Probleme mit neuer Schaltung

von tsb.olaf, 27.06.08.

  1. tsb.olaf

    tsb.olaf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    678
    Erstellt: 27.06.08   #1
    nach dem einbau der esquire-schaltung in meine Tele sind ein paar probleme aufgetreten:

    1. Die Gitarre ist viel leiser als vorher.
    2. Das Volume-Poti schließt nicht komplett, also es stellt die gitarre nicht komplett stumm

    Problem nr.2 lässt sich wohl durch einen widerstand am poti lösen, aber bei nr.1 blick ich nicht durch. Kann das was mit den lötstellen oder den verwendeten kabeln zu tun haben, also das der widerstand zu groß ist?

    Brauche schnelle Hilfe

    danke
     
  2. tsb.olaf

    tsb.olaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    678
    Erstellt: 29.06.08   #2
    .....
     
  3. Sustainic666

    Sustainic666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.06
    Zuletzt hier:
    6.11.10
    Beiträge:
    601
    Ort:
    an der gitarre
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    920
    Erstellt: 29.06.08   #3
    esquire-schaltung <- WTF???

    mehr input!!
    paar bilder wären auch toll!
    wir wollen dir ja helfen aber so wie dus uns zz beschehrst geht das nicht ohne weiteres
     
  4. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 29.06.08   #4
    ich nehme mal an das du diese Schaltung meinst
    http://www.ainian.com/esquire.jpg

    in der Mittelstellung geht der Pickup direckt auf das Volume Poti, dort müsste der selbe Sound wie vorher sein. (vorausgesetzt an den Potis wurde sonnst nichts verändert)

    das Volumepoti geht direckt auf Masse, deshalb müsste beim leisedrehen alles weg sein.

    entweder du hast doch ne andere Schaltung oder du hast irgendwas falsch angeschlossen.
     
  5. tsb.olaf

    tsb.olaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    678
    Erstellt: 30.06.08   #5
    also ich habe diese schaltung von seymour-duncan benutzt:

    http://www.seymourduncan.com/pdfs/support/schematics/esquire.pdf


    das hauptproblem ist, das die gitarre extrem leise ist. nicht nur, dass ich den amp weiter aufdrehen muss, ich bekomm auch kein ordentlichen sound mehr, da jetzt alles wie mit halbgeschlossenen volume-poti klingt. ich löte heute alles nochmal neu, vll funktioniert dann alles, würde mich aber trotzdem über hilfe von euch freuen

    danke ade
     
  6. tsb.olaf

    tsb.olaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    678
    Erstellt: 30.06.08   #6
    also habe jetzt alles neu gelötet, das problem mit der laustärke besteht aber immernoch

    jetz hoff ich, das ihr mir helfen könnt...
     
  7. tsb.olaf

    tsb.olaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    678
    Erstellt: 01.07.08   #7
    .....​
     
  8. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 01.07.08   #8
    Vielleicht durch zu viel Hitze ein Poti beschädigt? Die Schaltung von Duncan ist auf jeden Fall korrekt, daran kann es nicht liegen.
     
  9. tsb.olaf

    tsb.olaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    678
    Erstellt: 01.07.08   #9
    die potis habe ich beide schon geöffnet, da sieht man keinen schaden
    ich versteh das nicht...irgendwo kommt da ein mörder-widerstand in der schaltung her...
     
  10. Superunknown

    Superunknown Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    17.11.12
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Versmold
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 01.07.08   #10
    Solange das nicht Mega Ohms sind, ist es wohl nicht so schlimm; der Eingangswiderstand vom Amp liegt ja in dem Bereich...
    Es wird wohl an einer "undichten" Masse Stelle liegen, evtl. hast du irgendwo einen unsauberen Lötkontakt o.ä., der dein Signal auf Masse legt (über einen hohen Widerstand, bei einem kleinen wär sonst alles weg, da dein Signal immer den Weg des niedrigeren Widerstands wählt).
     
  11. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 01.07.08   #11
    die Schaltungen sind gleich.

    mach einfach mal eine Brücke vom Pickup Ausgang (beim Schaltplan das weiße Kabel) auf die Ausgangsbuchse.
    Der Wahlschalter sollte in Mittelstellung sein.
    natürlich nur bei nicht zu lauter Lautstärke, weil ja das Poti überbrückt wird!!
    Vergleiche die beiden Lautstärken, wenn die mit Brücke lauter ist, hat deine Schaltung einen Fehler.
     
  12. tsb.olaf

    tsb.olaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    678
    Erstellt: 02.07.08   #12
    das habe ich schon gemacht, und das ergebnis war, dass das signal deutlich lauter ist, d.h. der fehler muss in der schaltung liegen

    ich untersuch jetz nochmal die massen

    kann es an noch etwas liegen? an den kondensatoren oder so?
     
  13. Thhherapy

    Thhherapy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.01.08
    Zuletzt hier:
    1.06.16
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    nähe Salzburg
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    7.271
    Erstellt: 02.07.08   #13
    wenn der Schalter in Mittelstellung ist, liegt kein Signal an den Kondensatoren,
    außer am Tone Regler und dessen Kondensator.
    aber der Tone Regler war ja vorher auch schon vorhanden, hast ja nichts geändert?

    kannst ja mal probieren das Tone Poti weg zu machen.
    oder mal nur das Volume Poti brücken.
     
  14. tsb.olaf

    tsb.olaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    678
    Erstellt: 03.07.08   #14
    nein, ich hab komplett die originalteile verwendet

    ich vesuch jetzt nochmal sämtliche teile zu überbrücken
     
  15. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 03.07.08   #15
    Servus Olaf,

    hoffe, Du warst schon erfolgreich. Wenn nicht, dann mach doch bitte mal 2 oder 3 aussagekräftige Fotos von deinem E-Fach, auf denen man die Verdrahtung erkennen kann..

    Gruß Bernhard
     
  16. tsb.olaf

    tsb.olaf Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.08.07
    Zuletzt hier:
    18.02.16
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    678
    Erstellt: 03.07.08   #16
    also leute

    das problem ist BEHOBEN!

    schuld war doch ein defektes poti, warum ich das aber jetzt erst gemerkt habe, weiß ich selbst nicht

    also danke für eure hilfe

    ade

    P.S: die esquire-schaltung ist echt top!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping