind. Arbeiten die mit 4 oder 8 oder usw. Channels. Ist die Ansteuerung vom Showtec auch auf die Channels eingestellt. DA können die Adressen stimmen aber wenn die Channelzahl unterschiedlich ist klappt das nie.

Gruß Hundkessi
 
F
FloRuder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.15
Registriert
30.12.13
Beiträge
18
Kekse
0
Hi!
Ich wüsste nicht, wo ich das einstellen könnte. Über das m-klavier? Wenn ja, wie?
Dazuzusagen wäre vielleicht auch noch, dass mindestens bei dem rechten der dritte kanal auch schon mal funktioniert hat...
 
ologrol
ologrol
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.11.22
Registriert
11.08.09
Beiträge
97
Kekse
141
Wie alt sind denn die Dinger? Weil bei "überreiztes Arbeitsverhalten" musste ich an schon etwas betagtere Geräte denken... Und wie intensiv werden die Geräte genutzt?

Es kann ja nämlich ganz einfach sein, dass die Bauteile es irgendwann einfach hinter sich haben...
Und wenn die einzelnen Kanäle nur (geschätzt) 1kW abkönnen, bewegt ihr euch natürlich mit den Stufenlinsen auch immer im oberen Belastungsbereich... irgendwann geht dann halt mal was kaputt ;)
 
F
FloRuder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.15
Registriert
30.12.13
Beiträge
18
Kekse
0
Zuerst mal Danke, auch an Hundekessi :)
Das ist natürlich durchaus möglich, dass die einfach durch sind. Leider weiß ich nicht, wie alt die Teile tatsächlich sind, drei /vier/fünf Jahre? Bei durchschnittlich drei Tage pro Woche Betrieb und dann ca. 4-6h Betriebsdauer, so über den Daumen halt :)

Ich dachte einfach: Hey! Hier wurde mir im PA-Forum auch schon sehr gut geholfen, vielleicht hat jemand für sich auch noch eine gute Lösung beim gleichen Problem gefunden...
 
jw-lighting
jw-lighting
Helpful & Friendly User
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
11.08.07
Beiträge
5.328
Kekse
26.781
Ort
Oldenburg
Hast Du mal nachgesehen auf wieviel Channels die Dimmerpacks eingestellt sind. Arbeiten die mit 4 oder 8 oder usw. Channels.
Der EDX-4 arbeitet immer mit 4 Kanälen. Ich habe selbst welche davon, an der Konfiguration liegt das beschriebene Problem nicht.

Sie sind schlicht nicht steuerbar und laufen konstant, auch bei ausgeschaltenem/stromfreien Lichtpult mit 100% Helligkeit, wobei die Adressierung grundsätzlich richtig ist :-( Einzige Möglichkeit diese Kanäle auszumachen ist der Griff in den Sicherungskasten...
Dieses Phänomen ist typisch für einen defekten Triac (elektronischer Wechselspannungsschalter, der das Dimmen umsetzt). Solche Fehler gab es auch massenweise in den ersten T-Bars mit Dimmer, wegen Überhitzung im engen Gehäuse.

Eine Fachkraft (!) kann diese Bauteile für wenige Euros tauschen. Einen Schaltplan vom Lastteil habe ich angehängt.
Bitte vorher aber nachmessen lassen, dass vom Steuerungsteil im Dimmer ausgehend noch alles OK ist. Der Triac muss bei solch einem Fehler nicht defekt sein, es ist aber sehr typisch.
Bei dem Alter dann auch gleich ausnahmslos alle Triacs (auch bei den intakten Kanälen) tauschen. Wenn möglich auch mal überlegen, ob die Wärmeabfuhr vom gerät noch verbessert werden kann.

LG :)
 

Anhänge

  • quarter_edx4.pdf
    15 KB · Aufrufe: 468
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
F
FloRuder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.15
Registriert
30.12.13
Beiträge
18
Kekse
0
Na dann werde ich mal schauen, ob ich im näheren Umfeld einen Elektroniker finde, der mit dem Bauplan auch was anzufangen weiß :)
Ganz herzlichen Dank!!!!

Und, ich glaube an Kühlung sollte es eigentlich nicht fehlen, die Dinger hängen der Länge nach an zwei Rohren (ca. 3m Abstand) ca. 0,5 m von der Decke entfernt frei im Raum... Wobei ich gestehen muss, dass ich keine Ahnung hab, ob da irgendwo irgendwelche Lüftungsschlitze wären im Gehäuse...
 
jw-lighting
jw-lighting
Helpful & Friendly User
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
11.08.07
Beiträge
5.328
Kekse
26.781
Ort
Oldenburg
Die Lüftungsschlitze sind (bei meinem Modell) seitlich (von man auf die Steckdosen guckt). Wenn du sie der Länge nach montierst, sollte die Luft also von unten nach oben durchziehen können, das ist gut ;)

Den Schaltplan brauchst du vermutlich gar nicht - höchstens um den richtigen Typ zu bestellen.

LG :)
 
F
FloRuder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.15
Registriert
30.12.13
Beiträge
18
Kekse
0
THX!
Kann glaube ich geschlossen werden hier...
 
jw-lighting
jw-lighting
Helpful & Friendly User
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
23.02.19
Registriert
11.08.07
Beiträge
5.328
Kekse
26.781
Ort
Oldenburg
Kann glaube ich geschlossen werden hier...
Wir lassen die Threads immer offen, falls noch jemand anders Fragen zum selben Thema hat. Du brauchst den Thread also nicht schließen zu lassen ;)

LG :)

PS: Berichte uns doch mal, wie es ausgegangen ist ;)
 
F
FloRuder
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.03.15
Registriert
30.12.13
Beiträge
18
Kekse
0
So,
ich habe eine Lösung gefunden, die zwar bestimmt teurer als Reperatur ist, aber insgesamt einfach stressfreier:
Es sind zwei neue Dimmerpacks auf dem Weg ;-)
Bin aber am überlegen, ob ich nicht doch für einen der Dimmerpacks einen Reperateur finde, so hätten wir noch ein "Fall-Back" beim nächsten Aussetzer...
 
C
  • Gelöscht von SB
  • Grund: Crosspost

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben