Professionelle programmierung mit billig Pulten

  • Ersteller MetalBeast666
  • Erstellt am
M

MetalBeast666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.12
Mitglied seit
30.12.05
Beiträge
490
Kekse
216
Hallo,

ich werde mir demnächst eine kleine Lichtanlage für Partys und kleinere Events zulegen.
Es werden wohl Scanner, LED-PARs und ein kleines DMX Pult.

Beim suchen und lesen ist mir immer wieder aufgefallen, dass bei den billigen Pulten (z.B. ScanOperator) Scenen und Chases programmiert werden können. Farbe, Gobo uns sonstige Effekte kann man natürlich direkt in den einzelnen Scenen einprogrammieren aber ich habe mich gefragt ob das auch "proffessioneller" geht...

Ich stelle mir das so vor, das die Scenen und Chases nur die Standpunkte bzw. Bewegungen der Scanner steuern und alle anderen Effekte seperat aufgerufen werden können (auf Knopfdruck andere Farbe oder anderes Gobo).
Ist das bit den Pulten irgendwie machbar oder gibt es diese möglichkeit erst bei größeren Konsolen bzw. DMX Software?

Das steuern der Farbe, Gobos, ... direkt am Kanalfader würde ja auch gehen. Wenn man bei verschiedenen Geräten aber verschiedene Effekte will wird das aber schwierig, vor allem wenn man bei den kleinen Pulten zwischen Kanal 1-8 und 9-16 umschalten muss.


Habt ihr eine Lösung für mich oder wie werden solche Sachen bei den Profis programmiert?

Ich danke euch schonmal im Vorraus.
 
S

Seb 91

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.10
Mitglied seit
19.03.09
Beiträge
105
Kekse
46
Ort
Bonn
Hallo,

ich werde mir demnächst eine kleine Lichtanlage für Partys und kleinere Events zulegen.
Es werden wohl Scanner, LED-PARs und ein kleines DMX Pult.

Beim suchen und lesen ist mir immer wieder aufgefallen, dass bei den billigen Pulten (z.B. ScanOperator) Scenen und Chases programmiert werden können. Farbe, Gobo uns sonstige Effekte kann man natürlich direkt in den einzelnen Scenen einprogrammieren aber ich habe mich gefragt ob das auch "proffessioneller" geht...

Ich stelle mir das so vor, das die Scenen und Chases nur die Standpunkte bzw. Bewegungen der Scanner steuern und alle anderen Effekte seperat aufgerufen werden können (auf Knopfdruck andere Farbe oder anderes Gobo).
Ist das bit den Pulten irgendwie machbar oder gibt es diese möglichkeit erst bei größeren Konsolen bzw. DMX Software?

Das steuern der Farbe, Gobos, ... direkt am Kanalfader würde ja auch gehen. Wenn man bei verschiedenen Geräten aber verschiedene Effekte will wird das aber schwierig, vor allem wenn man bei den kleinen Pulten zwischen Kanal 1-8 und 9-16 umschalten muss.


Habt ihr eine Lösung für mich oder wie werden solche Sachen bei den Profis programmiert?

Ich danke euch schonmal im Vorraus.

Wenn du dein Pult patchen kannst, dann leg dir doch auf die ersten 8 Kanäle die Farben und den Rest auf die anderen Fader. Oder du lässt die über Mix-Chase laufen und musst eben ab und zu mal in deinen Pages umschalten.

Bei Profis programmierst du die Show vorher, sodass du nicht alles einzeln zusammenstellen musst, und du hast mehr Kanäle, wo du was drauflegen kannst :)
 
M

MetalBeast666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.12
Mitglied seit
30.12.05
Beiträge
490
Kekse
216
Danke schon mal

Also ich hab mir das Pult ja noch nicht gekauft aber wenn es ein billiges wird ist da nix mit patchen.

Und das mit den Profis hab ich anders gemeint... wenn man die Show kennt kann man vorher alles programmieren, klar.

Mir gehts mehr darum, dass die Bewegungen in den Chases drin sind und man dann mit anderen Knöpfen die Effekte passend zur Musik dazumischen kann, also flexibler ist und nicht für jede Farbe nochmal die ganzen Scenen programmieren muss.

Ab welcher Preisklasse wäre sowas möglich?
 
Korg

Korg

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.04.21
Mitglied seit
28.01.05
Beiträge
3.657
Kekse
12.030
Ort
Düren
Ab welcher Preisklasse wäre sowas möglich?

Wenn Software in Frage kommt bspw. Sunlite Suite mit Interface ~500,- €.
Hardwarecontroller bei denen ein ordentlicher Spontanzugriff möglich ist liegen mindestens im 4-stelligen Eurobereich.
 
M

MetalBeast666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.12
Mitglied seit
30.12.05
Beiträge
490
Kekse
216
Danke,

hab mir schon gedacht, dass es im Hardware bereich teuer wird.

Softwarelösungen hab ich mit DasLight schon probiert. Funktionen und bedienung ist genau das was ich suche aber das Programm stürtzt relativ oft ab. Aber ich weis nicht obs an der Demo, meinem PC oder dem Program allgemein liegt.

Der Preis für den Laptop würde da dann aber auch noch dazu kommen und das steuern mit Fadern ist einfach schöner als mit der Maus und Tastatur...
 
Korg

Korg

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
08.04.21
Mitglied seit
28.01.05
Beiträge
3.657
Kekse
12.030
Ort
Düren
Der Preis für den Laptop würde da dann aber auch noch dazu kommen
Das stimmt natürlich, wobei Sunlite Suite (Demo im Internet verfügbar) bei uns seit Jahren
auf einer ollen IBM-Kiste ohne zu Meckern läuft.

und das steuern mit Fadern ist einfach schöner als mit der Maus und Tastatur...
Wohl wahr - Aber die Frage ist eben ob man bereit ist 3000,- € in einen Hardwarecontroller zu investieren. ;)
 
N

Niklas

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.12.11
Mitglied seit
24.04.05
Beiträge
167
Kekse
0
Ort
Schwerte
Ich bin ebenfalls auf der Suche nach einem Pult mit solchen Funktionen. Dabei bin ich vor einigen Tagen auf die Funktion der "Overlay-Szenen" gestoßen, z.B. bietet der GLP ScanOperator Fx so etwas an.

Hiermit sollte es doch möglich sein, einige Bewegungsabläufe zu programmieren und dann mit Hilfe der Overlay-Szenen bestimmte Farbeinstellungen/Gobos/usw... abzurufen, oder?

Damit hätte man zwar nicht direkten Zugriff auf alle Effekte, aber man sollte doch schon deutlich flexibler sein...
 
M

MetalBeast666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.12
Mitglied seit
30.12.05
Beiträge
490
Kekse
216
Dann wird es bei mir wohl entweder ne Licon CX oder eber ein DasLight interface und dazu noch nen midi controller oder so.

Sunlite hab ich mal kurz ausprobiert aber auf den ersten Blick ist mir das zu unübersichtlich und DasLight bietet mehr Funktionen bzw. ich hab sie bei sunlite noch nicht gefunden.
 
O

obihh

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.11
Mitglied seit
14.01.09
Beiträge
198
Kekse
295
Schau dir mal die software scanshow an, die gibts in version 2 und 3 inzwischen auch kostenlos, dort hast du ein schön übersichtliches fenster, nicht wie bei z.B. dmxcontrol,daslight oder andere viele fenster zwischen denen du ständig hin und her switchen musst.

Dort hast du dann executor buttons die dur frei belegen kannst, also z.B. nu mit bewegungen. In der Mitte der seite gibt es ei fenster mit Preset Buttons, die also Farben,Gobos etc anzeigen des Selektierten gerätes.

Dort bräuchtest du dan also nur ne " Bewegung" abfahren, ein gerät oder Gerätegrußße selektieren und könntest dann "on the run" Gobos oder Farbe wechseln durch einfaches Drücken der Buttons.
 
B

buff87

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.09
Mitglied seit
27.03.09
Beiträge
10
Kekse
0
also wir haben in der tanzschule en scannerpult an dem wir auf knöpfen voreingestellte programme haben und nebendran noch en kleinen grauen kasten mit 7 fadern mitdenen wir gobos farbe etc noch einzeln anstuern koennen aber was das fürn pult is hab ich leider keine ahnung !
 
M

MetalBeast666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.12
Mitglied seit
30.12.05
Beiträge
490
Kekse
216
Eigentlich gar keine so dumme Idee!

2 billigpulte, 1 für die Bewegung und 1 für die Effekte, das ganze übern DMX-merger zusammenlaufen lassen und schon hat man viel mehr möglichkeiten.

Sollte doch funktionieren, oder?
 
O

obihh

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.04.11
Mitglied seit
14.01.09
Beiträge
198
Kekse
295
Die Idee mit den 2 Pulten ist zwar nett, aber hat ein paar Haken!

Billigpulte haben sind gerade für die Programmierung von Bewegungen nicht so Komfortabel, schnelles ändern der Farben von Scans und LED´Pars gleichzeitig lassen sich nicht gleichzeitig anwählen da sowohl die DMX Kanäle als auch Werte bei unterschiedlichen Geräten meist nicht übereinstimmen, es wird schwierig die gleiche geschwindigkeit bei beiden Pulten einzustellen, gerade wenn S2L gewünscht ist und lassen sich keine Kanalgruppen erstellen (z.B. alle Shutter oder Farbräder auf einem Fader)

Außerdem lassen sich für den preis von 2 Billigpulten + Merger gleich ein besseres kaufen was eine Effektengine für die Bewegungen sowie mehr Speicherplatz hat.

Einfachste und auch warscheinlich günstigste Möglichkeit: Softwaresteuerung
 
S

SonicLightMAXX

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.10.10
Mitglied seit
11.02.09
Beiträge
27
Kekse
0
Ort
Herten Kreis Recklinghausen
Hallo, das mit dem Abstürzen bei Daslight hatte ich zunächst auch. Habe meinen Rechner quasi gesäubert und nur Daslight drauf gelassen. Läuft super... Bin von der Softwarelösung überzeugt. Mit Midi und einem externen Dmx Pult kommt das schon in den professionellen... Wenn du dich ein wenig damit beschäftigst wird es dir viel Spass bringen...:great:

Greetz Olli
 
M

MetalBeast666

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.02.12
Mitglied seit
30.12.05
Beiträge
490
Kekse
216
Das hatte ich auch erst vor aber wenn man den Preis von Laptop (ok, den hab ich sowiso schon), Interface, externes Pult und Midi Interface zusammenrechnet wirds schon recht teuer.

Ich hab mich für ne Licon entschieden. Hat für mich genug platz und reicht sicher ewig, ist schön zu Bedienen und der Effektgenerator hat auch noch ein par Funktionen die ich bei der Softwarelösung vermissen würde.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben