Professionelles Mastering + CD-Produktion

von Moritz M., 30.07.07.

  1. Moritz M.

    Moritz M. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 30.07.07   #1
    Moin!

    Ich gehe mit meiner Band diese Woche ins Studio, um eine kleine Demo-CD aufzunehmen. Das ganze wird 8 Tracks haben, um die CD aufzufüllen werden Live-Mitschnitte sowie eine kleine Live-DVD mit drauf gebrannt.

    Ich hätte dazu zwei Fragen:
    1) Lohnt es sich, das ganze z.B. von HOFA professionell Mastern zu lassen? Wir nehmen nur ein einem Homestudio auf, also nicht in einem "gewerblichen". Die Qualität dort ist trotzdem recht gut.
    2) Wir planen eine Auflage von etwa 200 Stück, Jewel-Case, Inlay vorne und hinten. Habt ihr gute Adresse zur CD-Produktion für mich? Muss nicht gepresst sein, kann auch einfach nur kopiert sein.

    Liebe Grüße,
    Mo
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.07.07   #2
  3. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 31.07.07   #3
    das mit dem mastering kann man so nich beantworten, ein gutes mastering kann aus nem schlechten mix noch einiges rausholen, genauso kann ein schlechtes mastering nen guten mix wieder kaputt machen


    sind die 200 exemplare ein tippfehler oder ernst gemeint?
    wenn nicht, dann bestellt euch am besten nur bedruckte rohlinge/jewelboxen/booklets/inlays und brennt euch die scheiben selber, pressen lassen lohnt sich bei so ner winzingen menge echt nicht, allein das glasmaster kostet schon ca 200 euro, für die cds und die verpackung außenrum kommen dann nochmal ca 220 euro dazu, also kostet euch eine cd dann locker 2 euro
    lasst ihr zB 500 pressen kostet eine cd in selber ausführung ca 1,50 euro, bei 1000 stück seid ihr dann nur noch bei 80 cent, etc...

    aber ich befürchte fast dass das presswerk für so ne geringe menge eventuell sogar nen mindermengen-aufschlag draufhaut, das is halt wirklich ne kleine stückzahl. und auch wenn ihr nur leere rohlinge bedrucken lasst müsst ihr ne gema-freistellung beantragen, ohne die darf kein presswerk cds rausschicken, egal was drauf is und auch wenn ihr keine gema-mitglieder seid


    wenn ich ein presswerk empfehlen darf, dann das hier: http://www.das-presswerk.de/
     
  4. Moritz M.

    Moritz M. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.04
    Zuletzt hier:
    8.02.13
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    22
    Erstellt: 02.08.07   #4
    Moin!

    Danke erstmal für die Antworten.

    Mastern werden wir dann wohl mal schauen...es handelt sich eh nur um eine Art Demo-CD, die Frage ist, ob sich der Aufwand da lohnt.

    200 Stück stimmt, wie gesagt, nur eine geringe Auflage, aber es gibt einfach einige Leute, die langsam mal was in den Händen haben wollen...was haltet ihr von CD-Kopierwerken, sozusagen? Das müsste dann ja billiger kommen, weil eben kein Glasmaster.

    Liebe Grüße,
    Moritz
     
  5. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.731
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    882
    Kekse:
    24.643
    Erstellt: 02.08.07   #5
    nagut, für ne demo lohnt sich professionelle mastering denk ich nich, das spart man sich lieber für ein richtiges album das man dann auch im studio produziert


    wie gesagt, ich denke am billigsten wäre es für euch wenn ihr euch bei nem presswerk rohlinge, booklet, inlay, etc drucken lasst und die teile dann selber brennt
    wenn jeder aus deiner band am abend zehn cds brennt habt ihr in ein paar tagen doch locker an die hundert stück zusammen
     
Die Seite wird geladen...

mapping